Seite 1 von 2
#1 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Hans74 22.10.2018 23:02

avatar

11. SPIELTAG DER 2. BUNDESLIGA: SC PADERBORN 07 - SV SANDHAUSEN => Das Grauen kehrt zurück !

SC PADERBORN 07 E.V.
GEGEN
SPORTVEREIN SANDHAUSEN 1916 E.V.

EINLADUNG ZUM SPIEL: Das Grauen kehrt zurück !
WANN: Samstag, den 27.10.2018 um 13:00 Uhr
WO: Benteler-Arena
Diejenigen, die die Auswärtsfahrt nach Ostwestfalen antreten, um sich diese unheimliche Begegnung anzuschauen, sollten nach dem Passieren des Stadioneingangs aufpassen: Sind mehrere Sitzmöglichkeiten in Form einer Couch oder mehrerer bequemer Sessel vorzufinden, ist man wohl im Möbelhaus nebenan gelandet, das eine gewisse Ähnlichkeit mit der Wellblech-Arena genießt.
Plakat zum Spiel
=>SC-Forum
Wetter: 9 Grad, wolkig

Ein fröhliches Hallo(ween) an alle Fußballbegeisterten aus Sandhausen und Paderborn, sowie an alle harten Frauen und Männer, die keinen Feinschmeckerfußball mögen, sondern Folter gewohnt sind...
In Westfalen sagt man: "Gott sprach: Es werde Licht, nur an zwei Orten blieb es finster, das waren Paderborn und Münster.“ Ob das so ist, kann ich nicht verifizieren, aber gegen den SVS kann man schon mal verlieren. Es treffen die so-called grauen Mäuse der 2. Bundesliga aufeinander !

Das finstere Paderborn
Es ist tatsächlich so, dass im schwarzen, erzkatholischen Paderborn von 2000 bis 2008 mindestens 3 bestätigte Exorzismen durchgeführt wurden. Das Erzbistum meinte hierzu „es habe sich um seelisch höchst notleidende Menschen“ gehandelt. Angeblich wären 2 Teufelsaustreibungen von Erfolg gekrönt gewesen. Seitdem wurden 10 weitere Anfragen für einen "Befreiungsdienst" gestellt, es sei jedoch (offiziell) kein weiterer Exorzismus durchgeführt worden.

Der SC Paderborn 07 - Über Fusionen zur Einheit
DIE ERFOLGE DES SC PADERBORN 07
Aufstieg 1. Bundeliga: 2014
Aufstieg 2. Bundesliga: 1982, 2005, 2009, 2018
DFB-Pokal Viertelfinale 2018

Die Geschichte des Vereins ist auf viele Fusionen in der Vergangenheit zurückzuführen: Die 1907 gegründete "Arminia Neuhaus" gilt als der Grundstein des Vereins. Der heutige SC Paderborn 07 e.V. entstand erst 1985 durch die Fusion des TuS Schloß Neuhaus und des 1. FC Paderborn. Auch diese beiden Vereine entstanden erst durch Fusionen ihrerseits. 1968 vereinigten sich die Vereine SV 1913 Paderborn und der VfJ 08 Paderborn zum 1. FC Paderborn. 1973 vereinigten sich die Vereine SV 07 Neuhaus und TuS Sennelager zum TuS Schloß Neuhaus. 1985 folgte dann die letzte Fusion zum TuS Paderborn-Neuhaus. Im Jahre 1997 wurde dieser Verein in "SC Paderborn 07" umbenannt.

Gegenwärtig befindet sich die Ausgliederung der Profi-Fußballmannschaft in eine Kapitalgesellschaft in den letzten Zügen. Ende Oktober sollen die Gremien der neuen Gesellschaft (GmbH & Co. KGaA) besetzt sein. Damit möchte sich der Verein einerseits von "Macher" Wilfried Finke lösen, dessen Unternehmensgruppe als Sponsor aber erhalten bleiben soll. Andererseits sollen neue Investoren gewonnen werden, um u.a. die schrecklichen 7 Millionen Euro Schulden, die in den letzten 2 Jahren in der 3. Liga entstanden sind, wieder auszugleichen.

Das wird wohl auch Edel-Fan Jürgen Patzer gefallen, der wohl zu den leidenschaftlichsten Fans der Blau-Schwarzen gehört. Er hat sich quasi seinen Verein zu Hause eingerichtet.

DIE HISTORIE ZU DIESER PARTIE
SC PADERBORN 07 - SV SANDHAUSEN: 3 : 0 : 6

Von wegen langweilig ! In den vergangenen 9 Begegnungen wurde bisher immer ein Sieger ermittelt. In keinem Match stand es nach Spielende pari. Müsste der SCP jedoch nicht unter dem Vereinsnamen SC Paderborn 06 antreten ? Für die Blau-Schwarzen hat das Grauen einen Namen: SV Sandhausen. Wir dagegen schwelgen in schönsten Erinnerungen und denken gerne zurück, als der SV den höchsten Zweitligasieg seiner Geschichte feiern konnte.
Der 14.08.2015 war eine der Sternstunden in der Geschichte des Ligazwergs, als er aus Paderborn mit einem 6:0-Kantersieg im Gepäck in die Kurpfalz zurückkehrte ! Für den SVS trafen damals Linsmayer, Kosecki, Jovanovic, Bouhaddouz und 2 x Wooten. Auch im letzten Aufeinandertreffen, am 22.08.2016, siegte der SVS mit 2:1 in der 1. Runde des DFB-Pokals (Tore: Sukuta-Pasu + Kister). 2 Siege konnte der Ligazwerg in der Saison 2008/2009 in der 3. Liga für sich verbuchen.
Paderborner, seid Ihr bereit für das Grauen ?

DIE SPORTLICHE SITUATION BEIM SVS
FORMKURVE: N-S-N-N-S
16. Tabellenplatz, 8 Punkte, 9:14 Tore

DIE ERGEBNISSE DES SVS AUS DEN LETZTEN 5 SPIELEN:
SVS - 1. FC Köln: 0:2
FCE Aue - SVS: 0:2
SVS - 1. FC Magdeburg: 0:1
FC St. Pauli - SVS: 3:1
SVS - FC Ingolstadt: 4:0

Der SVS gab im Jahr 2018 ein erschreckendes Bild von sich ab: 4 von 25 Partien gewonnen und dabei lediglich 16 Tore erzielt. Diese Statistik lässt einem das Blut in den Adern gefrieren.

Es war nicht so, dass das Vertrauen in Kenan Kocak seit geraumer Zeit erschüttert gewesen wäre. Der Verein stand bis zum FCSP-Spiel jederzeit hinter dem Trainer, sodass ein Sägen am Stuhl des Trainers ausgeschlossen werden konnte. Letztendlich musste aber eine Entscheidung getroffen werden. Ob der SV vom Teufel besessen war ? Spätestens am 15.10.2018 wurde dieser am Hardtwald ausgetrieben: Unser neuer Cheftrainer wurde vorgestellt. Er ist glaubwürdig, authentisch und koscher: "Uns Uwe" Koschinat. Keiner weiß, auf welche Weise er der Mannschaft diesen neuen, lebendigen Geist einhauchte, aber die Jungs spielten auf einmal frei auf, wie von einer Tarantel gestochen. Als wären sie von einer Last befreit. Das Match mündete in einem furchterregenden 4:0-Sieg für den SVS. Damit hat die Mannschaft genauso viele Tore geschossen, wie in den ersten 8 Spielen zusammen !
=> So sehen Sieger aus !

AUFSTELLUNG
Der SVS könnte wie folgt im 4-4-2 spielen:
--------------------------Lomb-------------------------
Klingmann------Kister------Verlaat------Paqarada
-----------------Jansen-------Linsmayer©------------
Gislason----------------------------------------Müller
-------------Schleusener------Wooten----------------

Trainer: Uwe Koschinat
Nicht dabei: Daghfous, Knipping, Gipson, Schuhen

DIE SPORTLICHE SITUATION BEIM SCP
FORMKURVE: U-N-S-S-U
6. Tabellenplatz, 16 Punkte, 19:15 Tore

DIE ERGEBNISSE DES SCP AUS DEN LETZTEN 5 SPIELEN:
SCP - 1. FC Magdeburg: 4:4
FCSP - SCP: 2:1
SCP – FCE Aue: 1:0
FC Ingolstadt - SCP: 1:2
SCP - Union Berlin: 0:0

SC Paderborn, born, born....born to be alive !
Der SC Paderborn 07 hat in den letzten 10 Jahren eine unheimliche, z. T. finstere Fahrstuhlfahrt hinter sich. Als Fan durfte man sämtliche Gefühlslagen zur Genüge durchleben: Der Verein, der 2005 in die 2. Liga aufstieg, musste 2008 den Gang zurück in Liga 3 antreten, um das Jahr darauf sofort wieder in die 2. Liga aufzusteigen. Es kam noch besser: 2014 schaffte es dieser sogar ins Oberhaus einzuziehen. Doch der Höhenflug bekam den Ostwestfalen überhaupt nicht: Es folgte ein höchst gruseliger Absturz: 2015 Abstieg in die 2. Liga - 2016 weitergereicht in die 3. Liga, um im freien Fall 2017 sogar den sportlichen Abstieg in die Regionalliga hinnehmen zu müssen. Das konnte selbst der zwischenzeitliche Star-Trainer Stefan Effenberg nicht verhindern, der jedoch Probleme mit der Raumaufteilung hatte. Doch das Schicksal (bzw. der TSV 1860 München) griff ein und hievte den SCP wieder auf die Erfolgsspur. Da die Löwen nach ihrem Abstieg aus der 2. Liga keine Unterlagen für die Zulassung zur 3. Liga einreichten, durfte der SCP die 3. Liga halten. Das war der Wendepunkt. Statt Viertklassigkeit hieß es ein Jahr später wieder Aufstieg in die 2. Bundesliga. 2018 wurde der 2. Platz in der 3. Liga belegt. Man kann also behaupten, der SCP stellte in der letzten Dekade alles andere als ein langweiliger Verein dar. Die Blau-Schwarzen sind wieder zurück, denn Totgesagte leben länger !

Wichtigster Spieler bei den Ostwestfalen ist ein junger Spieler: Der gerade 24 Jahre alt gewordene Marlon Ritter, den ich auch seit einigen Jahren verfolge, spielt im offensiven Mittelfeld und kam im Sommer von der Fortuna aus Düsseldorf. "Seine Technik, seine Liebe zum Ball, das war einfach nur eine Augenweide für jeden Zuschauer im Stadion", meint TM-User @rxthlessscp .

Wo stehen die Blau-Schwarzen am Ende ? Die TM-Experten sind sich da nicht so ganz einig: Helmut Schulte schätzt die Lage des SCP eher höllisch schlecht ein und tippt am Ende auf Platz 18. Willi Landgraf sieht die Paderborner stattdessen gegensätzlich fast ganz oben auf Platz 3. Für die Fans darf es dagegen gerne ein Platz im Mittelfeld sein. @blond hierzu: "Da der Kern der Mannschaft zusammengehalten und ergänzt wurde, wird auch in Liga 2 auf Offensivkraft (Anm.: 90 erzielte Tore letzte Saison) gesetzt. Marlon Ritter konnte fest verpflichtet werden, Uwe Hünemeier kehrte aus England zurück. Robin Krause war der einzige schmerzhafte Abgang. Das Duo Baumgart/Krösche hat bei der Zusammenstellung wieder alles richtig gemacht. Dem Ziel frühzeitiger Klassenerhalt dürfte somit nichts mehr im Wege stehen."

In dieser Saison haben die Ostwestfalen zu Hause noch kein Spiel verloren (2 Siege, 3 Remis). Damit belegen sie in der Heimtabelle den 7. Tabellenplatz. Das liegt auch daran, dass sie jemanden in ihren Reihen haben, der ordentlich für Tore sorgt: Der gebürtige Ludwigshafener und Ex-Mainzer Philipp Klement belegt als ZM mit 7 Toren und 2 Assists in der Scorerliste hinter Simon Terodde einen hervorragenden 2. Platz ! Damit ist er zu 47,4 % an den Toren seines Klubs beteiligt.
Gjasula kehrt nach seiner verbüßten Gelbsperre wieder zurück in den Kader.

AUFSTELLUNG
Der SC Paderborn könnte wie folgt im 4-4-2 spielen:
--------------------------Zingerle-------------------------
Dräger--------Schonlau------Strohdiek©-----Collins
-----------------Klement-------Gjasula------------------
Tekpetey----------------------------------------Schwede
------------------Gueye----------Zolinski----------------

Trainer: Steffen Baumgart (Zitat: "Wir haben genug Potenz für die Bundesliga.")
Nicht dabei: Michel

Wollen wir ein Spiel spielen ?
Unseren Auswärtsfahrern wünsche ich eine gute An- und Abreise. Bringt zusammen mit unserer Mannschaft unheimliche 3 Punkte mit.

Eine Sache noch, welche eine besondere Erwähnung verdient: Die Fanszene Sandhausen organisiert in Verbindung mit dem SKM Heidelberg eine Kleidersammlung. Auch diverse andere Utensilien werden benötigt. Bis einschließlich Freitag, den 26.10.2018 können Spenden im Biergarten des Hardtwald-Restaurants, jeweils von 14 bis 17 Uhr entgegengenommen werden.
Also, Leute: Bevor wir uns Paderborn zuwenden, gehen wir unsere Schätze spenden.

WIR, DER SVS - WIR, DER LIGAZWERG - WIR, ECHT ANDERS !

Schwarz-Weiße Grüße
Hans74

#2 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von SVS_2010 23.10.2018 13:56

Wertvoller Vorteil: Koschinat kennt Paderborn sehr gut, da beide ja in den letzten 2 Saisons in der 3. Liga gespielt haben. Ansonsten ist Paderborn aufgrund seiner Offensivstärke natürlich sehr gefährlich und überhaupt die Überraschungsmannschaft der Saison. Aber wenn unsere Abwehr sicher steht und fehlerlos spielt, dann sollte sie in der Lage sein, den Ostwestfalen (wer denkt sich so eine Bezeichnung aus - wir sind ja auch keine Nordsüddeutschen ) den Zahn zu ziehen. Umgekehrt ist die Defensive Paderborns anfällig (15 Gegentore in 10 Spielen) - das muss man versuchen auszunutzen. 3 Punkte sind also durchaus drin und die sollte man auch unbedingt anstreben.

#3 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Alex 25.10.2018 09:03

Vorbericht https://bwa-sport.de/content/kann-der-sv...yIIZqkOphxQ4SpQ

#4 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von tha1983 25.10.2018 15:15

Auch wenn Paderborn sicher anders auftreten wird wie Ingolstadt (ich hab beim FCI den Eindruck, daß es da intern ganz schön knarzt, Trainer gewechselt, Sportdirektor weg, Mannschaft anscheinend eine Ansammlung klassischer, charakterloser Legionäre): da geht was! Für mich ist Paderborn ein klassischer Scheinriese, wie letzte Saison Regensburg: auch wenn in der letzten Saison die 3. Liga zerschossen wurde und man gut in die Saison gekommen ist: wenn ich mir das Spielermaterial anschaue, braucht man da nicht vor Ehrfurcht erstarren: bestenfalls Durchschnitt, der durch eine gute Taktik, einer Mischung aus Spielglück und Euphorie auf die Tabellenposition gespült wurde, wo der Verein jetzt steht.
Die Defensive ist anfällig, man kommt eigentlich über ein schnelles Umschaltspiel und die Highlights in dieser Saison wurden gegen Vereine gesetzt, die selbst das Spiel machen wollen: gegen Teams, die eine kontrollierte Defensive aufweisen, hat es nicht optimal geklappt. Das 5:3 gg Köln und das 4:4 gg Magdeburg sind zwar spektakulär, aber verdeutlichen eben auch die Schwächen: neben den 9 erzielten Toren (klar, die muß man erstmal machen, aber andererseits war gg Köln auch jede Halbchance drin...so Spiele gibts auch mal) stehen die 7 Gegentore, 4 davon von einer Mannschaft wie Magdeburg...
Der Trend zeigt für Paderborn auch eher nach unten, zudem kommt da die für Paderborn typische Überheblichkeit (liest man ja auch schon wieder aus den Kommentaren der tm-Foristen raus...), ein Sieg zu Hause gg den kleinen SVS scheint da nur Formsache...
Die Spielweise ähnelt dem unseres Teams, die große Frage wird sein, wie man Paderborn entgegen tritt: versucht man, sie mit den eigenen Waffen zu schlagen: Paderborn kann man zu Hause ruhig in die Position des spielmachenden Vereins schieben und aus einer stabilen Defensive unsere schnellen Offensivspieler einsetzen oder wählt man eine gänzlich defensive Variante und versucht damit, Paderborn zu zermürben und selbst vielleicht den lucky punch zu setzen? Wie dem auch sei: ich glaube, daß unser Team durch das 4:0 genug Selbstvertrauen besitzt, was zählbares aus Paderborn mitzubringen: ein Punkt wäre gut, ein Sieg super, der Druck ist bei diesem Spiel nicht ganz so hoch wie gegen Ingolstadt, insofern kann unsere 11 halbwegs befreit aufspielen, ich bin gespannt

#5 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Don Jorge 25.10.2018 19:58

avatar

Hier geht's zu unserer PK: https://www.youtube.com/watch?v=ot4E41E4Inw
Ein wiederum fundierter Auftritt unseres neuen Trainers.

#6 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Rohrhöfer 25.10.2018 21:17

@Tha,
bezüglich Paderborn muß ich dir widersprechen - sehe das genau wie unser Trainer bei der PK.
Diese Truppe hat brutal viel Speed , die sind meiner Meinung nach am Ende eher im oberen Drittel zu finden.
Unglaublich mit welcher Energie und welchem Ehrgeiz UK an die ganze Sache geht , genau wie er auch die Leistungsfähigkeit und Stärken der Spieler einordnet und dies zu einem Matchplan zusammenfügt.
Der Mann gefällt mir immer mehr und ich bin mir fast sicher, daß wir in Paderborn was holen.Bin leider erst in Dresden wieder dabei.

#7 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Hermann_Sandhäuser 25.10.2018 23:42

Um es mit UKs Worten zu sagen: Es wäre geradezu töricht, Paderborn zu unterschätzen!

Dennoch bin ich bei tha1983 und glaube, dass die Paderborner diese Saison häufiger über ihren eigentlichen Verhältnissen gespielt haben. Das Spiel wird mMn. eine größere Aussagekraft als die Partie gegen Ingolstadt haben, was unsere wahre, derzeitige Leistungsfähigkeit angeht. Ich hoffe und glaube auch, dass die Jungs dort etwas mitnehmen werden!

Mit Freude erinnere ich mich noch sehr gut an das damalige 6:0!

#8 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von tha1983 26.10.2018 09:27

Zitat von Rohrhöfer
@Tha,
bezüglich Paderborn muß ich dir widersprechen - sehe das genau wie unser Trainer bei der PK.
Diese Truppe hat brutal viel Speed , die sind meiner Meinung nach am Ende eher im oberen Drittel zu finden.
Unglaublich mit welcher Energie und welchem Ehrgeiz UK an die ganze Sache geht , genau wie er auch die Leistungsfähigkeit und Stärken der Spieler einordnet und dies zu einem Matchplan zusammenfügt.
Der Mann gefällt mir immer mehr und ich bin mir fast sicher, daß wir in Paderborn was holen.Bin leider erst in Dresden wieder dabei.



Naja, so ganz widersprichst du mir nicht: mir ist schon klar, daß die einen schnellen Fussball spielen und die Chance haben, im oberen Drittel zu landen, trotzdem: die Mannschaft hat einen Spieler, der überdurchschnittliche spielerische Veranlagung mitbringt, der Rest kommt übers kollektiv: Paderborn ist vergleichbar zu Kiel letzte Saison und deren System hat unsere Mannschaft ja recht effektiv und erfolgreich geknackt. Paderborn ist keine Mannschaft wie Bochum, Union, St Pauli, HSV oder Köln, die teilweise etliche Leute im Team haben, die aufgrund ihrer individuellen Klasse ein Spiel allein entscheiden können, wenns mal nicht läuft: hier ist Paderborn einfacher auszurechnen: nimmt man Klement aus dem Spiel und unterbindet man das schnelle Spiel, hat man gegen Paderborn gute Chancen, Punkte zu holen, das ist natürlich einfacher gesagt als gemacht, aber ich traue Koschinat zu, diese Knackpunkte richtig anzugehen. Überhaupt Koschinat: seine Pressekonferenzen sind echt super: kein blabla, endlich mal klare Aussagen, aus denen man auch Inhalt ziehen kann, ich bin mittlerweile überzeugt, daß wir hier einen klasse Trainer an Land gezogen haben

#9 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Block A 26.10.2018 14:59

avatar

Zitat von Don Jorge
Hier geht's zu unserer PK: https://www.youtube.com/watch?v=ot4E41E4Inw
Ein wiederum fundierter Auftritt unseres neuen Trainers.


Bin begeistert, der UK hat einen Plan!

#10 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Don Jorge 27.10.2018 09:23

avatar

Schwieriger als gegen die Schanzer dürfte es wohl werden, Paderborn spielt mit breiter Brust und dem Schwung eines recht erfolgreich gestarteten Aufsteigers, der vor gar nicht langer Zeit dem Regionalligafußball gerade noch so von der Schippe gesprungen ist. Dennoch sollten sie mit einer gar nicht so anderen Personaldecke, wie wir sie gegen den FCI aufgeboten haben, zu knacken sein. Systemisch können wir gerne mal von einem zunächst eng gestaffelten 4-4-2 ausgehen, schnelle Vorstöße können wir damit nämlich auch - hoffen wir nur, dass die Dinger dann auch wieder sitzen.

-----------Wooten----Schleusener
Müller------Jansen----Linsmayer---Gislason
Paqarada---Verlaat---Kister-----Klingmann
-------------------Lomb

#11 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Alex 27.10.2018 10:10

Förster rausnehmen ist so ne Sache, aber unser neuer Trainer scheint mir schon an richtigen Stellen die Hebel anzusetzen, Müller und Jansen mit besseren Einsatzchancen. Bin ja soooo gespannt bei einem stärkeren Gegner heute, wobei es sich mir noch nicht ganz erschließt, was bei Ingolstadt eigentlich los ist...

#12 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Don Jorge 27.10.2018 13:52

avatar

Puuuuuh...bis zum 2:0 waren nur wir am Drücker, und auf einmal sind die Paderborner aufgewacht. Wir können von Glück reden, dass der Schiedsrichter deren zweites Tor abgepfiffen hat.

Bitte nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, die richtige Ansprache in der Pause finden, die nötigen Stellschrauben stellen (vieleicht zurück auf 4-2-3-1), und möglichst früh das 3:1 machen. Deckel drauf, Jungs!!!

#13 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Polizistenduzer11 27.10.2018 14:58

avatar

was für ein Spiel!!
letztlich insgesamt verdienter Punkt, jetzt im nächsten Spiel nach ner 2:0-Führung mal bitte angstfreier und konzentrierter arbeiten!!!
@DOn:die reguläre Statistik in HZ 1 sprach (bis auf die Torausbeute)klar gegen uns , Paddelborn hatte allein ca 75% Ballbesitz...

#14 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Don Jorge 27.10.2018 15:00

avatar

Das wäre - wie schon zur Halbzeit befürchtet - fast noch mal schief gegangen. Mit dem 3:3 muss man wohl zufrieden sein, auch wenn man nach so einem Start schon von mehr geträumt hat. Leider hat Aue gewonnen und zieht davon.

Positiv: Unser Sturmduo Wooten-Schleusener harmoniert immer besser
Negativ: Paqa wieder mit einigen Schlampigkeiten, auch Förster eher uninspiriert.

PS:
Statistik ist das eine, das echte Spiel was anderes. Insbesondere Ballbesitz heißt heutzutage gar nix mehr...frag mal Bundesjoghurt und die sog. "Mannschaft".

#15 RE: 11. Spieltag: SC Paderborn 07 - SV Sandhausen von Rohrhöfer 27.10.2018 15:19

Was mich sehr positiv stimmt: wir schießen wieder Tore - 7 Stück in 2 Spielen , das kann sich sehen lassen.
Daß wir gegen Paderborn nicht zu Null spielen , war mir klar ,bei deren Offensivpower. Unser Abwehr ist mit Kister u. mit Abstrichen auch Verlaat , halt nicht die allerschnellste.
Mein Wunsch wäre deswegen mal, Kister durch Seegert zu ersetzen( wenn der überhaupt fit ist - irgendwie hört man von ihm nichts mehr).
Da ich am Freitag in Dresden bin , geh ich da mal von einem Sieg aus.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz