Seite 40 von 47
#586 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von superstroke 02.01.2018 20:43

http://www.kicker.de/news/fussball/bunde...r-umworben.html
Ochs für 1,5 Jahre leihen wäre doch ne gute Alternative.
Hat ja bei Pledl auch super funktioniert.

#587 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 03.01.2018 19:01

avatar

Bei Höler munkeln Freiburger Kreise: 1,1 Millionen sofort, erfolgsabhängig steigerbar bis 1,5 Millionen.

#588 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Alex 04.01.2018 14:56

Auf Facebook meldet der SVS, dass Wooten, Herrmann, Born, Kulovits, Vollmann und Wulle wieder richtig mittrainieren. Lässt sich doch mal gut an im neuen Jahr, und dieser eine Oberschenkel soll doch bitte halten und keine Verletzungen in der Halle dazukommen. Und besonders Roßbach wünsche ich auch einen guten Genesungsverlauf.

#589 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Moe13 04.01.2018 16:10

avatar

Das steht auch in der RNZ:
https://www.rnz.de/sport/svsandhausen_ar...rid,328032.html
Roßbach ist der einzige Spieler, der nicht mit nach Spanien fliegen wird.

#590 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 04.01.2018 16:40

avatar

Wenn das Wort "Vertragsverlängerung" fällt, dann denkt man meistens sofort an unseren Trainer. Aber es gibt noch weitere Personalien - d.h. zum Saisonende auslaufende Verträge, die man schnell gerne in trockenen Tüchern sehen möchte, oder?

Auf meiner Wunschliste der Vertragsverlängerung wären da spontan...
Denis Linsmayer, Tim Knipping (halten!!!)
Philipp Klingmann, Manuel Stiefler (nach Möglichkeit halten!)
Markus Karl (kann man halten)

#591 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von SVSMarkus 04.01.2018 18:22

Schön, dass sich das Trainingsfeld nach der Winterpause wieder füllt. Erfreulich vor allem, dass Andrew Wooten im Training wieder mitwirken kann. Ich wünsche ihm, dass er von weiteren Rückschlägen verschont bleibt. Sollte er wieder/weiter ausfallen, sehe ich unsere Besetzung im Sturm kritisch. Neben dem erstarkten RSP wird es dann doch sehr schnell sehr sehr überschaubar, was die Qualität der Zentrumsstürmer anbelangt.

Hier mal ein Insidertipp: Den jungen Fabian Reese halte ich für äußerst talentiert, er hat einen wahnsinnigen Zug zum Tor und rackert ohne Ende. Nicht umsonst wird er von seinem aktuellen Trainer als "Mentalitätsmonster" bezeichnet. Von den mittelmäßigen Erfahrungen des KSC würde ich mich nicht täuschen lassen, der Junge kann wesentlich mehr. Nachdem Schalke für die Offensive nochmals nachgelegt hat, wäre vielleicht eine Ausleihe bis Saisonende möglich und OS würde Zeit für die Sturmplanung 18/19 bekommen.

http://www.reviersport.de/364808---schal...nden-tagen.html

#592 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von freibeuter 05.01.2018 10:05

avatar

Im Kicker Interview spricht Lucas Höler nochmal über seinen Wechsel und die Freigabe von Sandhausen:

Zitat
Vom Freiburger Interesse wusste ich schon länger, aber es war klar, dass ich erstmal das Jahr mit voller Konzentration für Sandhausen zu Ende spiele. Dass wir die letzten beiden Spiele gewonnen haben, war ein sehr wichtiger Faktor, dass der Wechsel geklappt hat. So steht Sandhasen auf dem fünften Platz, aber es hätte auch nach unten gehen können. Danach habe ich gesagt: "Ich habe mich hier voll reingehauen und ein Bundesligist hat angeklopft. Das ist mein Kindheitstraum und ihr habt immer gesagt, ihr wollt mir in so einem Fall keine Steine in den Weg legen und ich hoffe, das bleibt dabei, weil Freiburg eine einmalige Chance ist." Es war sehr gut, dass mir Sandhausen den Wechsel schon im Winter ermöglicht hat.

#593 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von frans 05.01.2018 14:48

Zitat von freibeuter

Zitat
ihr habt immer gesagt, ihr wollt mir in so einem Fall keine Steine in den Weg legen und ich hoffe, das bleibt dabei




Wenn das so gesagt UND eingehalten wurde, dann ist das wirklich eine sehr gute Sache. Es gab in anderen Profivereinen schon reichlich Fälle, in denen der Spieler eine solche Versprechung gehört, der Verein diese aber im entscheidenden Moment niemals gesagt haben wollte. Falls ein "wenn ein entsprechendes Angebot eines höherklassigen Vereins kommt, dann darfst du wechseln" ein Markenzeichen für den SV werden sollte und uns das auch langfristig attraktiv für entwicklungsfähige Spieler macht, dann kann ich damit durchaus gut leben.

#594 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von tha1983 05.01.2018 14:57

Patrick Ochs ist übrigens zum VfL Bochum gewechselt.... Sehr schade, den hätte ich gern per Leihe bei uns gesehen, da hat man wieder mal gepennt.
Generell finde ich es fatal, Höler abzugeben, ohne zumindest einen Backcup zu holen, da wären einige auf dem Markt (gewesen): Ochs, Knöll, Reese.

#595 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Moe13 05.01.2018 15:30

avatar

Wenn ich mir diesen Beitrag durchlese: http://www.kicker.de/news/fussball/bunde...enheim-aus.html
Kann ich nicht nachvollziehen, wer da wo gepennt haben soll.

Es waren mehrere an Ochs dran: Der VfL Bochum hat sich auf Leihbasis bis zum 30. Juni die Dienste des Hoffenheimer Talents Philipp Ochs gesichert und sich damit gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt.
Der Trainer will ihn unbedingt haben weil sie sich bereits kennen: Denn das Talent kennt VfL-Coach Jens Rasiejewski, unter dem er einst in der Jugend trainierte. "Jens wollte unbedingt mit Philipp arbeiten.

#596 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Alex 05.01.2018 16:27

Zitat von frans

Zitat von freibeuter

Zitat
ihr habt immer gesagt, ihr wollt mir in so einem Fall keine Steine in den Weg legen und ich hoffe, das bleibt dabei




Wenn das so gesagt UND eingehalten wurde, dann ist das wirklich eine sehr gute Sache. Es gab in anderen Profivereinen schon reichlich Fälle, in denen der Spieler eine solche Versprechung gehört, der Verein diese aber im entscheidenden Moment niemals gesagt haben wollte. Falls ein "wenn ein entsprechendes Angebot eines höherklassigen Vereins kommt, dann darfst du wechseln" ein Markenzeichen für den SV werden sollte und uns das auch langfristig attraktiv für entwicklungsfähige Spieler macht, dann kann ich damit durchaus gut leben.




Ich würde auch sagen, dass es bei dem Fall nur Gewinner gibt. Freiburg und der stets offene Höler sowieso, und der SVS gibt ein gutes Bild ab. Sicher ist Streich auch einer, bei dem alle ihre Chance bekommen..bin gespannt.

Wäre natürlich genial, wenn Wooten den Abgang kompensiert, aber bei einem System mit einer Spitze sind dahinter auch mehr als genug Kandidaten, für die es auf eine gute Rückrunde ankommt.

#597 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von tha1983 05.01.2018 17:46

@moe: diesen Bericht kannte ich nicht und, Asche auf mein Haupt, mit dem Lebenslauf Rasiejewskis hab ich mich leider noch nicht beschäftigt... Wenn es da Verbandelungen gibt, ist der Transfer verständlicher. Trotzdem bin ich der Meinung, daß der SVS sicher nicht chancenlos gewesen wäre: zum einen ist da die räumliche Nähe zu Hoffenheim, dann ist bei uns ein ruhiges Umfeld und Kocak hat mittlerweile einen guten Ruf, was das Einbauen von Talenten angeht, zumal eher von der Philosophie her ähnlich denkt wie Nagelsmann....Bochum ist da schon ein heißes Pflaster: ungeduldige Fans, eine Saison hinter den Erwartungen, eine offensichtlich nicht einfache Mannschaft, ob das das Umfeld für die Entwicklung junger Talente ist und für Ochs geht es im nächsten halben Jahr um (fast) alles: setzt er sich durch, gehts weiter, landet er auf der Bank oder auf der Tribüne, ist der Knick in der Karriere erstmal da, aber das soll nicht unser Problem sein

Ich finde es halt generell fahrlässig, ohne Ersatz bzw Ergänzung für den Höler-Transfer in die Rückrunde zu starten: die Aussagen der Verantwortlichen wirken auf mich fast etwas blauäugig, auch hinsichtlich der Verletzungsanfälligkeit unserer Offensive: da wäre eine Leihe (oder feste Verpflichtung) eines jungen, hungrigen Stürmers aus dem Umfeld größerer Erstligisten sicher eine gute Sache, zumal man dann auch die Weichen für die nächste Saison stellen kann: ab und zu muß man auch mal in Beine, statt in Steine investieren

#598 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 05.01.2018 18:38

avatar

Naja, die letzte Leihe von Hoffenheim (Gimber) hat ja nicht unbedingt viele Chancen bei uns gekriegt, vielleicht war auch das noch ein Nebenkriterium? Aber entscheidend wird wohl, denke ich, Rasiejewski gewesen sein - mal abgesehen von den größeren finanziellen Möglichkeiten des VfL.

Zitat

ihr habt immer gesagt, ihr wollt mir in so einem Fall keine Steine in den Weg legen und ich hoffe, das bleibt dabei



Interssant, wie unterschiedlich Dinge gedeutet werden können. Das war nämlich der Satz, an dem ich mich in dem Interview ein wenig gestoßen habe. Ich lese da eine seltsame Forderungshaltung heraus, wie sie mittlerweile aber leider völlig normal im Fußball ist: Verträge sind nix wert. Und wehe dem Verein, der auf die Erfüllung eines Vertrages pocht - das ist dann keine Vertragstreue, sondern "Steine in den Weg legen". Gefällt mir nicht.

#599 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von 1916 05.01.2018 18:50

Ich hoffe das OS schon in Saarbrücken angerufen hat...dieser Schmidt würde mir sehr gut gefallen und am besten noch seinen kongenialen Partner behrens dazu...die werden zwar zur Winterpause nicht wechseln dürfen aber im Sommer müssen wir da dran sein...und das nötige Kleingeld sollte jetzt auch da sein...wobei beide Verträge auslaufen...

#600 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Georg 05.01.2018 20:04

Zitat von tha1983
... Ich finde es halt generell fahrlässig, ohne Ersatz bzw Ergänzung für den Höler-Transfer in die Rückrunde zu starten: die Aussagen der Verantwortlichen wirken auf mich fast etwas blauäugig, auch hinsichtlich der Verletzungsanfälligkeit unserer Offensive: da wäre eine Leihe (oder feste Verpflichtung) eines jungen, hungrigen Stürmers aus dem Umfeld größerer Erstligisten sicher eine gute Sache, zumal man dann auch die Weichen für die nächste Saison stellen kann: ab und zu muß man auch mal in Beine, statt in Steine investieren



Endlich schreibt es mal einer. Auch ich halte dies für grob fahrlässig und die Aussagen der Verantwortlichen für blauäugig. Ich mache mir große Sorgen nach dem Hölerabgang. Wenn man sich die Transfer-Aktivitäten der anderen Zweitligavereine anguckt incl. der jeweils beigefügten, von Realismus geprägten Begründungen "Müssen Kader vergrößern und verstärken, um angesichts der ausgeglichenen 2. Liga bestehen zu können und nicht in den Abstiegskampf zu geraten u. ä.", wird mir angst und bange. Nahezu alle (bis auf das "Fast-Pleite-Bielefeld") investieren kräftig in Beine, um den (finanziellen) Supergau des Abstiegs unter allen Umständen zu vermeiden.

Und vor allem: Meines Wissens hat kein Club einen Stammspieler und Leistungsträger abgegeben, ohne einen gleichwertigen Ersatz zu holen. Auch bei Darmstadt stehen dem kurzfristigen und überraschenden Abgang von Altintop Spielerzugänge gegenüber. Der SVS hat sich mit der Höler-Aktion offensichtlich bewusst(!?) geschwächt. Das öfters artikulierte Hoffen auf die Langzeitverletzten Born, Vollmann und Wooten erscheint mir ziemlich leichtgläubig. Mit den Worten von KK (sinngemäß): Es besteht ein großer Unterschied zwischen einem nach langer Verletzungszeit gesund gewordenen Spieler und einem richtig durchtrainierten und fitten Spieler, der der Mannschaft auf dem Platz wirklich helfen kann. Das dauert. Ich hoffe, dass ich mich täusche und auch, dass der SVS auf dem Transfermarkt nochmal aktiv wird.

Und zum dritten hoffe ich, dass der SVS seine aktuelle Tabellensituation realistisch einschätzt. Realistisch heißt: Sollten wir in Ingolstadt verlieren und Darmstadt gegen Kaiserslautern gewinnen (beides gut möglich), sind es - schwups - nur noch 5 Punkte bis zum Relegationsplatz - egal, wie die anderen Spiele ausgehen.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz