Seite 2 von 2
#16 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von tommy65 17.09.2016 17:43

Man muss halt gegen gute Mannschaften die wenigen Chancen nutzen. Ingolstadt hatte heute auch 2 -3 1000% versemmelt, Bayern dann aus Weitschüssen Tore gemacht.
Vielleicht sollten wir im Training mal verstärkt Weitschüsse üben. Wenn die Mannschaft noch effektiver wird, dann werden wir sicher noch Freude haben, es sollte allerdings nicht mehr allzu lange dauern. Wenn wir erst mal richtig unter drin hängen wird es schwierig.

#17 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von joma14 17.09.2016 20:54

Ich konnte das Spiel nur am kicker-liveticker mitlesen und das, was ich da gelesen habe, war doch ganz positiv,
wir haben dem Tabellenführer Paroli geboten.
Was ich dann in der Zusammenfassung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens (sprich: Sportschau) zu sehen bekam,
war eine Frechheit ! Von unseren Chancen in dem Spiel wurde nicht eine gezeigt, nur der Anschlusstreffer von RSP.
Und dafür zahl' ich Gebühren ?

#18 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von tha1983 18.09.2016 01:08

Zitat von Eintracht

Danke für das Lob für den BTSV, obwohl du unseren Verein nicht magst - sportliche Geste von dir (!)
Ich sage: lieber Hardtwälder und mit Sandhausen unten drin stehen, als mit Hoffenheim in der "Bayern-gewinnt-immer-Liga".
So sieht das sportlich aus.



Wenn alle BTSV Fans so fair wären wie Du, hätte ich mit dem Verein keine Probleme (im Gegenteil), leider gibt es viele, die hier Null Respekt, dafür aber eine gehörige Postion Arroganz gegenüber Sandhausen haben (sieht man auch gerade wieder in anderen Foren...ganz besonders krass war es nach den Vorkommnissen letztes Heimspiel),
TL hat es sich nach der Pressekonferenz letztes Jahr selbst verkackt und die Mannschaft selbst (allen voran Frauenschläger Kumbela) gibt mit ihrer recht ruppigen Spielweise nun nicht gerade ein charmantes Bild ab...Aber egal: die Arbeit, die dort geleistet wird, kann man nicht hoch genug einschätzen, da sind Leute am Werk, die Ahnung haben, das ist ja im Profifussball nicht unbedingt selbstverständlich und falls es für Braunschweig hoch gehen sollte, ist das vollkommen verdient... das Spiel heute hat mir von beiden Seiten gefallen (auch wenn es in den Medien als nicht besonders schön bewertet wurde...)
Und vom Hardtwald zu 1899 zu gehen wäre wohl so, wie vom BTSV zu H96 zu gehen...

#19 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von Alex 18.09.2016 07:56

Allerdings Joma, der Bericht in der ARD hat die wahren Verhältnisse auf den Kopf gestellt, 5:1 Chancen für Braunschweig oder so. Unsere starken Phasen vor und nach der Pause, die Eintracht hätte gestern wirklich das erste Mal Federn lassen können, eine Stunde lang stand das Spiel auf der Kippe, aber hätte.. KK wird wieder die Chancenverwertung bemängeln, und dass Fußball ein Ergebnissport ist, hat er ja letzt auch erkannt, aber bei diesem Aufwärtstrend und der gesteigerten Spielkultur sollte gegen Heidenheim, Fürth und Dresden, die den wahren Maßstab darstellen, doch was machbar sein. Gut drauf sind die natürlich auch. Wie gesagt, Vunguidica vorne neben Höler rein würde ich schon länger mal gern sehen, das ist auch ein Brecher, und in Wiesbaden war er stark vorne drin.

#20 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von runningholzwurm 18.09.2016 10:04

avatar

Wir waren nicht viele Sandhäuser in Braunschweig :-(
Aber viele der wenigen haben ihr letztes Hemd für den SV gegeben!


http://regionalsport.de/wp-content/galle...16/img-3389.jpg

Unsere Mannschaft hat uns mit sehr ansprechenden Fußball belohnt, es wäre sehr schön wenn zukünftig wieder mehr Fans auswärts mitkämen!
Es hat viel Spaß gemacht ! Danke an alle die dabei waren!


http://regionalsport.de/spiel-in-bildern...-sv-sandhausen/

#21 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von frankenthaler 18.09.2016 12:36

OK, viele mögen den Lieberknecht nicht. Vielleicht relativiert die PK nach dem Spiel dies ein bisschen, wenn nicht auch kein Problem…

Jedenfalls hier die PK, in der es viel um den SVS ging: http://www.eintracht-braunschweig.tv/pla...atest/9586981/1

Das Spiel habe ich nur phasenweise am Laptob via sky go gesehen, da ich auf das Kind einer Bekannten aufpassen musste. Was ich da sah war ein guter SVS, der sich leider nicht belohnen konnte.

Schöner Fußball hin oder her, wenn wir ehrlich sind wollen wir doch alle positive Ergebnisse, egal ob ermauert, mit Glück oder toll herausgespielt. Mit schönem Fußball absteigen? Da sage ich zu 1916%: NEIN DANKE. Fußball ist ein Ergebnissport, ist ein Ergebnissport und ist ein Ergebnissport PUNKT

Ich wünsche Kenan Kocak sehr, dass er mit seiner Linie (oder egal wie) in den nächsten Partien zu Erfolgen, sprich PUNKTEN kommt!!!

#22 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von Alex 18.09.2016 13:38

Ach was nicht mögen, halt ein evtl. hin und wieder zu Emotionaler, der sich wie gesehen auch über den Tellerrand hinaus Gedanken macht und bald mal locker 10 Jahre dort Trainer ist..in der heutigen Zeit.

#23 RE: 5. Spieltag: Eintracht Braunschweig - SV Sandhausen von stefan 19.09.2016 03:45

Unsere Busfahrt nach Braunschweig

Wie sagt man so schön: "Morgenstund hat Gold im Mund", naja, ich kann dem nicht viel abgewinnen. Dunkel war es noch, müde waren wir, aber was tut man nicht alles für seinen geliebten Sportverein. Kurz nach halb sechs setzte sich unser Bus in Bewegung und wir fuhren wie immer auf unsere ebenso geliebte sowie längst bekannte A 5. Wie für die Uhrzeit erwartet, war die Autobahn relativ leer und wir kamen sehr gut voran. Die Stimmung im Bus war, trotz der frühen Uhrzeit, sehr gut. Diskutiert wurde schon vor der Abfahrt, nicht nur unser Spiel war ein Thema, sondern auch die Spiele vom Vortag. Keine Frage welches Spiel an erster Stelle stand und warum sich alle über den Bochumer Sieg freuten. Nun gut, der Fokus lag natürlich auf unserem Spiel und die Vorfreude lag in der Luft. Nach knapp 2 Stunden machten wir unsere 1. Pause an einer Raststätte. Hier verabschiedeten wir unseren "Vorlader" Achim, denn nun übernahm unser Stammfahrer, der Hans, das Steuer. Gut gestärkt, wir hatten leckere Schnitzel und Frikadellen, sowie Kaffee und Kuchen dabei, fuhren wir nach 30 Minuten weiter. 270 Kilometer lagen noch vor uns, ein langer weiter Weg der noch vor uns lag. Es lief sehr gut und so entschieden wir uns gegen 9.30 Uhr die zweite Pause einzulegen. Kälter wurde es, aber es waren immer noch angenehme Temperaturen. Wieder nach 30 Minuten ging es weiter, 125 Kilometer bis zum Ziel. Als wir losfuhren rief die Polizei an, eine nette Polizistin war am anderen Ende der Leitung, gab mir ihre Handynummer, na na nicht für das was ihr jetzt denkt, sondern dass ich sie anrufen soll, wenn wir kurz vor Braunschweig sind, dass wir mit Polizeibegleitung zum Stadion fahren können. Auf der Autobahn wurde es zwar etwas voller, aber wir waren gut in der Zeit, von daher war alles entspannt. Einzig das Wetter spielte nicht mehr mit, es regnete, aber dies konnte uns die gute Stimmung nicht vermiesen. Kurz vor Braunschweig wurden wir dann von der Polizei in Empfang genommen und bis zum Stadion begleitet. Um 11.45 Uhr waren wir am Gästeparkplatz, dieser befindet sich direkt am Gästeblock, einfach optimal. Der Regen hatte aufgehört, es war zwar bewölkt, aber die Temperaturen waren angenehm. Zum Spiel, wir machten in der 1. Halbzeit gut Stimmung und die Mannschaft dankte es uns mit einem sehr guten Spiel. Leider konnte unsere Mannschaft auch in der 2. Halbzeit ihre Chancen nicht nutzen und so verloren äußerst unglücklich. Ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Etwas enttäuscht fuhren wir um 15.15 Uhr los, bis zur Autobahn staute es sich ein bisschen, aber dann lief es ganz gut. Es wurde noch teilweise über das Spiel diskutiert, wobei etliche Fans ein Nickerchen vorzogen. Kurz nach 17.30 Uhr fuhren wir auf einen Autohof, natürlich mit einem Burger King, sodass die Burger Fans auf ihre Kosten kamen, hier machten wir die vorgeschriebene Pause von 45 Minuten. Dann ging es problemlos weiter Richtung Heimat. Nach Frankfurt gab es noch eine Raucherpause bevor wir die letzten Kilometer in Angriff nehmen wollten. Doch dann, Stau! Super bis dahin sind wir so gut durchgekommen. Ca. eine halbe Stunde kostete uns der Stau und so erreichten wir erst gegen 22 Uhr Sandhausen. Schnell den Bus gesäubert und ausgeräumt, wofür ich mich bei allen Helfern recht herzlich bedanke. Kurzes Fazit, schöne harmonische Auswärtsfahrt und ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft. So macht, auch wenn wir verloren haben und im Stau standen, eine Auswärtsfahrt Spaß.
Stefan, Fb

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz