Seite 3 von 3
#31 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von SVS_2010 17.12.2018 13:01

Ich bin immer noch fassungslos über diese gefühlte Niederlage. Selbst der Gästetrainer konnte sein Glück über den Punktgewinn kaum fassen. Es bringt jetzt aber nichts, mal wieder den bösen Schiri oder das fehlende Matchglück zu bemühen. Wir sind vorm gegnerischen Tor einfach nicht zweitligatauglich. Und man muss es leider auch personell festmachen: Mit Schleusener als hauptamtlichen Stürmer werden wir die Klasse nicht halten. Er hatte auch schon gute Spiele, aber bereits in Normalform - so wie gestern - reicht es einfach nicht. Schlechtes Stellungsspiel, falsche Entscheidungen, zu unpräzise. Ich habe es schon vor Wochen geschrieben: Mit Behrens und Schleusener im Sturm vergeigen wir einen möglichen Sieg nach dem anderen und steigen ab. Es bringt einfach nichts mehr, nach jedem Spiel die schlechte Chancenverwertung zu konstatieren. Jetzt muss gehandelt werden! Meinetwegen Vollmann in den Sturm. Und was ist mit Guede´eigentlich? Auch wieder nur einer der vielen Fehleinkäufe??

#32 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von Hermann_Sandhäuser 17.12.2018 16:07

Ich sehe es genauso wie meine Vorredner: Schleusener muss raus aus der Mannschaft! Sein Zweikampfverhalten war gestern unterirdisch und wie er teilweise rumgetrabt ist, war eines Zweitligaspielers nicht würdig! Zudem macht es nicht den Anschein, als wäre er ein großer Teamplayer und er scheint sich auch nicht sonderlich mit unserem SVS zu identifizieren. Wenn wir absteigen, ist das diesem Typen glaube ich sch**ßegal, da er ohnehin nur geliehen ist und zum SC Freiburg zurückkehren bzw. an einen anderen Verein verliehen wird. Wenn man Linsmayer's Statement gestern nach dem Spiel aufmerksam durchliest, wird darin auch deutliche Kritik an Schleusener laut, dass dieser den Ball vor dem 2:2 nicht gehalten oder wenigstens ins Aus gespielt hat!

Im Gegensatz zu Schleusener hat mir der zuvor häufiger kritisierte Karl gut gefallen. Endlich hat er Verantwortung übernommen, wie es sich für einen Spieler mit seiner Erfahrung und Vita gehört! Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir mit ihm das 2:2 nicht mehr kassiert hätten... Ich hoffe, er kann diese Leistung konservieren und in Zukunft bestätigen!

Allgemein habe ich nach dem guten Spiel gestern wieder einiges mehr an Hoffnung auf den Klassenerhalt! Die Mannschaft hat, wenn sie vollen Einsatz, Kampf, Wille & Spielfreude über die gesamte Spielzeit zeigt, die nötige Klasse es zu schaffen! Die neue taktische Ausrichtung bringt mehr Stabilität rein und Förster kann sich mit 2 Mittelfeldspielern hinter ihm wieder auf seine Stärken konzentrieren, was unserem Spiel enorm zugute kommt. Taffertshofer hat ebenfalls eine klasse Spiel absolviert auf der 6. Ich hoffe, die Jungs können die gestern gezeigte Leistung gegen Fürth bestätigen, dann werden sie auch einen Sieg einfahren!

Allgemein erleben wir diese Saison vielleicht zur Abwechslung mal eine gute Rückrunde nach dieser extrem unglücklichen Hinrunde, nach dem Spiel gestern kann ich mir dies durchaus vorstellen. Auf geht's Jungs, bleibt dran, wir schaffen das!

#33 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von SVS_2010 17.12.2018 16:17

Zitat von Hermann_Sandhäuser
Im Gegensatz zu Schleusener hat mir der zuvor häufiger kritisierte Karl gut gefallen. ... Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir mit ihm das 2:2 nicht mehr kassiert hätten...


Sehe ich auch so und ich halte die Einwechslung von Seegert in dieser Situation für einen gravierenden Fehler, der uns den Sieg gekostet hat. Es war klar, dass Regensburg nochmal alles nach vorne werfen wird und vor allem durch hohe Bälle nochmal gefährlich werden kann. Wie kann man dann so einen kopfballschwachen Spieler in die Innenverteidigung einwechseln??? Hätte man lieber Zhirov in die Mitte gezogen. Und was sollte die Einwechslung von Zenga??
Leider hat UK mit seinen Einwechslungen auch gestern wieder alles falsch gemacht.

#34 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von Moe13 17.12.2018 16:34

avatar

Zitat von Hermann_Sandhäuser
Ich sehe es genauso wie meine Vorredner: Schleusener muss raus aus der Mannschaft! Sein Zweikampfverhalten war gestern unterirdisch und wie er teilweise rumgetrabt ist, war eines Zweitligaspielers nicht würdig! Zudem macht es nicht den Anschein, als wäre er ein großer Teamplayer und er scheint sich auch nicht sonderlich mit unserem SVS zu identifizieren. Wenn wir absteigen, ist das diesem Typen glaube ich sch**ßegal, da er ohnehin nur geliehen ist und zum SC Freiburg zurückkehren bzw. an einen anderen Verein verliehen wird. Wenn man Linsmayer's Statement gestern nach dem Spiel aufmerksam durchliest, wird darin auch deutliche Kritik an Schleusener laut, dass dieser den Ball vor dem 2:2 nicht gehalten oder wenigstens ins Aus gespielt hat!

Im Gegensatz zu Schleusener hat mir der zuvor häufiger kritisierte Karl gut gefallen. Endlich hat er Verantwortung übernommen, wie es sich für einen Spieler mit seiner Erfahrung und Vita gehört! Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir mit ihm das 2:2 nicht mehr kassiert hätten... Ich hoffe, er kann diese Leistung konservieren und in Zukunft bestätigen!

Allgemein habe ich nach dem guten Spiel gestern wieder einiges mehr an Hoffnung auf den Klassenerhalt! Die Mannschaft hat, wenn sie vollen Einsatz, Kampf, Wille & Spielfreude über die gesamte Spielzeit zeigt, die nötige Klasse es zu schaffen! Die neue taktische Ausrichtung bringt mehr Stabilität rein und Förster kann sich mit 2 Mittelfeldspielern hinter ihm wieder auf seine Stärken konzentrieren, was unserem Spiel enorm zugute kommt. Taffertshofer hat ebenfalls eine klasse Spiel absolviert auf der 6. Ich hoffe, die Jungs können die gestern gezeigte Leistung gegen Fürth bestätigen, dann werden sie auch einen Sieg einfahren!

Allgemein erleben wir diese Saison vielleicht zur Abwechslung mal eine gute Rückrunde nach dieser extrem unglücklichen Hinrunde, nach dem Spiel gestern kann ich mir dies durchaus vorstellen. Auf geht's Jungs, bleibt dran, wir schaffen das!



Ich glaube dieses 4-1-2-3 ist für Karl genau die richtige Aufstellung, er ist ein gelernter 6er, kann aber in der Rückwärtsbewegung in die 5er Kette rücken.
Linsmayer und Taffertshofer hatten dann auch weniger "echte" Defensivarbeit und konnte so nach vorne mehr machen.
Dadurch hing Förster auch nicht so in der Luft, je größer der Raum ist, den Förster abdecken muss, desto weniger kommt er zur Geltung.
Ich würde gerne mal Wooten und Gislason vorne sehen.

#35 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von Moe13 17.12.2018 16:35

avatar

Zitat von SVS_2010

Zitat von Hermann_Sandhäuser
Im Gegensatz zu Schleusener hat mir der zuvor häufiger kritisierte Karl gut gefallen. ... Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir mit ihm das 2:2 nicht mehr kassiert hätten...


Sehe ich auch so und ich halte die Einwechslung von Seegert in dieser Situation für einen gravierenden Fehler, der uns den Sieg gekostet hat. Es war klar, dass Regensburg nochmal alles nach vorne werfen wird und vor allem durch hohe Bälle nochmal gefährlich werden kann. Wie kann man dann so einen kopfballschwachen Spieler in die Innenverteidigung einwechseln??? Hätte man lieber Zhirov in die Mitte gezogen. Und was sollte die Einwechslung von Zenga??
Leider hat UK mit seinen Einwechslungen auch gestern wieder alles falsch gemacht.




Karl musste raus, der war platt, Wooten musste raus, der war sehr platt.
Seegert ist nun mal ein Innenverteidiger und er war nur einer von drei Innenverteidigern auf dem Platz. Eine Alternative zu Seegert sehe ich auf der Bank nicht, hätte man Seegert nach links oder Rechts, hätte es dort Problem geben können.
Zenga ist ein ZM Spieler mit Tendenz zur 6er Position ist also etwas defensiver als Förster. Und der wurde leider eingewechselt um Zeit von der Uhr zu nehmen.

Im Grunde waren das positionsgetreue Wechsel, aber die zweite Reihe scheint doch nicht ganz an die erste heranzureichen auch wenn wir einen relativ breit aufgestellten Kader haben.

#36 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von SVS_2010 17.12.2018 16:57

Zitat von Moe13
Karl musste raus, der war platt


Ich höre seit Wochen immer wieder, dass der eine oder andere Spieler ausgewechselt werden MUSSTE, weil er angeblich platt war. Sorry, aber es kann doch nicht sein, dass ein Spieler nicht in der Lage ist, 90 Minuten zu spielen! Soooviel ist Karl nun auch wieder nicht gelaufen. Okay, er hat einiges auf die Knochen bekommen. Aber selbst auf Krücken hätte er den hohen Ball besser wegverteidigt als Seegert. Er hätte einfach nur seinen Quadratschädel hinhalten müssen.
Jetzt stehen wir wieder da mit leeren Händen und versuchen zu erklären, warum dies und das so sein mußte. Ich bleibe dabei: Der positionsgetreue Wechsel von Karl zu Seegert war ein spielentscheidender Fehler, weil klar war, dass Regensburg mit hohen Bällen kommen würde.

#37 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von Dauerkartenbesitzer 17.12.2018 19:28

Zitat von SVS_2010

Zitat von Moe13
Karl musste raus, der war platt


Ich höre seit Wochen immer wieder, dass der eine oder andere Spieler ausgewechselt werden MUSSTE, weil er angeblich platt war. Sorry, aber es kann doch nicht sein, dass ein Spieler nicht in der Lage ist, 90 Minuten zu spielen! Soooviel ist Karl nun auch wieder nicht gelaufen. Okay, er hat einiges auf die Knochen bekommen. Aber selbst auf Krücken hätte er den hohen Ball besser wegverteidigt als Seegert. Er hätte einfach nur seinen Quadratschädel hinhalten müssen.
Jetzt stehen wir wieder da mit leeren Händen und versuchen zu erklären, warum dies und das so sein mußte. Ich bleibe dabei: Der positionsgetreue Wechsel von Karl zu Seegert war ein spielentscheidender Fehler, weil klar war, dass Regensburg mit hohen Bällen kommen würde.




Karl war verletzt. Was soll man sonst machen außer wechseln?

#38 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von frans 17.12.2018 19:38

Und war's bei Förster nicht so (bin mir nicht ganz sicher ob ich's verwechsle), dass er sich auf dem Platz hat behandeln lassen unmittelbar bevor er ausgewechselt wurde? Wenn ich's recht in Erinnerung habe, dann machte somit auch diese Auswechslung Sinn: Vielleicht war also auch Förster angeschlagen, oder wir hätten zumindest ohne die Auswechslung 1/2 min in Unterzahl gespielt - und das Geschrei wäre hinterher zu Recht groß gewesen, wenn wir dann in der Zeit den Ausgleich bekommen hätten.

#39 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von Moe13 17.12.2018 23:16

avatar

Zitat von SVS_2010

Zitat von Moe13
Karl musste raus, der war platt


Ich höre seit Wochen immer wieder, dass der eine oder andere Spieler ausgewechselt werden MUSSTE, weil er angeblich platt war. Sorry, aber es kann doch nicht sein, dass ein Spieler nicht in der Lage ist, 90 Minuten zu spielen! Soooviel ist Karl nun auch wieder nicht gelaufen. Okay, er hat einiges auf die Knochen bekommen. Aber selbst auf Krücken hätte er den hohen Ball besser wegverteidigt als Seegert. Er hätte einfach nur seinen Quadratschädel hinhalten müssen.
Jetzt stehen wir wieder da mit leeren Händen und versuchen zu erklären, warum dies und das so sein mußte. Ich bleibe dabei: Der positionsgetreue Wechsel von Karl zu Seegert war ein spielentscheidender Fehler, weil klar war, dass Regensburg mit hohen Bällen kommen würde.




Wie es scheint, hat er eine Muskuläre Sache, hat heute auch nicht trainiert.

#40 RE: 17. Spieltag SV Sandhauen - SSV Jahn Regensburg von SVS-DP 17.12.2018 23:21

Spielentscheidender Fehler? Also alles kann man im Fußball nicht planen und verhindern. Schon gar nicht ein Tor in der vorletzten Minute der Nachspielzeit. So ein Ding kann leider immer fallen, egal wer da hinten drin steht.

Fußball ist auch immer ein bisschen Glücksspiel. Mal fällt einem der Ball vor die Füße, mal macht jemand einen Fehler, steht schlecht - so viele Entscheidungen, die schief gehen können. Ein solches Tor noch erklären zu wollen halte ich für nicht wirklich sinnvoll. Jedenfalls nicht in dem Maße, dass man es an einer ewaigen falschen Auswechslung festmacht.

Ich hätte vom Gefühl her auch eher Wooten drin gelassen aber offenbar war der wirklich platt und dann war das auch richtig so. Natürlich sollten alle Spieler im Idealfall 90 Minuten durchhalten aber man muss auch schauen, wie der momentane Zustand ist. Ist der Spieler noch leicht angeschlagen, wie Gislason, ist es auch mal besser ihn später zu bringen. Erfordert das Spiel bzw. die Taktik, dass ein Spieler besonders viel investieren muss auf dem Feld, dann kann so jemand auch mal vor dem Schlusspfiff platt sein. Keiner von uns weiß in der Regel auch, wie fit Spieler X oder Y vor dem Spiel war. Kann ja auch mal eine leichte Erkältung da sein oder sonstige Wehwechen.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz