Seite 1 von 4
#1 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Hans74 08.08.2016 21:57

avatar

Mit der Eröffnung bei transfermarkt.de erlaube ich mir auch die Eröffnung im SVS-Forum:

2. SPIELTAG DER 2. BUNDESLIGA

FUSSBALLCLUB ERZGEBIRGE AUE e. V.

GEGEN

SV SANDHAUSEN 1916 e. V.

The Show must go on...Am Freitag steht für beide Mannschaften bereits das zweite Pflichtspiel auf dem Programm:
Das "VEILCHEN"-SPIEL
Spielzeit: Freitag, den 12.08.2016 um 18:30 Uhr
Spielort: Sparkassen-Erzgebirgsstadion
Zuschauer: ca. 8.000
Wetter: 16 Grad Celsius. Es ist wolkenreich und örtlich fällt etwas Regen oder Nieselregen.
Leichte Brise aus Westsüdwest mit mäßigen Böen. Luftfeuchtigkeit 77 %, Luftdruck 1022,3 hPa
Balldruck: 0,7 bar

DIE HISTORIE ZU DIESER PARTIE
FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen: 4 : 4 : 2

Nein, beide Mannschaften haben nicht immer im 4:4:2-System gegeneinander gespielt, sondern dies verdeutlicht die leichte Überlegenheit des FCE im Duell mit dem SVS.
Zum ersten Mal trafen beide Mannschaften in der Saison 2008/2009 aufeinander. 4 Mal duellierten sich die Teams in der 3. Liga,
6 Begegnungen fanden in der 2. Bundesliga statt.
In der Saison 2012/13 wurde es ganz brisant: Am letzten Spieltag dieser Saison mussten die Veilchen um Platz 15 spielen. Direkter Konkurrent war damals Erzrivale Dynamo Dresden. Durch einen 1:0-Sieg gegen den SVS wurde durch das bessere Torverhältnis der 15. Platz gesichert und der Abstieg verhindert !!
Das letzte Aufeinandertreffen am 12.04.2015 gewann jedoch der SVS mit 1:0 in Aue, erzielt durch unseren Ex-Spieler Alexander Bieler, welcher nun in Holstein Kiel auf Torejagd geht.
Mit Nicky Adler und Björn Kluft treffen wir dort auf zwei ehemalige Spieler des SVS, sowie auf unseren Ex-Trainer Pavel Dotchev, welcher bei uns "eine Ära" prägte: Vom 13.09.2010 bis zum Tag seiner Entlassung (14.02.2011 !). Frank Löning und Solomon Okoronkwo dürften den Fans beider Vereine auch nicht unbekannt sein. Ebenso ist Christian Tiffert kein Nobody. Besonders blieb er mir in Erinnerung aus seinen Lauterer und Stuttgarter Zeiten. Sein Haar ist nun etwas lichter geworden, doch der Scheitel sitzt und er bleibt ein wichtiger Leader innerhalb der Mannschaft des FCE.

FC ERZGEBIRGE AUE - "DER KUMPELVEREIN - Weil wir anders sind"
IN AUE HEISST ES: "Gleegauf, willkommen im Schacht !"

Der FC Erzgebirge Aue wurde am 24.09.1949 als BSG Pneumatik Aue gegründet, obwohl dies manche Fans anders sehen: http://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPO...ikel9444396.php

Die größten Erfolge:
DDR-Meister: 1956, 1957, 1959 als SC Wismut Karl-Marx-Stadt
FDGB-Pokal-Sieger 1955
Aufstieg in die 2. Bundesliga: 2003, 2010, 2016
Herbstmeister der 2. Bundesliga 2010

Von 1963 bis 1990 gehörte der Verein als BSG Wismut Aue der DDR-Oberliga an. Nach weiteren Umbenennungen in FC Wismut Aue (1990) und FC Erzgebirge Aue (1993) spielte die Mannschaft von 2003 bis 2008 sowie von 2010 bis 2015 und wieder ab 2016 in der 2. Bundesliga.
Wismut war als großes Bergbauunternehmen der Trägerbetrieb für den Verein. Obwohl die Stadt Aue zwischenzeitlich aus dem Namen verschwunden war, wurden die Heimspiele weiterhin dort und nicht im etwa 35km entfernten Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz, ausgetragen.
Die Bergarbeiter in den umliegenden Abbaugebieten hatten sich erfolgreich für den Verbleib ihres Vereins eingesetzt. Aufgrund der Verbundenheit zwischen Bergarbeitern und Verein wird der Club bis heute, trotz der lila-weißen Vereinsfarben, auch "Schalke des Ostens" genannt. So ertönt vor jedem Heimspiel das "Steigerlied", die Bergarbeiterhymne schlechthin:
Das Steigerlied
...mit Fans
Das Motto "Kumpelverein" zusammen mit dem Konterfei von Bergleuten zierte in der vergangenen Saison das Trikot des FC Erzgebirge.
Es ist eine Hommage an die treuen Anhänger, die den Verein nach dem Abstieg in der Saison 2014/2015 in die 3. Liga weiterhin unterstützten.
Das damalige Problem: Der Trikotsponsor war abgesprungen, die Brust war blank. Dem Verein kam die Idee, die Fans mit ins Boot zu holen. Zum einen mit dem Verkauf von Trikots, zum anderen mit Werbung neuer FCE-Mitglieder.
Vor dem Abstieg zählte der FCE 2600 Mitglieder, ein Jahr später sind es stattliche 6700 !!! Der Jahresbeitrag beim FCE kostet 60 Euro. Das spülte einen ordentlichen sechsstelligen Betrag in die FCE-Kassen. Die Fans wurden somit ein würdiger Trikotsponsor. Alle Mitglieder erhielten bei ihrem Eintritt in den Verein ihren "Schachtausweis".
„Die Marke "Kumpelverein" soll auch weiterhin auf dem Trikot bleiben", versicherte Präsident Helge Leonhardt, trotz des neuen Trikotsponsors.
Ich bin sicher, das Symbol "Schlägel und Eisen" wird irgendwann wieder im Vereinslogo auftauchen.

Das SPARKASSEN-ERZGEBIRGSSTADION
1950 hieß das Stadion "Otto-Grotewohl-Stadion", welches nur in einer Bauzeit von 4 Monaten errichtet wurde ! Das Stadion befindet sich seit Dezember 2015 in der Umbauphase und soll bis 2017 in ein reines Fußballstadion umgebaut werden. Die Kosten sind auf ca. 24 Millionen Euro kalkuliert. Dafür wird der Eigentümer, der Erzgebirgskreis, einen Kredit von 15 Millionen Euro aufnehmen. Der FC Erzgebirge Aue zahlt in der 2. Fußball-Bundesliga pro Jahr eine Pacht von 350.000 Euro. Der Verein erhält für die Namensrechte seit 2011 bis 2020 jährlich eine halbe Million Euro von drei Sparkassen im Erzgebirge.
Der SVS beneidet den FC Erzgebirge Aue hinsichtlich der öffentlichen Unterstützung des Stadionumbaus.
Bauzeit: 12/2015 - 10/2017
Kosten: 24 Millionen Euro
Bauherr: Erzgebirgskreis
Kapazität nach dem Umbau: 16.485 Fans
Die Große Kreisstadt Aue zählt 16.400 Einwohner. Der FCE gehört neben dem SVS somit in der Bundesliga zu den Vereinen mit den geringsten Einwohnerzahlen.

DIE SPORTLICHE SITUATION BEIM SVS
Beim SVS hat sich zur neuen Saison einiges getan: Er verfügt über einen neuen Trainer, 12 Spielerabgänge stehen 9 Spielerzugänge gegenüber.
Mit welcher Taktik der Trainer spielen möchte, erklärte er unmissverständlich erst kürzlich auf der PK:"Alle Spieler stürmen, alle Spieler verteidigen !" Eine klare Ansage also.
Außerdem möchte unser Trainer "frechen" Fußball spielen lassen, kompakt stehen, aber taktisch flexibler agieren als sein Vorgänger. "Kurz und Schnell" statt "Hoch und Weit". Ob seine Mission sich genauso erfolgreich gestaltet, bleibt abzuwarten. Im Spiel gegen die Fortuna aus Düsseldorf legte man los wie die Feuerwehr. 2:0-Führung nach 12 Minuten. Man konnte schon erkennen, dass unser Trainer KK mehr auf Kombinationsfußball setzt als sein Vorgänger. Die Mannschaft verteidigte höher, ließ nicht viele Chancen des Gegners zu. Im Laufe des Spiels gelang dies dem SVS immer weniger, so dass es zur gerechten Punkteteilung kam, auch wenn die erzielten Gegentore als "Kacktore" (O-Ton buli-fan92) zu bezeichnen waren. Als unsere neuen Säulen im SVS-Spiel haben sich wie erwartet Markus Karl und Daniel Gordon neben unserem Kapitän Kulovits herauskristallisiert.
Die zündende Idee in der Offensive fehlte uns noch in diesem Spiel. Daher sind beim SVS alle froh über die Verpflichtung unseres Lieblingsspielers "Kuba" Kosecki, welcher bereits in der Vorrunde der letzten Saison als Leihspieler für Furore bei uns sorgen konnte. Vielleicht darf Kuba beim Spiel in Aue schon losdribbeln. Wenn er fit ist, kann er den Unterschied ausmachen.

Voraussichtliche Aufstellung des SVS:

-----------------------Knaller-------------------------
Klingmann---- Kister-------Gordon-----Roßbach
--------------Kulovits--------Karl--------------------
Pledl----------------Vollmann-------------Kosecki
---------------------Sukuta-Pasu----------------------

Trainer: Kenan Kocak
Verletzte: Zenga, Stiefler, Jansen, Kuhn, Derstroff
Gesperrt: -
Trikot 16/17

DIE SPORTLICHE SITUATION BEIM FCE
Trotz der erfolgreichen letzten Saison und dem Aufstieg in die 2. Bundesliga kam es zuletzt zu Irritationen bezüglich des Ex-Sportdirektors Steffen Ziffert. Ihm wurde im Juni gekündigt. Gründe für seine Entlassung wurden nicht wirklich geliefert, stattdessen wurde ihm vom Präsidenten sogar ein neuer Vertrag als Mitarbeiter für das Nachwuchsleistungszentrum angeboten. Vizepräsident Engelmann sagte dagegen: "Das Tischtuch ist zerschnitten." Das Ende dieser Personalie scheint momentan völlig offen zu sein. Die Stelle des Sportdirektors scheint sich zu einem Auslaufposten entwickelt zu haben, dieser wurde vom Verein nicht wieder besetzt. Die Zusammenstellung des jetzigen Kaders obliegt dem Gespann Dotchev (Trainer) / Leonhardt (Präsident).
Inwiefern diese Nebengeräusche Auswirkungen haben, wird sich erst noch im Laufe dieser Hinrunde zeigen müssen. Fünf Abgänge stehen neun Neuzugänge gegenüber. Darunter vom KSC Pascal Köpke und Dimitrij Nazarov. Beim KSC scheinen einige Fans nicht unglücklich darüber zu sein, dass Letzterer nun gewechselt ist. Bin mal gespannt, was er beim FCE fabriziert.
Clemens Fandrich ist nach einjähriger Abstinenz vom FC Luzern wieder zum FCE zurückgekehrt. Den entscheidenden Unterschied zu damals beschreibt er so:"Das ist jetzt schon ein brutaler Zusammenhalt. Das habe ich von der ersten Sekunde an gespürt, das ist außergewöhnlich. Als ich das erste Mal in die Kabine kam, habe ich nur strahlende und freundliche Gesichter gesehen. Ich habe mich sofort wohlgefühlt." Der Teamgeist stimmt also.

Das letzte Testspiel der Auer gegen unseren "lieben" Nachbarn SV Waldhof Mannheim endete trotz Überlegenheit der Auer nur mit 1:1.
Der Generalprobe folgte am 1. Spieltag der 2. Bundesliga eine 0:1-Niederlage beim 1.FC Heidenheim durch ein Tor von Thomalla. Davor hatte Aue durch Kvesic und Köpke selbst noch zwei Riesenchancen in Führung zu gehen. Auch in der 2. Hälfte hatte Kvesic noch den Ausgleich auf dem Fuß, aber es hatte nicht sollen sein. Trotz der optischen Überlegenheit konnten die Veilchen ihr Engagement nicht in Zählbares umwandeln. Trotzdem hätte Aue aufgrund der guten Chancen mindestens ein Unentschieden verdient gehabt. Der SVS ist schon mit schlechteren Ergebnissen aus Heidenheim nach Hause gefahren.

Voraussichtliche Aufstellung des FCE:

-----------------------Männel---------------------------
Rizzuto------Breitkreuz-------Riedel-------Hertner
---------------Tiffert----------Riese---------------------
Adler-----------------Kvesic------------------Soukou
------------------------Köpke----------------------------

Trainer: Pavel Dotchev
Verletzte: Sieber, Bertram, Kluft, Wegner, Skarlatidis
Gesperrt:-
Trikot 16/17

Fazit: Auf jeden Fall muss der SVS ein besonderes Auge auf Kvesic haben. Wie schon oben beschrieben, setzt der FCE Aue auf Teamgeist. Das wird ein hartes Stück Arbeit für den SVS. Wenn wir demütig aber ohne Angst nach Aue fahren, bin ich mir sicher, dass wir keine Veilchen verpasst bekommen und mindestens 1 Punkt mitnehmen.

Zum Schluss wünsche ich noch allen Fans und Zuschauern eine gute Anreise, sowie ein faires und spannendes Spiel.
AUF GEHT`S SVS, INS (H)ERZGEBIRGE, KÄMPFEN UND SIEGEN !!!

Schwarz-weiße Grüße
Hans74

#2 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von stefan 10.08.2016 13:44

Nach einer Saison Pause geht's am Freitag wieder ins Erzgebirge. Aue ist für mich ein Gegner den man auch in dessen Stadion besiegen kann. Ein Sieg wäre sehr wichtig, denn Aue ist ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Von daher würde ich mir wünschen, dass sich noch viele Fans dazu entschließen mit nach Aue zu fahren, denn nur dann können wir unserer Mannschaft die nötige Rückendeckung geben.

Immer weiter nach vorn, immer weiter nach vorn, immer weiter nach vorn, schwarz weiß SVS...

Stefan, Fb

#3 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Clubhaus_DJ 11.08.2016 09:17

Bei mir steht vor meinem Urlaub noch zu viel im Geschäft an, so dass ich mir leider nicht frei nehmen kann für die Fahrt nach Aue.
Allen Auswärtsfahrern viel Spass. Kommt alle wohlbehalten und natürlich mit drei Punkten im Gepäck zurück in die Kurpfalz.

Ich gehe von einem Sieg aus. Das Trainerteam weiß nun nach dem Düsseldorf-Spiel wo nochmal der Hebel angesetzt werden muss. Bin guter Dinge, dass das im Training besprochen und aufgearbeitet wurde.

Aufstellung könnte sich wie folgt ändern (im Vergleich zum DD-Spiel):
Paqarada für Rossbach
Linsi für Karl
Kuba für Pledl

Evtl Karl zentral und dafür Vollmann auf rechts - Wooten müsste dann auf die Bank....

#4 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von SVSMarkus 11.08.2016 17:46

....welch erfrischende Pressekonferenzen....

- keine 0815-Standardfloskeln
- klare Antworten auf Fragen der Presse
- Erklärungen zu Spielern, Spielsystem und Gegner

das gefällt mir sehr gut +::bindafür:

An alle unerschrockenen Aue-Fahrer! Lasst euch im Fernsehen hören und sehen! und bringt 3 Punkte mit an den Hardtwald

#5 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Don Jorge 11.08.2016 22:25

avatar

Au...e
...swärts
...Backe, 3 Punkte wären fein!

Mit der Leistung, die wir in der ersten Hälfte gegen Düsseldorf gezeigt haben, ist im Erzgebirge absolut was zu holen. Zumal es hier gegen einen Gegner geht, dessen Ziel auch einzig und allein der Klassenerhalt sein kann. Auf geht's, SV, kämpfen und siegen!!!

Wie soll's ausschauen? 4-3-3 sag ich mal.

-------------------Sukuta-Pasu
Kosecki---------------------------------Vollmann
------------Karl-----------------Linsmayer
----------------------Kulovits
Rossbach----Gordon------Kister------Klingmann
---------------------Knaller

#6 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Clubhaus_DJ 12.08.2016 11:11

http://www.fc-erzgebirge.de/aktuelles/v/...reuther-fuerth/

Tolle Aktion! Ob sowas bei uns auch denkbar wäre...?

#7 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Rohrhöfer 12.08.2016 12:21

Den Aufstellungsvorschlag von Don Jorge kann ich nur unterschreiben - so könnte es was mit dem 3er werden. Würde eventl. nur Thiede für Klingmann bringen. Der hat mir gegen DD gar nicht gefallen - fehlerhaft und langsam(wurde sogar von Bellinghausen überlaufen).

Zur Aktion der Erzgebirgler: Finde ich klasse - wäre bei sowas auf jeden Fall dabei u. würde sogar die Organisation übernehmen - Motorradfahren geht immer!!
Mir ist Aue sowieso sehr sympathisch und ich wünsche dem Verein nur das Beste - außer natürlich heute gegen uns.

#8 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Clubhaus_DJ 12.08.2016 13:03

Zitat von Rohrhöfer

Zur Aktion der Erzgebirgler: Finde ich klasse - wäre bei sowas auf jeden Fall dabei u. würde sogar die Organisation übernehmen - Motorradfahren geht immer!!



Im Mai nach Würzburg wäre doch Jahreszeit und Strecke ganz passend oder? Termin ist ja bereits jetzt bekannt. So. 14. Mai 15.30

#9 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Rohrhöfer 12.08.2016 15:19

Ja , das wäre natürlich passend - werde mal mit Stefan Allgeier sprechen , damit wir das auch ordentlich und rechtzeitig publik machen können ( z.B. Aufruf im Stadionheft oder ähnl.)
Bin mal gespannt, wie viele motorradfahrende SV - Fans es gibt.

#10 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von frankenthaler 12.08.2016 17:09

Die Spannung steigt. Folgt auf eine erstklassige Spieltagseröffnung hier im Forum nun auch eine erstklassige Leistung des SVS?

Der 1. Spieltag hat Hoffnungen gewirkt, fast alle Mann (außer den Langzeitverletzten) sind an Bord. Ich bin gespannt wie Kocak spielen lässt und ob es wieder so eine offensive Aufstellung und Marschrichtung wird wie gegen F95. Aue dürfte mit viel Euphorie ins Spiel gehen nach dem Aufstieg. Ich hoffe der SVS kann der Spielverderber sein und etwas mitnehmen. Ansonsten finde ich Aue auch nicht unsympathisch. Ich habe mal vor einem Heimspiel gegen die Erzgebirgler einige freundliche Fans kennengelernt, die sich drei-vier Stunden vor Spielbeginn Sandhausen anschauen wollten und dann leicht enttäuscht doch nicht so viele Sehenswürdigkeiten vorfanden… für das nächste Mal habe ich ihnen ein paar Orte in Heidelberg genannt…

Zu der Aufstellung: Kocak wird’s richten, persönliche hoffe ich auf einen Einsatz von Kosecki… +::bindafür:


#11 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von runningholzwurm 12.08.2016 18:17

avatar

Die 50 Unerschrockenen grüßen aus Aue!

#12 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Don Jorge 12.08.2016 19:13

avatar

KULO!!! KARL!!! Herrgottsakra...offenbar haben wir ein Abo auf echt dämliche Gegentore. 0:2 hinten...das wird schwer. Jetzt müssen wir Düsseldorf sein und das Ding noch zurechtbiegen!

#13 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von SVS Mike 12.08.2016 19:14

Ich kann es nicht fassen, was wir da ansehen müssen....

#14 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Polizistenduzer11 12.08.2016 19:15

avatar

und fragen sich sicher wie ich, wie lange unsere neue Abwehr noch braucht, um sich zu finden ...
enttäuschende Leistung bisher!
unseren Trabern Wooten und Sukuta-Pasu gehört mal neues Kraftfutter zusammengemischt...

#15 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von runningholzwurm 12.08.2016 19:19

avatar

Au Backe!

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz