Seite 41 von 47
#601 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 05.01.2018 21:52

avatar

Angst und bange ist mir zwar jetzt nicht, aber wohler wär's mir auch, wir würden zumindest noch jemanden für den Sturm holen. Ob der sich dann bewährt ist zwar wieder eine ganz andere Frage, aber bei so einer engen Kiste, wie die diesjährige Liga2 läuft, wäre jede kleine Unwägbarkeit weniger (das heißt jede Offensivoption mehr) von großem Wert. Denn es wäre illusiorisch anzunehmen, dass die Rückkehrer schnell wieder bei 100% sein werden.

#602 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von frans 07.01.2018 13:57

Zitat von Don Jorge

Zitat

ihr habt immer gesagt, ihr wollt mir in so einem Fall keine Steine in den Weg legen und ich hoffe, das bleibt dabei



Interssant, wie unterschiedlich Dinge gedeutet werden können. Das war nämlich der Satz, an dem ich mich in dem Interview ein wenig gestoßen habe. Ich lese da eine seltsame Forderungshaltung heraus, wie sie mittlerweile aber leider völlig normal im Fußball ist: Verträge sind nix wert. Und wehe dem Verein, der auf die Erfüllung eines Vertrages pocht - das ist dann keine Vertragstreue, sondern "Steine in den Weg legen". Gefällt mir nicht.




Also ich lese das so, dass das - als Gentlemen's Agreement - zusammen mit dem Vertragsabschluss besprochen worden ist. In der guten alten Zeit im letzten Jahrhundert, die wir ja diesbezüglich alle ein bisschen vermissen, waren solche Absprachen per Handschlag noch Gang und Gäbe, und nicht alles worüber man sich einig war, wurde in seitenlangem Kleingedruckten unter den Augen von Beratern und Juristen festgehalten. Wenn man dahin auch nur ein kleines bisschen zurückkommt, finde ich da nichts Schlimmes dran - und nebenbei unterschreibt ein talentierter Spieler dann mit einer solchen Perspektive beim SV vielleicht auch für ein paar Euro weniger als er bei einem anderen Verein erwarten würde, der genau diese Stein in den Weg legt (= keine mündlichen Zusatzzusagen macht oder diese im Zweifelsfall nicht einhält).

Wenn's keine Neuzugänge gibt, bin ich weder böse noch ist mir bange. Ich sehe uns im Sturm gut aufgestellt mit 3-4 Spielern auf vergleichbar gutem Niveau und mit unterschiedlichen Stärken. Weder brauchen wir da einen ganz anderen Spielertypen noch wird es da jemanden auf dem Markt geben, der uns in jedem Fall leistungsmäßig sofort weiterbringt. Zumindest nicht für überschaubares Geld - und das sehe ich besser im Schuldenabbau oder in Reserven für Sommertransfers angelegt.

#603 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 08.01.2018 18:34

avatar

Zitat von SVSMarkus

Hier mal ein Insidertipp: Den jungen Fabian Reese halte ich für äußerst talentiert, er hat einen wahnsinnigen Zug zum Tor und rackert ohne Ende. Nicht umsonst wird er von seinem aktuellen Trainer als "Mentalitätsmonster" bezeichnet.



Tja, da war jemand im Erzgebirge schneller, per Leihe nach Aue. Richtige Liga, falscher Club.
https://www.transfermarkt.de/-bdquo-mdr-...iew/news/297123

#604 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von tha1983 09.01.2018 12:58

Puuuh,
Wooten wohl (zumindest lt RNZ) beim Test am Sonntag schon nach ner Viertel Stunde mit einer erneuten Muskelverletzung vom Platz...
Ob man hinsichtlich der Ignoranz des Höler-Transfers nicht doch zu blauäugig ist? Hier wird schon hohes Risiko gegangen, aber das Thema hatten wir ja schon: so langsam sind alle hier umhergeisternden Namen bei Konkurrenten unter Vertrag, stattdessen will man eher noch einen LV holen, falls Roßbach weiter ausfällt

#605 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 09.01.2018 13:06

avatar

Die Nachrichten zu Wooten waren ja - leider! - fast schon zu erwarten. Hoffentlich war es nur eine Vorsichtsmaßnahme, aber schon nach einer Viertelstunde...also alles - nochmal leider! - wie gehabt.

Vielleicht spekuliert man auch auf einen Last-Minute-Transfer für die Offensive? Wäre riskant...zum einen, weil damit die Eingewöhnung im Trainingslager verschenkt wird, der Zug ist ja jetzt so gut wie durch. Zum anderen...naja, Rudis Resterampe halt.

#606 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Moe13 09.01.2018 13:15

avatar

Wir hatten immerhin im Testspiel gegen Hoffenheim vier verschiedene Torschützen. Evtl. wird keiner mehr geholt.

#607 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Alex 09.01.2018 13:20

Schon haarig mit der Ursachenforschung bei Wooten, wünsche ihm alles Gute wie auch Roßbach bei der neuerlichen Untersuchung. Ich denke, wegen Transfers ist es nicht nur eine Frage des Wollens, auch des Könnens bei Schmidt, den Saarbrücken vielleicht nicht hergeben will.

#608 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Legende10 09.01.2018 17:39

Sorry das mit Wooten kann nicht nur Pech sein. Er sollte sich und seine Lebensweise mal ernsthaft hinterfragen. Das war wirklich ein Fehler den Vertrag nochmal von ihm zu verlängern.
Nach ihm brauch hier wirklich niemand mehr zu schreien.

#609 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Alex 09.01.2018 18:10

Muskelbündelriss im Problem-Oberschenkel bei Wooten Über seine Lebensweise maße ich mir kein Urteil an - ist vielmehr zu hoffen, dass es ihm nicht wie Reus oder Badstuber und deren Körpern ergeht.

https://www.heidelberg24.de/sport/sv-san...et-9510862.html

#610 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Don Jorge 09.01.2018 18:16

avatar

Zitat von Legende10
Sorry das mit Wooten kann nicht nur Pech sein. Er sollte sich und seine Lebensweise mal ernsthaft hinterfragen.



Weil man's hier schon einige Male gelesen hat: Wer weiß denn etwas zum Selbstverständnis und zur Lebensweise von Wooten? Das klingt immer ein bissl so, als würde er rauchen, saufen, permanent auf die Piste gehen und sich von Burgern, Snickers und RTL2 ernähren...aber das wird's ja wohl nicht sein. Also, was ist dann damit gemeint? Und wie kann/soll/muss die etwas mit immer wieder aufbrechenden Muskelverletzungen zu tun haben?

#611 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von frans 09.01.2018 19:29

Erstmal: Trotzdem ist mir im Sturm nicht Angst und Bange. Ich könnte mir z.B. gut das Duo Wright und Sukuta-Pasu vorstellen.

Für Wooten trotzdem unheimlich schade. Vermutlich ist er - wie die genannten Reus und Badstuber - eben auch einer, bei dem Muskeln, Sehnen oder Gelenke nicht so robust sind wie bei anderen. Das kann ich selbst gut nachvollziehen, bei mir sind's die Knie, die mich gänzlich untauglich für eine Profikarriere gemacht hätten. Außerdem auch noch das fehlende Talent, was mich wiederum von Wooten, Reus und Badstuber unterscheidet.
Jedenfalls hoffe ich natürlich für Wooten, dass er trotzdem nochmal zurückkommt und dann in den paar Jährchen, die es für's Profidasein noch sein können, einfach das notwendige Glück hat.

Was die Lebenseinstellung angeht: Da gibt's bestimmt unter Profifußballern wie überall im Leben solche und solche. Als Nichtfachmann kann ich mir da aber bestenfalls einen sehr geringen Zusammenhang mit Muskelverletzungen vorstellen - mit Geschwindigkeit, Einsatzbereitschaft und Beweglichkeit auf dem Platz schon eher. Das zu erkennen und ggf. im Rahmen des Möglichen gegenzusteuern, dafür sind dann aber weniger die Ärzte und Physiotherapeuten da als vielmehr die Trainer oder auch Manager, wenn es um Aufstellungen und mögliche Vertragsverlängerungen geht.

#612 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Georg 09.01.2018 20:11

Zitat (1) Rhein-Neckar-Zeitung: "Es gibt nach wie vor keine Tendenz", sagte Kenan Kocak. … Ausschlaggebend sei für ihn, dass die beiderseitigen Vorstellungen übereinstimmen würden. Im Klartext: Kocak ist zu ehrgeizig, als dass er sich auch in den nächsten Jahren "nur" mit dem Klassenerhalt zufrieden geben würde. Im Prinzip ist das auch die Position der Vereinsführung. Die Frage ist aber, was man bereit ist zu investieren, um ehrgeizigere Ziele zu verwirklichen. "Es dürfen nicht Jahr für Jahr die besten Spieler verkauft werden", fordert der Trainer, und: "Auch die Infrastruktur muss weiter verbessert werden." Zitat (1) Ende

Wie passt das vom SVS immer wieder gerne kolportierte Image des Ausbildungsvereins mit dieser KK-Aussage zusammen? Wie passt die KK-Aussage "Es dürfen nicht Jahr für Jahr die besten Spieler verkauft werden" mit dem angeblich mit ihm abgestimmten (Zustimmung KK? Lediglich Information KK durch SVS?) Verkauf von LH zusammen? Erinnere ich mich falsch, oder hat man das gleiche (nicht nur Klassenerhalt, sondern ehrgeizigere Ziele) vom SVS nicht schon bei der Vertragsverlängerung von Linsmair gehört?

Zitat (2) Rhein-Neckar-Zeitung: "Ich muss vom gemeinsamen Weg überzeugt sein", sagt Kocak, "sonst unterschreibe ich nicht.“ Zitat (2) Ende Und in den kommenden zwei Wochen wird er jetzt vom SVS plötzlich überzeugt und unterschreibt dann voller Überzeugung und freudestrahlend?

Irgendwie passt das alles nicht zusammen. Sowohl das Vorgehen als auch die Aussagen vom SVS und auch von KK überzeugen nicht, da in sich nicht schlüssig und irgendwie nicht vom gegenseitigen Vertrauen geprägt.

Von den drei langzeitverletzten, immer wieder als Höler-Ersatz In Spiel gebrachten Born, Wooten und Vollmann fällt ab sofort Wooten wegen eines Muskelbündelrisses erneut längerfristig aus. Da waren es noch zwei. Auch hier überzeugt das Vorgehen und Argumentieren des SVS nicht - 5. Tabellenplatz, Abgabe des erfolgreichsten Stürmers, Hinweis auf die langzeitverletzten Stürmer als sinnvoller Ersatz. Will man den 5. Tabellenplatz wirklich halten? Einige Beiträge in diesem Forum (sinngemäß): „..... davon überzeugt, dass wir trotz LH-Weggang stark genug sind, die Klasse zu halten.“ So ist es - der Blick geht halt trotz allem Betonen von (angeblich) ehrgeizigeren Zielen rückwärts. Wo ist der sportliche Ehrgeiz, das bisher Erreichte (5. Tabellenplatz) unter allen Umständen zu verteidigen?

Ich verstehe nicht, warum man sich eine solch tolle und selbst erarbeitete(!) Ausgangssituation durch seltsames Agieren und Kommunizieren wieder kaputtmacht.

#613 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von 1916 09.01.2018 21:40

Zitat von Don Jorge

Zitat von Legende10
Sorry das mit Wooten kann nicht nur Pech sein. Er sollte sich und seine Lebensweise mal ernsthaft hinterfragen.



Weil man's hier schon einige Male gelesen hat: Wer weiß denn etwas zum Selbstverständnis und zur Lebensweise von Wooten? Das klingt immer ein bissl so, als würde er rauchen, saufen, permanent auf die Piste gehen und sich von Burgern, Snickers und RTL2 ernähren...aber das wird's ja wohl nicht sein. Also, was ist dann damit gemeint? Und wie kann/soll/muss die etwas mit immer wieder aufbrechenden Muskelverletzungen zu tun haben?




Das hat KK mal in einer PK vom Stapel gelassen...ich weiß leider nicht mehr welche PK das war aber er meinte sinngemäß...er weiß nicht wann AW zurück kommt weil sie nicht wissen woran es liegt aber er denkt dass AW auch mal seine Lebensweise hinterfragen sollte wenn er im sportlichen deswegen nicht mehr auf die Beine kommt...irgendwie so in die Richtung ging es...

#614 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von frans 09.01.2018 21:52

Zitat von 1916
Das hat KK mal in einer PK vom Stapel gelassen...ich weiß leider nicht mehr welche PK das war aber er meinte sinngemäß...er weiß nicht wann AW zurück kommt weil sie nicht wissen woran es liegt aber er denkt dass AW auch mal seine Lebensweise hinterfragen sollte wenn er im sportlichen deswegen nicht mehr auf die Beine kommt...irgendwie so in die Richtung ging es...



Ja, richtig, sowas habe ich auch in Erinnerung - und kann es auch nicht genau konkretisieren.

Vielleicht hatte KK damit ja auch recht, kann ich nicht beurteilen. Und ich kann mir auch durchaus vorstellen, dass eine entsprechende professionelle Einstellung notwendig ist, um nach einer Verletzung schnell und leistungsstark wieder einsatzbereit zu sein: Z.B. um Muskeln aufzubauen und damit ein Gelenk zu stabilisieren oder um die notwendige Kondition für 90 Minuten zu haben. Dass ich aber durch langfristige gesunde Ernährung o.ä. das Risiko eines Muskelbündelrisses verringern kann, kann ich mir mit meinem - zugegebenermaßen sehr laienhaften - medizinischen Sachwissen weniger vorstellen.

#615 RE: Kaderplanung 2017 / 18 von Hans74 09.01.2018 23:49

avatar

Zitat von Georg
Zitat (1) Rhein-Neckar-Zeitung: "Es gibt nach wie vor keine Tendenz", sagte Kenan Kocak. … Ausschlaggebend sei für ihn, dass die beiderseitigen Vorstellungen übereinstimmen würden. Im Klartext: Kocak ist zu ehrgeizig, als dass er sich auch in den nächsten Jahren "nur" mit dem Klassenerhalt zufrieden geben würde. Im Prinzip ist das auch die Position der Vereinsführung. Die Frage ist aber, was man bereit ist zu investieren, um ehrgeizigere Ziele zu verwirklichen. "Es dürfen nicht Jahr für Jahr die besten Spieler verkauft werden", fordert der Trainer, und: "Auch die Infrastruktur muss weiter verbessert werden." Zitat (1) Ende


Da hat Kenan wohl mehr verraten, als ihm im Nachhinein lieb sein dürfte.
Hätte nicht gedacht, dass er sich so deutlich in der Presse über das Thema Vertragsverhandlung äußert. Aber man merkt dann doch, dass seine Floskeln zu Beginn seiner Zeit ("wir wissen, wo wir herkommen, wir wissen wer wir sind..") auf Dauer nicht Bestand haben werden. Er möchte seinen Weg gehen, d.h. einmal in der Bundesliga arbeiten. Entweder mit dem SVS oder einem anderen Verein. Es ist klar, dass der SVS seine Stategie für KK nicht von heute auf morgen ändern wird und auch kann. Folglich wird man sich trennen müssen. Schade, seine Äußerungen ließen manchmal doch noch die Hoffnung aufkeimen, dass er weiteres Entwicklungspotenzial in unserem Verein sieht.
Aber bezüglich "Kommunikation nach Außen" dürfen wir, wie vor kurzem schon einmal im Forum erwähnt, nicht erwarten, dass die Protagonisten immer die Wahrheit sagen.

Zitat von Georg

Ich verstehe nicht, warum man sich eine solch tolle und selbst erarbeitete(!) Ausgangssituation durch seltsames Agieren und Kommunizieren wieder kaputtmacht.


Dieses "seltsame Agieren" ist eben das Betreiben von Understatement, wie es eben zu unserem Image "Dorfverein" oder "Ligazwerg" passt.
Wir sind bisher mit dieser konservativen und realistischen Strategie gut gefahren, das macht nicht jeder Verein. Die Verlockungen nach Verkaufserlösen sind stets groß, doch es ist richtig, wenn der Verein abwägt, in welchen Bereichen das Geld am sinnvollsten investiert ist.
Klar, nach außen lassen diese Äußerungen nicht den gleichen sexy Eindruck entstehen, wie das Raushauen von Kampfansagen. Aber es hilft nichts, die Wahrheit liegt eh auf dem Platz...

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz