Seite 2 von 6
#16 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Polizistenduzer11 12.08.2018 16:01

avatar

oh oh oh... die ersten Meinungen lesen sich ja nicht besonders
war (wohl zum Glück) arbeiten...
habe nur die Tore gesehen und bin nach den erneut 2 dicken Klopsen des Herrn Schuhen mal spontan für einen Wechsel im Tor !!!
man kann es mit Gastfreundschaft auch übertreiben Jungs...

#17 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Don Jorge 12.08.2018 16:02

avatar

Jo. Einmal beim Standard pennen, zwei Geschenke verteilen, dann verliert man kurz mal 3:0. Für den HSV eine ganz lockere Partie, mussten ja nicht viel machen. Das wird ein ganz hässlicher Saisonstart...

Zitat von SVS-DP

Man kann auch für sein Team sein, ohne den Gegner derart herabzuwürdigen.



Höh? Wo wurde denn hier der Gegner herabgewürdigt?


Zitat von SVS-DP

Was die Fahnen betrifft: Warum macht man sich angeblich kleiner, wenn man dem Gegner ein guter Gastgeber ist?



Hannover. Mehr muss man nicht sagen.

#18 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von SVS_2010 12.08.2018 16:09

Ich sehe Kocak auch kritisch - aber jetzt bitte nicht nach 2 Spielen alles und jeden niedermachen. Dass Schuhen heute einen rabenschwarzen Tag hatte - dafür kann der Trainer nix.
Behrens ist auf jeden Fall ein Gewinn. Bringt aber nichts, wenn Abwehr und Mittelfeld schwach sind.

#19 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von SVS_2010 12.08.2018 16:17

Auch Schuhen muss man nicht gleich wieder auf die Bank setzen. Letzte Saison hatte er auch 1 - 2 mal gepatzt und anschließend mehrere bärenstarke Spiele gemacht.

#20 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Chesd333ddd 12.08.2018 16:20

Mal wieder ein enttäschender Tag. Zum x-ten mal kommt ein "Großer" und die Mannschaft spielt wie das Kaninchen vor der Schlange.
Erschreckend schwach hat sich die Mannschaft heute präsentiert. Wenn sich nicht bald was tut kleben wir dahängen wo wir im Moment stehen.
Letzte Woche wollte ich es nicht gleich übertreiben aber man muss ehrlicherweise sagen, sie knüpfen nahtlos an die letze Rückrunde an.

Warum ein LP heute wieder LV gespielt hat nachdem er letzte Woche nicht mal im Kader war versteht kein Mensch. Auch wie viele hier schreiben "Goldstück" Linsi läuft seit Monaten seiner Form hinterher. Noch dazu heute extremst zweikampfschwach und zu langsam, im Kopf und den Füßen.
Zu Schuhen sag ich gar nix außer, Bank und Lomb rein.

#21 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von SVS1965 12.08.2018 16:25

Dieses Kocak Bashing nervt!. Das Spiel hat heute unsere Abwehr verloren und nicht der Trainer! Marcel Schuhen hatte heute eine Katastrophentag erwischt.
Passiert auch bei prominenteren Torhütern. Dann soll halt Lomb nächste Woche mal ran.Hätte man die Null lange gehalten und dann vielleicht dem HSV einen eingeschenkt, wäre Kocak der gefeierte Taktik Fuchs gewesen.
Der HSV war nicht stark. Wir haben ihn erst stark gemacht!

#22 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Dauer-Fan 12.08.2018 16:50

Sehr enttäuschend war das. Von Anfang an eine total schwache Mannschafts- und Trainerleistung.
Klar kann man gegen den HSV verlieren, …aber nicht auf diese wehrlose Art und Weise!

Aus einer ganz schwachen Mannschaft möchte ich Müller hervorheben, der m.E. kämpferisch vorbildlich war und mit diesem gezeigten Einsatzwillen ziemlich alleine stand.
Für Schuhen war das hoffentlich für lange Zeit sein letztes Spiel. Auch Kister (der mir meistens sehr gut gefällt) war heute unterirdisch.
Warum hat Karl nicht von Anfang gespielt? Das ist einfach nicht zu verstehen.
Ob unter den Neuen wirklich die eine oder andere Verstärkung ist? Da kommen mir doch erhebliche Zweifel!

Insgesamt gesehen konnte ich heute überhaupt nix Positives entdecken. So wird das sehr, sehr schwer werden, die Klasse zu halten.

#23 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Alex 12.08.2018 17:11

Nach fünf Minuten wars das dann mit dem Fest, Narey wird sich hoffentlich bei Schuhen bedankt haben. Andere Torhüter kennen auch diese Tage - kein Grund, ein endgültiges Urteil über den in der letzten Saison zweitbesten Spieler dem Voting nach zu fällen. Ohne Schuhen in Duisburg...

Hamburg ziemlich ballsicher bei einigen Angriffen, und ein bisschen muss sich der Unterschied im Budget auch zeigen, aber bis auf einzelne Phasen hatte der SVS schon wenig entgegenzusetzen - da hat Behrens noch am meisten überzeugt. Schwächere Gegner folgen - vielleicht mit Karl und Förster für mehr Ordnung in Abwehr und Mittelfeld, und Lomb hätte wohl auch seine Chance verdient.

#24 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Quaksalber 12.08.2018 17:12

Ein Bashing, egal gegen wen, hat keiner verdient und ist auch nicht angebracht, dafür ist die Saison noch zu jung! Allerdings gehe ich absolut mit den Vorschreibern - 3 Geschenke!!! Wobei ich auch die Aufstellung nicht auf allen Positionen nachvollziehen kann, Gipson war sofort viel galliger als Klingmann (er macht z.Zt. leider! gar keinen guten Eindruck). Auch ein Gouaida hätte ich gerne in der Startelf gesehen. Müller raus, ok er war mit gelb belastet - dafür Karl??? (er ist groß, aber...). Es sind heute allerdings in allen Mannschaftsteilen Schwachstellen gewesen! Was mir ein wenig Kopfschmerzen macht, ist das Gefühl, daß wir im Sturm z.Zt. ein zumindest gleichgroßes Problem haben, wie letzte Saison, und in der Abwehr ein deutlich größeres als letztes Jahr! Für den Verein ist es heute leider!!! auch mal wieder eine vergebene Chance gewesen, ein paar Leute hinter dem Ofen vorzuholen - sehr ägerlich...

#25 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von SVS-DP 12.08.2018 17:15

@Don Jorge: Lies Dir mal die erste Seite durch. Da steht was von "wenn sie am Boden liegen, treten wir noch drauf" oder so ähnlich. Ist bestimmt lustig gemeint aber für mich ist das unterstes Niveau.

Zum Spiel: Natürlich kommen jetzt wieder die Extrem-Schwarzseher aus ihren Löchern und behaupten, der Trainer sei Schuld und das Abendland geht unter usw. - alles Quark. Ja, auch ich habe nicht verstanden, warum man hinten umbaut. Und nicht nur hinten sondern vor allem auch das Mittelfeld. Aber, wenn die Abwehr wie das letzte Mal spielt, heißt es nach diesem Spiel, der Trainer hätte reagieren müssen. So heißt es eben, warum stellt der Trainer alles um. Fakt ist, der SVS hat viel zu ängstlich gespielt. Der HSV hatte nicht viele herausgespielte Chancen, dennoch war das für mich heute ein Klassenunterschied in Bezug auf Technik, Präsenz und Übersicht auf dem Platz. Der HSV macht wenige derbe Schnitzer und bei uns passieren zu viele kleine, vermeidbare Fehler. Von den größeren Fehler, den Geschenken heute, mal ganz abgesehen. Das ist alles nicht zwingend genug. Wenn ich sehe wie ein Müller oder Behrens auftreten. Das hat Klasse, Kampfgeist und Willen. Der Rest der Mannschaft war mir heute viel zu zögerlich und oftmals einen Schritt zu langsam unterwegs. Der HSV hatte das Spiel die ganze Zeit über im Griff, auch ohne spielerisch zu überzeugen und auch ohne hinten sattelfest zu sein. Bei uns viele Spieler nicht in Form (Klingmann, Kister, Kulo, Linsi)... das führt dann zu diesem Spiel heute.

Aber: Es ist der zweite Spieltag. Ja, 6 Gegentore sind alarmierend. 0 Punkte sind auch nicht toll aber eben auch nicht der Weltuntergang. Wir holen unsere Punkte aber der Saisonstart (auch mit den nächsten Spielen) ist nun mal dieses Jahr brutal schwer und bislang fehlt uns auch ein wenig das Match-Glück. Jetzt die Mannschaft nicht hängen lassen sondern motivieren für die nächsten Aufgaben. Wir können auch in Bochum und die nächsten Gegner etwas holen. Wenn dann auf der Tribüne schwarz gemalt wird nach dem Motto "wir holen bis Köln keinen Punkt", dann nervt das schon sehr. Klar, kann alles sein aber das Schwarzsehen bringt doch keinen weiter, außer dass man sich aufgeregt hat

#26 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von freibeuter 12.08.2018 17:17

avatar

Ich bin mehr als enttäuscht. Wir haben einen schwachen HSV mit eigenen Fehlern stark gemacht. Jedes Tor wurde durch unsere eigene Dusseligkeit eingeläutet.
Für mich war Karl in Fürth unser stärkster Abwehrspieler. Warum heute dann auf der Bank? Kister und Schuhen mit gebrauchtem Tag. Positiv Behrens.

Muss jetzt erstmal wieder runterkommen. Glaube aber wir werden eine sehr schwere Saison vor uns haben.

Bilder vom Spiel gibt es hier:

Carpe Diem Sandhausen

#27 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von RW70 12.08.2018 17:34

Ich würde gerne mal unseren Neuzugang aus Leverkusen zwischen den Pfosten sehen.

#28 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Paolo 12.08.2018 18:31

avatar

Schuhen sehe ich nicht erst seit heute als ein Problem. Zu schwach waren seine Auftritte. Wer ihn mal ein wenig genauer unter die Lupe genommen hat wird festgestellt haben, dass 90% seiner Abschläge beim Gegner landen und es werden von Spiel zu Spiel mehr. Was ich oft bemängelt habe ist sein zögerliches Spiel, als wüsste er nicht wen er denn nun bedienen soll. Bei Standards (Ecken!!) klebt er auf der Linie, beim Herauslaufen nichts Halbes und nichts Ganzes. Heute war es nicht ein Katastrophentag des Marcel Schuhen, sondern nur die Spitze des Eisbergs etlicher unglücklicher Aktionen.

Wenn man hier Kritik übt, läuft man leicht Gefahr, dass einem Bashing unterstellt wird. Das ist für mich etwas anderes. Niemand haut hier drauf, sondern ich lese berechtigte Kritik. Nicht erst heute muss M. Schuhen kritisiert werden für eine schwache Leistung, heute muss auch KK kritisiert werden für eine Aufstellung, die ich nicht nachvollziehen kann. Warum spielten Zenga und Förster nicht?
Nach unserem Auftritt gegen Fürth war mir schon angst und bange. Beide Mannschaften haben gespielt wie Absteiger. Das man ein so schwaches Spiel noch schön redet: 78 Minuten haben wir nicht schlecht gespielt. Hallo? Außer einer in höchster Arroganz vergeben Chance für Schleusener habe ich gegen Fürth nichts gesehen, was wir uns herausgespielt oder erarbeitet haben. Heute habe ich auch wieder nichts wirklich Kreatives nach vorne gesehen. Von wem auch? von Stefan Kulovits?

Nein, man sollte jetzt nicht den Ball flach halten nach dem Motto: Die Saison ist lang, es ist ja erst der zweite Spieltag, gegen den HSV kann man verlieren. Nein, man muss nur ein wenig die Augen aufmachen, um zu erkennen, dass wir gegen zwei schwache Gegner sechs! Tore fressen mussten.
Es ist kein Beinbruch? Doch ist es, wenn sich in der Art und Weise wie wir Fussball nicht spielen nicht schnell etwas ändert.
Egal ob bei uns im Sturm Lewandowski oder sonst ein Hochkaräter spielen würde, sie alle können nur alt aussehen. Wir greifen zusammen an und verteidigen gemeinsam. Das System, im Spiel nach vorne immer auf die Nachrücker zu warten, bis der Gegner wieder komplett hinter dem Ball steht, führt zu nichts.

Die Schwächen auf unserer rechten Abwehrseite waren im Freundschaftsspiel gegen den VFB, gegen Fürth und auch heute wieder offensichtlich. Das ist genau so wenig neu wie die Torwartleistung. Das, was Schuhen spektakulär schon aus dem Winkel gefischt hat, steht in keiner Relation zu den Böcken die er schießt. Deshalb lasse ich es auch nicht gelten, wenn mir jemand erzählen will, dass er uns schon viele Punkte gerettet hat. Das machen andere Torhüter auch. Dafür sind sie da!
KK wollte Spieler sehen, die den HSV schlagen wollen. Ich will Ihnen ja nicht den Willen absprechen, aber sowohl gegen Fürth als auch gegen den HSV habe ich in erster Linie Geschenke gesehen, die wir verteilt haben, gegen Gegner die zu schlagen waren. Deshalb ist schon heute der Alarmknopf zu drücken und deshalb kann es auf gar keinen Fall heißen: Gegen den HSV kann man verlieren.

#29 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von SVSMarkus 12.08.2018 18:39

Das Spiel ist eigentlich schnell erzählt:

Katastrophale Co-Produktion zwischen Schuhen und Zhirov beim 0:1 - ja, auch Zhirov muss anders an diesen Katastrophenball von Schuhen rangehen.
Kollektiver Tiefschlaf der Abwehr beim 0:2.
Katastrophaler zweiter Fehler von Schuhen - das hat nichts mit Spielvermögen oder Konzentration zu tun, so ein Ball geht GAR nicht.

Auch ich wünsche mir eine konstante Aufstellung. Eigentlich gilt es in der Vorbereitung, eine erste Elf zu finden. Die Wechsel gegenüber dem Fürth-Spiel haben nicht gut getan. Vermutlich wird KK nun wieder zum Wechseln gezwungen sein. An dieser Stelle ist das kein Bashing, aber: Sorry KK, dafür gibt es die Vorbereitung!

Unserem Angriff will ich heute keinen Vorwurf machen, die HSV-Abwehr war aus meiner Sicht einfach zu abgezockt. Sie ließen zwar die eine oder andere Chance zu, die wir nicht nutzen konnten. Die Abwehr hatte aber sehr häufig ein gutes Stellungsspiel und auch Zweikampfverhalten.

Mein Fazit: Ein mehr als gebrauchter Tag. Wir sollten die Kirche aber auch im Dorf lassen, der "Michel" steht in Hamburg!

#30 RE: 2. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV von Polizistenduzer11 12.08.2018 18:47

avatar

Zitat von Paolo
Schuhen sehe ich nicht erst seit heute als ein Problem. Zu schwach waren seine Auftritte. Wer ihn mal ein wenig genauer unter die Lupe genommen hat wird festgestellt haben, dass 90% seiner Abschläge beim Gegner landen und es werden von Spiel zu Spiel mehr. Was ich oft bemängelt habe ist sein zögerliches Spiel, als wüsste er nicht wen er denn nun bedienen soll. Bei Standards (Ecken!!) klebt er auf der Linie, beim Herauslaufen nichts Halbes und nichts Ganzes. Heute war es nicht ein Katastrophentag des Marcel Schuhen, sondern nur die Spitze des Eisbergs etlicher unglücklicher Aktionen.

Wenn man hier Kritik übt, läuft man leicht Gefahr, dass einem Bashing unterstellt wird. Das ist für mich etwas anderes. Niemand haut hier drauf, sondern ich lese berechtigte Kritik. Nicht erst heute muss M. Schuhen kritisiert werden für eine schwache Leistung, heute muss auch KK kritisiert werden für eine Aufstellung, die ich nicht nachvollziehen kann. Warum spielten Zenga und Förster nicht?
Nach unserem Auftritt gegen Fürth war mir schon angst und bange. Beide Mannschaften haben gespielt wie Absteiger. Das man ein so schwaches Spiel noch schön redet: 78 Minuten haben wir nicht schlecht gespielt. Hallo? Außer einer in höchster Arroganz vergeben Chance für Schleusener habe ich gegen Fürth nichts gesehen, was wir uns herausgespielt oder erarbeitet haben. Heute habe ich auch wieder nichts wirklich Kreatives nach vorne gesehen. Von wem auch? von Stefan Kulovits?

Nein, man sollte jetzt nicht den Ball flach halten nach dem Motto: Die Saison ist lang, es ist ja erst der zweite Spieltag, gegen den HSV kann man verlieren. Nein, man muss nur ein wenig die Augen aufmachen, um zu erkennen, dass wir gegen zwei schwache Gegner sechs! Tore fressen mussten.
Es ist kein Beinbruch? Doch ist es, wenn sich in der Art und Weise wie wir Fussball nicht spielen nicht schnell etwas ändert.
Egal ob bei uns im Sturm Lewandowski oder sonst ein Hochkaräter spielen würde, sie alle können nur alt aussehen. Wir greifen zusammen an und verteidigen gemeinsam. Das System, im Spiel nach vorne immer auf die Nachrücker zu warten, bis der Gegner wieder komplett hinter dem Ball steht, führt zu nichts.

Die Schwächen auf unserer rechten Abwehrseite waren im Freundschaftsspiel gegen den VFB, gegen Fürth und auch heute wieder offensichtlich. Das ist genau so wenig neu wie die Torwartleistung. Das, was Schuhen spektakulär schon aus dem Winkel gefischt hat, steht in keiner Relation zu den Böcken die er schießt. Deshalb lasse ich es auch nicht gelten, wenn mir jemand erzählen will, dass er uns schon viele Punkte gerettet hat. Das machen andere Torhüter auch. Dafür sind sie da!
KK wollte Spieler sehen, die den HSV schlagen wollen. Ich will Ihnen ja nicht den Willen absprechen, aber sowohl gegen Fürth als auch gegen den HSV habe ich in erster Linie Geschenke gesehen, die wir verteilt haben, gegen Gegner die zu schlagen waren. Deshalb ist schon heute der Alarmknopf zu drücken und deshalb kann es auf gar keinen Fall heißen: Gegen den HSV kann man verlieren.



Danke, Du sprichst mir aus dem Herzen!!!
Wehret den Anfängen, dann wird alles gut !

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz