Seite 1 von 5
#1 RE: Stadionwirtschaft von schmittl 08.08.2018 13:18

Hallo zusammen, da ich bisher nirgends was zu dem Thema finden konnte:

Mal ne organisatorische Frage zum Spiel am Sonntag:
Hat eigentlich die Stadionwirtschaft / Terrasse vor- und nach dem Spiel auf, so wie das bisher der Fall war?
Mich auch schon einige HSV Fans gefragt haben, wie das vor Ort vor dem Spiel aussieht. Nach dem Spiel mach der Roman ja was im Kiefern.
Und vor dem Spiel würd ich gern schon bissl was gemütlich trinken vor Stadioneintritt, insbesondere wenns 2 EUR Pfand gibt (und wahrscheinlich wieder keine separate Pfandkasse ) ...

#2 RE: Stadionwirtschaft von Moe13 08.08.2018 16:29

avatar

Ich habe gehört, dass vor dem Clubhaus ein Bierstand installiert werden soll. Ob es wirklich so kommt, kann ich aber nicht sagen.

#3 RE: Stadionwirtschaft von freibeuter 08.08.2018 17:47

avatar

Laut Caterer Juan Salazar soll es nach den Heimspielen auf der Terrasse weiterhin Musik sowie die üblichen Getränke (Bier, Dopst, etc.) geben.

#4 RE: Stadionwirtschaft von angler 12.08.2018 18:39

Ich sage nur das ist Abzocke was da jetzt auf der Terasse läuft

#5 RE: Stadionwirtschaft von 1916 12.08.2018 20:33

Zitat von angler
Ich sage nur das ist Abzocke was da jetzt auf der Terasse läuft



Warum was war los...ich hab mir es erst gar nicht angeschaut...

#6 RE: Stadionwirtschaft von Block A 13.08.2018 11:27

avatar

Das war es auch für mich in der Stadionwirtschaft.
Preise wie im Stadion und Personal, welches noch schlechter eingestellt war als unsere Elf!

#7 RE: Stadionwirtschaft von 1916 13.08.2018 12:05

Na dann mal Glück auf dass Roman im kiefern weitermacht zu den gewohnten Konditionen...
Ich bin ja mal gespannt wann unsere hochgelobte Führung endlich mal einen gescheiten caterer aus dem Hut zaubert...nach Ingrid war nur noch Schrott...vielleicht kapieren sie es irgendwann mal dass man beim ligazwerg nicht den reibach machen kann und den Umsatz vielleicht etwas steigern würde wenn man moderate Preise veranschlagt...
Jedes Jahr aufs neue...Preise Pfand unfähiges Personal ach ich könnte die Liste noch beliebig weiterführen...im Moment kotzt es mich nur noch an mir meinen geliebten sv an zu schauen...
Jetzt haben sie dank dag das Marketing endlich im Griff und jetzt reißt man sich den Fortschritt anderweitig wieder ein

#8 RE: Stadionwirtschaft von Helmhöltzerin 13.08.2018 14:17

avatar

Es wäre schön, wenn ihr sachlich schildert, was euch an der Terrasse/Clubhaus nicht gefallen hat, bevor man nach dem 1. Mal direkt alles verteufelt.
Ggf. kann man das auch an den Fanausschuss weitergeben, der das mit dem Verein klärt.
Im Stadion hatte ich eigentlich einen ganz guten Eindruck, dafür, dass es ausverkauft war, habe ich keine Beschwerden gehört und auch meine Gäste, die sonst bei Eintracht Frankfurt zu Hause sind, haben sich nicht beschwert über irgendwelche unsäglichen Wartezeiten bei Wurst und Bier.

#9 RE: Stadionwirtschaft von schmittl 13.08.2018 16:40

Ja, im Stadion war ich auch positiv überrascht, dass es doch relativ gut lief (lag aber evtl. auch an der entsprechend niedrigen Erwartungshaltung ).

"Stadionwirtschaft" (wobei ich das Wort für das Gebotene nicht verwenden wollen würde) fand ich wirklich schlimm. Schlimm, wenn man weiss, wie es vorher war.
Hat jetzt auch eher Trinkhallen-Atmosphäre. Brauch ich nicht unbedingt, da laufe ich auch eher die paar Meter zum Roman...

Ich denke, man kann dem Salazar gar nicht unbedingt einen Vorwurf machen als Caterer. Er bietet in der ehem. Stadionwirtschaft mehr oder weniger das an, was es auch im Stadion gibt, es handelt sich halt um die erweiterte Stadionbewirtschaftung und nicht mehr um die" Stadionwirtschaft" mit eigenem Pächter.
An der Stelle würde mich interessieren, ob man überhaupt ernsthaft versucht hat, einen neuen Pächter zu finden. Wieder ein Stück "Dorf" und gemütliches Beisammensein nach dem Spiel weniger...

#10 RE: Stadionwirtschaft von Moe13 13.08.2018 16:48

avatar

Ich war auch nicht dort, wir haben daheim gegrillt.
Könnte aber jemand etwas detaillierter erzählen, was denn war?
Was meinst du mit Trinkhalle? Gab es denn kein Essen?
Was war mit der Terasse hinter dem Restaurant, war hier keine Party(wobei, was hätte man feiern sollen)?
Was war mit dem Bierstand vor dem Restaurant?
Habe die im Restaurant zu Stadionpreisen in Bechern ausgeschenkt?

Hinzu kommt, könnte es einfach daran gelegen haben, dass es das erste Heimspiel war und dann auch noch 14500 Zuschauer und dann auchnoch so "toll" verloren?

#11 RE: Stadionwirtschaft von schmittl 13.08.2018 17:28

Hi,

ich denke nicht, dass das was mit ausverkauftem Stadion zu tun hatte. auf der Terrasse und im ehem- Clubhaus war weit weniger los als sonst (war zumindest mein Eindruck in der der Zeit, in der ich vor und nach dem Spiel dort war).
Auf der Terrasse lief zwar Musik und es wurde ausgeschenkt, aber naja. Wie gesagt, alles rein subjektiv.
Und im ehem. Clubhaus wie gesagt nackte Wände, man hat halt wieder ein paar Tische und Stühle reingestellt. Auf dem Pappteller Currywurst mit Pommes. Das meint ich mit "Trinkhallen-Atmosphäre".

Wie ich oben schon geschrieben hatte, aus Sicht des Caterers nachvollziehbar, er bietet halt keinen vollen Restaurantbetrieb an. Aber aus Fan-Sicht für mich ein herber Verlust. ich war vor ca. 40 Jahren das erste Mal in der Stadionwirtschaft und für mich persönlich hatte das auch immer viel mit Identifikation zu tun; in die Wirtschaft zu gehen und lauter bekannte Gesichter an ihrem angestammten Platz zu sehen. Das ist jetzt weg. Mal schnell noch ein Bier trinken, ok, aber zum Verweilen lädt das (mich zumindest) nicht (mehr) ein.

#12 RE: Stadionwirtschaft von nai_günder_svs 13.08.2018 22:54

avatar

Zitat von schmittl

An der Stelle würde mich interessieren, ob man überhaupt ernsthaft versucht hat, einen neuen Pächter zu finden. Wieder ein Stück "Dorf" und gemütliches Beisammensein nach dem Spiel weniger...



Also ich weiß, dass der Vater von einem aus meiner Klasse interessiert war den Laden zu übernehmen. Er ist Koch, aber an was es letztendlich lag weiß ich nicht. Ob er er oder der SVS abgesprungen ist...
Auf jeden Fall war der SVS an ihm interessiert und hat sich angeblich um ihn bemüht, mehr weiß ich nicht.

#13 RE: Stadionwirtschaft von TNT-Sitzer 14.08.2018 14:56

Also im Bereich der INWO Tribüne war das Catering eine Katastrophe. Die Kassen haben nicht richtig funktioniert (oder die Leute konnte sie nicht bedienen) und es hat alles ewig gedauert. Wie zu erwarten war auch die Pfandrückgabe eine einzige Katastrophe... Es fehlte das Kleingeld... Zitat: Wie haben nicht damit gerechnet, dass so viele mit Scheinen zahlen... Rückbuchung auf die Karte ging auch nicht... Einfach nur peinlich - aber leider auch keine Überraschung...

#14 RE: Stadionwirtschaft von Moe13 14.08.2018 15:10

avatar

Also ich habe mein Pfand auf die Karte zurück gebucht bekommen, die Mitarbeiter mussten einfach etwas überlegen, wie sie 5 Becher buchen soll. Aber so etwas sollte sich einspielen.
Dafür dass so viel los war, war meiner Meinung nach alles paletti.

#15 RE: Stadionwirtschaft von Don Jorge 14.08.2018 15:18

avatar

Zitat von Block A

Preise wie im Stadion und Personal, welches noch schlechter eingestellt war als unsere Elf!



War auch nach dem Spiel nicht dort, daher von mir kein Erfahrungsbericht.

Hmmmm...bei der Preisfrage (hoho, Wortwitz!) bin ich etwas zwiegespalten. Einerseits ist es irgendwie logisch, dass derselbe Caterer im Stadion das gleiche Geld verlangt wie in der Stadiongaststätte direkt nebenan. Andererseits: Im Stadion kriege ich dazu ja noch Fußball geboten, daher sind dort die Preise i.d.R. etwas höher. Vielleicht kann man das in der Gaststätte etwas schmackhafter machen, also selber Preis, dafür aber 0,5 und halt im echten Glas? Keine Ahnung, ob sich das rechnet.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz