Seite 4 von 4
#46 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von schwalbenkönig 13.08.2016 12:54

Wenn ich das höre,die Mannschaft wurde vom vorhergehenden Trainerzusammengestellt. Das hat KK wohl vorher gewusst.Das ist keine Argument.Aber wenn ich einen Wooten seit eineinhalb Jahren durchschleppe einen "stürmer" habe der seit dem ersten Tag in sandhausen verletzt ist , dann nach Monaten mal wieder auf dem Trainingsplatz steht und sich nach ein paar Minuten wieder mit einer muskelverletzung abmeldet stimmt irgendetwas nicht.Und warum man Karlin in Kaiserslautern nicht mehr wollte hat man spätestens gestern gesehen. Fehlpässe und Ballverluste ohne ende. Mit so einer unterirdischen Leistung wie gestern gewinnst du selbst in der 3. Liga kein Spiel.

#47 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Hermann_Sandhäuser 13.08.2016 13:34

Zitat von schwalbenkönig
Wenn ich das höre,die Mannschaft wurde vom vorhergehenden Trainerzusammengestellt. Das hat KK wohl vorher gewusst.Das ist keine Argument.Aber wenn ich einen Wooten seit eineinhalb Jahren durchschleppe einen "stürmer" habe der seit dem ersten Tag in sandhausen verletzt ist , dann nach Monaten mal wieder auf dem Trainingsplatz steht und sich nach ein paar Minuten wieder mit einer muskelverletzung abmeldet stimmt irgendetwas nicht.Und warum man Karlin in Kaiserslautern nicht mehr wollte hat man spätestens gestern gesehen. Fehlpässe und Ballverluste ohne ende. Mit so einer unterirdischen Leistung wie gestern gewinnst du selbst in der 3. Liga kein Spiel.



Richtig, deshalb muss KK aus dem vorhandenen Spielermaterial das Beste rausholen, sowie es AS die letzten 3 Jahre stets gelungen ist. Die Forderung nach 2-3 Neuzugängen erzeugte bei mir schon leichtes Magengrummeln, der Kader war bzw. ist eigentlich schon fertig zusammengestellt und damit muss man eben auskommen, wenn man erst zu Beginn der Vorbereitung als neuer Trainer vorgestellt wird. Dessen muss er sich bewusst gewesen sein. Mit Kuba hat er ja jetzt noch eine super Verstärkung bekommen. Karls Auftritt gestern war unterirdisch, Linsmayer muss unbedingt wieder in die Startelf. Allgemein sehe ich Spieler wie Karl oder Gordon eher kritisch, sie haben ein gewisses Alter erreicht und vorher bereits bei größeren Vereinen gespielt und somit vielleicht auch einfach nicht die Motivation, für unseren SVS nochmal alles zu geben und rauszuhauen.

#48 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Mollero 13.08.2016 14:05

Nach einem Spiel wie dem gestrigen, muss der Trainer zu allererst Fragen an sich selbst stellen und hoffentlich auch, im Sinne einer Spielverbesserung, beantworten können. Die Spieler wissen, auch ohne Analyse, rein intuitiv, dass das gestern nicht einmal die Schale vom Ei gewesen ist. Jetzt heißt es - nein, nix Mund abwischen - sich das Maul unter- und miteinander fusselig reden, taktische und mentale Fehleinstellungen erkennen, abstellen und sich aufs Schwabenbatschen zu freuen.

#49 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von runningholzwurm 13.08.2016 14:26

avatar

Zitat von Mollero

Zitat von runningholzwurm
So, wieder zurück!
...
Gute Nacht



Kurz, knapp, präzise, zutreffend und vor allem ohne den Gebrauch von Fremdwörtern. Ich wünsche dir, einige Stunden erholsamen Schlaf gehabt zu haben.




Keine Fremdenfeindlichkeit gegen Worte!
Spaß beiseite.
Du hast recht!
Leichte Sprache in Zeiten der Barrierefreiheit ist angesagt! +::bindafür:
Danke für den Hinweis!

#50 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Don Jorge 13.08.2016 14:42

avatar

Wundert mich, dass sogar Gordon hier von einigen kritisch gesehen wird. OK, das Eigentor letzte Woche war unglücklich, aber ansonsten fand ich ihn in den beiden Spielen sogar noch einen Hauch stärker als Kister. Bei Karl gab's bislang viel Licht, aber auch reichlich Schatten. Gegen D'dorf hat er stark begonnen, im Verlauf des Spiels aber stark abgebaut. Auch gegen Aue sah er einige Male nicht gut aus, im negativen Sinne gekrönt von seinem Katastrophen-Kopfball zum Gegner.

Bedenklich auch unsere Außenverteidiger: Rossbach (ihn fand ich gegen D'dorf überraschend gut) stand sehr schnell kurz vor Gelb-Rot, und Klingmann war auch alles andere als blitzschnell, gedanklich wie auch läuferisch.

Wir haben Alternativen, und die sollten wir nutzen. Meine Vorschläge:
-Paqarada wieder als LV
-Thiede als RV
-Linsmayer statt Karl
-Höler oder Derstroff für Wooten

Paderborn wird vermutlich sehr genau hingeschaut haben, wie Aue das gegen uns gemacht hat. Mit Hurra-Fußball werden die sicherlich auch nicht antreten, insofern wird das ein zweiter Anlauf.

Ach, und gegen Dortmund kann wegen mir die U23 auflaufen.

#51 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Polizistenduzer11 13.08.2016 21:30

avatar

Zitat von Don Jorge
Wundert mich, dass sogar Gordon hier von einigen kritisch gesehen wird. OK, das Eigentor letzte Woche war unglücklich, aber ansonsten fand ich ihn in den beiden Spielen sogar noch einen Hauch stärker als Kister. Bei Karl gab's bislang viel Licht, aber auch reichlich Schatten. Gegen D'dorf hat er stark begonnen, im Verlauf des Spiels aber stark abgebaut. Auch gegen Aue sah er einige Male nicht gut aus, im negativen Sinne gekrönt von seinem Katastrophen-Kopfball zum Gegner.

Bedenklich auch unsere Außenverteidiger: Rossbach (ihn fand ich gegen D'dorf überraschend gut) stand sehr schnell kurz vor Gelb-Rot, und Klingmann war auch alles andere als blitzschnell, gedanklich wie auch läuferisch.

Wir haben Alternativen, und die sollten wir nutzen. Meine Vorschläge:
-Paqarada wieder als LV
-Thiede als RV
-Linsmayer statt Karl
-Höler oder Derstroff für Wooten

Paderborn wird vermutlich sehr genau hingeschaut haben, wie Aue das gegen uns gemacht hat. Mit Hurra-Fußball werden die sicherlich auch nicht antreten, insofern wird das ein zweiter Anlauf.

endlich mal ein gescheiter Vorschlag !!
mal im Ernst: Karl und Gordon hüpfen mit ihrer Erfahrung bisher rum wie im Kindergartensandkasten ...
das hat leider nix mit "Erfahrung" zu tun (oder zumindest ich möchte die Erfahrungen nicht noch mal durchmachen !)..
Klinge braucht echt ne Denkpause nachdem er bereits gegen DüDo versagt hat und
zum Thema "Wooten" möchte ich mich vorerst nicht äußern, da ich sonst die Aggressionskeule rausholen müßte!
Fakt ist:Höler für W. !!!

Ach, und gegen Dortmund kann wegen mir die U23 auflaufen.

#52 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von ConnorMacLeod 13.08.2016 22:25

KK muss den Trainerschein geschenkt bekommen haben ansonsten würde Paquarada für Roßbach spielen. Der angeblich so offensiv agieren wollende KK stellt als LV Roßbach auf der wirklich null Qualitäten nach vorne hat. Auf der Bank lässt er den Paquarada schmoren der 1. aus dem Spiel heraus gefährliche Flanken von links schlägt...2. technisch sehr viel versierter als Roßbach ist.....3. auch schneller wie Roßbach ist und dann nicht so überlaufen wird und am Allerwichtigsten 4. brandgefährliche Freistoßflanken von halb rechts mit Zug zum Tor schlägt die schon in der Vorsaison zu jeder Menge Tore führten. Ich frage mich im Ernst wie man sich so einer Waffe selbst berauben kann. Sämtliche Freistöße von rechts schlug Pledl (es war ja kein Linksfuß im Team der Freistöße kann) und die haben dann halt als Rechtsfuß keinen Zug zum Tor und sind dann ungefährlicher wie die von Paquarada. Herr Kocak ich hoffe sie lesen mit und kommen zur Besinnung! Ansonsten wurde von den Vorschreibern schon alles richtig analysiert. Verloren haben wir aber meiner Meinung nach nicht weil wir schlechter waren sondern wegen der 2 individuellen Fehler. Einen Unterschied zwischen Aue und uns habe ich nicht gesehen.

#53 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von Rohrhöfer 13.08.2016 23:57

@Connor - hast wohl die Rückrunde von Paquarada vergessen , da wollten ihn die meisten doch wieder zurück in den Kosovo schicken.Außerdem hat Roßbach aus meiner Sicht gegen DD kein schlechtes Spiel gemacht . Da ist es nur richtig und auch für Psyche des Spielers wichtig , ihn nicht beim nächsten Spiel gleich wieder auf die Bank zu setzen . Gegen Aue war er ,wie die komplette 4er Kette allerdings schwach , da muß ich dir Recht geben. Trotzdem gefällt er mir von der Körpersprache besser als LP. Ich würde es mal mit Knipping auf Links und Thiede für den indisponierten Klingmann auf Rechts versuchen.Zu Kister gibt es leider auch z.Zt. kaum eine Alternative . Aber einen schwachen IV + AV auf Rechts können wir uns auf Dauer nicht erlauben.Über diese Seite gerieten wir schon gegen DD permanent unter Druck.

#54 RE: 2. Spieltag: FC Erzgebirge Aue - SV Sandhausen von stefan 16.08.2016 14:28

Unsere Busfahrt nach Aue

Nach einem Jahr 3. Liga ist Aue wieder zurück in der 2. Bundesliga und unser erstes Auswärtsspiel fand dann auch im Erzgebirge, bei den Auern statt. Wie so oft an einem Freitag, was dazu führte, dass wir mit nur einem Bus nach Aue fuhren. Pünktlich um 10.30 Uhr ging es am Hardtwaldstadion los, in Walldorf fuhren wir auf die Autobahn und kamen erstmal gut voran. Die Stimmung im Bus war gut, man freute sich auf das Erzgebirge, zumal wir dort beim letzten Aufeinandertreffen gewonnen hatten. Es wurde gefachsimpelt und wir waren guter Dinge, dass wir zumindest 1 Punkt aus Aue mitnehmen. Dies ging leider eben so wenig in Erfüllung wie der Wunsch, auf eine staufreie Autobahn. Vor dem Weinsberger Kreuz gerieten wir in einen etwas längeren Stau und es sollte nicht der Letzte sein. Nach 2 Stunden dann die lang ersehnte Pause auf einem Parkplatz mit WC. Hier gab es dann leckere Schnitzel und Frikadellenbrötchen von der Metzgerei Balles sowie köstlichen Kuchen und Kaffee, gebacken von den Supporters. Bestens gestärkt fuhren wir nach 30 Minuten weiter, von Staufrei konnte auch weiterhin keine Rede sein, jedoch ging es zwischendurch auch mal etwas schneller voran und wir konnten uns eine 2. Pause leisten. Nach ca. 20 Minuten nahmen wir die letzten Kilometer in Angriff, endlich staufrei, sodass wir zeitig an der Ausfahrt Richtung Aue waren. Von da aus fuhren wir mit Polizeibegleitung zum Stadion und erreichten den Gästeparkplatz gegen 17.45 Uhr. Durch den Umbau vom Auer Stadion befindet sich dieser nicht wie gewohnt direkt am Gästeeingang sondern paar Minuten davon entfernt. Das Stadion glich einer Baustelle, schon etwas gewöhnungsbedürftig, aber weitaus schlimmer war die Leistung unserer Mannschaft. Noch dazu regnete es immer wieder leicht, sodass der Spaßfaktor auf der Strecke blieb. Die Niederlage wurmte sehr und so war jeder froh als sich der Bus um 20.45 Uhr in Richtung Heimat in Bewegung setzte. Die Stimmung im Bus war natürlich getrübt, selbst das Bier schmeckte nicht so recht, sodass es im Bus immer leiser wurde. Etwas Freude kam erst wieder auf als wir nach 2 Stunden zu einem Mc Donald fuhren und der Hunger gestillt werden konnte. Danach ging es wieder auf die Autobahn und nach wenigen Minuten herrschte eine gespenstige Ruhe im Bus. Eigentlich hätten wir ohne weitere Pause bis nach Sandhausen fahren können doch unser Hans musste noch eine 15 minütige Pause einlegen. Danach ging es, wie vor der Pause, ohne Probleme weiter und wir erreichten bereits um 2.30 Uhr unser geliebtes Dorf. Wie gewohnt, gelernt ist halt gelernt, wurde rasch der Bus gesäubert und ausgeräumt, hierfür vielen Dank an alle Helfer. Zum Abschluss noch ein Fazit, es war eine sehr schöne harmonische Auswärtsfahrt und es gab sogar einen Gewinner, die Buskasse, da keiner beim Tippspiel gewonnen hatte.
Stefan, Fb

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz