Seite 3 von 5
#31 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Clubhaus_DJ 20.12.2018 12:03

Zitat von Georg

Zitat von Hans74
... Nicht jeder im Verein sieht die Notwendigkeit einer ordentlichen Marketingabteilung mit Verwendung der entsprechenden finanziellen Mitteln, was ich persönlich nicht verstehen kann.



Ich glaube auch, dass das der Knackpunkt ist: Was ist der SVS bereit, in sein Marketing zu investieren? Welche Leute im Verein sehen in einem professionelleren, mit finanziellen Investitionen verbundenen Marketing ein sinnvolles Investment, welche arbeiten dagegen?

Na ja, und wenn dann dem noch so tüchtigen Marketingchef die Hände gebunden werden, er seine Vorstellungen nicht umsetzen kann und darf und er vor allem keine Rückendeckung im Verein erfährt, dann trennt man sich halt.




Ich glaube genau da liegt der Hase begraben.... Oder beißt sich die Maus den Schwanz ab.... Wie mans dreht und wendet - wenn die Obrigkeiten nicht mehr als nötig halten eine Anzeigen im Tagesblättel und paar Plakate mal hier mal da aufhängen zu lassen - ja, dafür brauchts dann wirklich keinen Marketingchef!

#32 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von sandhäuser knappe 20.12.2018 14:02

Zitat von 1916
Also was hier im Moment abläuft ist echt nicht mehr feierlich...die Streitereien innerhalb der fanszene und jetzt geht es wohl im Verein weiter...



Ja das ist alles sehr alarmierend.das erinnert mich langsam immer mehr an die chaotischen Zustände eine großen Pfälzer Traditionsverein.... wo es diesen hingeführt hat ist bekannt und dort ist auch noch kein Licht am Ende des Tunnels absehbar.
Ich erinner mich irgendwie etwas peinlich daran zurück wie auch ich etwas spöttisch deren Situation wahrgenommen habe.
Nun wird mir Angst und Bange wenn ich da seh,daß es bei uns nicht unbedingt professioneller zugeht.

#33 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Quaksalber 20.12.2018 14:16

Was hab ich damals gestaunt, dass DH an den Hardtwald kommt. Er hat auch gleich ordentlich Schwung in die Bude gebracht - allerdings hatte ich schon das Gefühl, dass der ganze Schwung (die Ergebnisse trugen sicherlich auch dazu bei) in den letzten Wochen schon sehr in stottern geraten ist. DH war wohl eine Nummer zu groß für den SV? - was für eine Provinzposse!
Natürlich wird jetzt wieder darauf gebaut (Kommunikation von Vereinsseite gibt´s ja keine) das die Akte "DH" schnell im Schreibtischschublädlein vergessen wird...setzen 6!

#34 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Hermann_Sandhäuser 20.12.2018 14:20

Zitat von sandhäuser knappe

Zitat von 1916
Also was hier im Moment abläuft ist echt nicht mehr feierlich...die Streitereien innerhalb der fanszene und jetzt geht es wohl im Verein weiter...



Ja das ist alles sehr alarmierend.das erinnert mich langsam immer mehr an die chaotischen Zustände eine großen Pfälzer Traditionsverein.... wo es diesen hingeführt hat ist bekannt und dort ist auch noch kein Licht am Ende des Tunnels absehbar.
Ich erinner mich irgendwie etwas peinlich daran zurück wie auch ich etwas spöttisch deren Situation wahrgenommen habe.
Nun wird mir Angst und Bange wenn ich da seh,daß es bei uns nicht unbedingt professioneller zugeht.




Das sehe ich nicht so! Ich bin noch immer sehr stolz auf unseren SV Sandhausen und darauf, was hier in den letzten Jahren (übrigens ohne Dag Heydecker) geleistet & erreicht wurde! Wir sind eben ein straff geführter, ziemlich konservativer Verein. Ich glaube, jemand wie Dag Heydecker passt eben einfach nicht zum Verein und dessen Kultur!

Ich habe großes Vertrauen in die Menschen, welche seine Aufgaben nun übernehmen werden und wünsche ihnen gutes Gelingen!

Ich empfinde diesen Mann nicht als einen rieesigen Verlust, wie es viele hier kund tun. Es hat eben nicht gepasst und er war wohl teilweise auch zur falschen Zeit am falschen Ort, da der sportliche Erfolg ausgerechnet diese Saison ausbleibt. Ich sehe nicht, dass er hier eine Wahnsinnsleistung erbracht hat und ohne ihn nun alles zusammenbricht, ganz im Gegenteil! Wir sollten uns mit der Entscheidung abfinden und positiv in die Zukunft blicken! Was hinter den Kulissen wirklich geschah, werden wir ohnehin nicht erfahren!

#35 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Don Jorge 20.12.2018 18:17

avatar

Nach wie vor übrigens keine offizielle Nachricht auf der Homepage. Damit auch (mal wieder) kein "Dankeschön" und kein "Alles Gute für die Zukunft." Ja, auf dem Dorf weht halt ein rauher Wind. Oder sollte ich es nur übersehen haben?

#36 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von 1916 20.12.2018 18:25

Dafür gibt es nur ein Wort...
ERBÄRMLICH!!!
Und die Entwicklung geht weiter und weiter in die Richtung..."Das ist nicht mehr mein Verein"
Wenn es nur nicht so weh tun würde...

#37 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Rohrhöfer 20.12.2018 22:50

Transparenz ist beim SVS leider ein absolutes Fremdwort , hier regiert der Klüngel wie zu besten Zeiten beim FC Köln.
Die nächste JHV kommt bestimmt - wie wäre es denn mal wieder mit einem schönen Antrag , einfach um jemanden bestimmten auf die Palme zu bringen
Bis dahin ist der Verein wahrscheinlich aber schon mit Schmackes an die Wand gefahren.Einfach traurig.

#38 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Georg 21.12.2018 04:28

Heydecker soll sich mit Schork nicht verstanden haben.

Quelle: BILD vom 20.12.2018

#39 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von 1916 21.12.2018 06:05

Das war jetzt für die Bild auch nicht all zu schwer...
OS kann keine starken Männer neben sich dulden außer den der ihm monatlich seinen Scheck überreicht...und da spielt für ihn der Verein auch nur die 2. Geige...da spielt leider viel Ego mit...

#40 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Don Jorge 21.12.2018 08:00

avatar

Zitat von Rohrhöfer
Transparenz ist beim SVS leider ein absolutes Fremdwort , ...



Momentchen, doch, es gibt auf der Homepage eine passende Meldung:

"Das fühlt sich gerade an wie ein Schlag in die Fresse“

...wird da getitelt. Ach, halt, nee, die ist ja vom 16. Dezember und es geht um das Spiel gegen den Jahn. Ich habe mich vertan...

#41 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Block A 21.12.2018 09:10

avatar

Na ja, wenn ich heute so den Artikel über die Trennung zwischen DH und dem SVS interpretiere, kann man zwischen den Zeilen lesen, dass sich DH nach dem Geschmack der Führungsriege wohl zu sehr um die Fans gekümmert hat.
https://www.rnz.de/sport/svsandhausen_ar...rid,408651.html
Wir! Schlecht unglaublich.

#42 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Moe13 21.12.2018 10:41

avatar

Es war so klar, dass der Herr Machmeier etwas mit der Trennung zu tun hat, DH hat sich um Sachen gekümmert, die JM nicht im geringsten jucken.
Wer braucht schon Fans? Die Sponsoren bezahlen doch auch wenn kein Zuschauer ins Stadion kommt.

Wenn sich JM mit dieser Einstellung nicht ins eigene Fleisch schneidet.
Wenn es nicht mehr Fans werden und der Verein immer unsympathischer wird, schrumpft auch das Interesse der Sponsoren, vor allem das der lokalen Sponsoren.

Man hat förmlich an DHs Ausstrahlung von Woche zu Woche gesehen, dass es ihm hier nicht gut geht.
So krass es sich anhört, er wurde hier optisch älter.

JM ist Fluch und Segen zugleich, ohne ihn könnten wir nie in der 2. Liga spielen, mit seiner Einstellung werden wir leider nicht mehr Zuschauer werden.

#43 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von lauer 21.12.2018 10:53

Macht euch nicht zuviel Gedanken. Nächste Runde sind einige Junge Mitglieder Stimmberechtigt. Ein Formular welches mehr Mitspracherecht den Fans ermöglicht wäre ja schnell aufgesetzt, dieses per Anwalt auf Richtigkeit prüfen lassen einreichen. Dann abstimmen, da nur wenige Mitglieder der Versammlung beiwohnen ist so ein Antrag recht schnell durchzubekommen

#44 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Hermann_Sandhäuser 21.12.2018 11:29

Zitat von 1916
Das war jetzt für die Bild auch nicht all zu schwer...
OS kann keine starken Männer neben sich dulden außer den der ihm monatlich seinen Scheck überreicht...und da spielt für ihn der Verein auch nur die 2. Geige...da spielt leider viel Ego mit...



Das würde mal wieder passen.... Dieser unqualifizierte Sportdirektor namens Ottmar Schork ist eine Riesenbürde für den SVS und verhindert eine Weiterentwicklung des Vereines auf allen Ebenen! Die Vetternwirtschaft muss endlich aufhören und Schork muss weg!

Es ist extrem wichtig für uns, Expertise von außen dazuzuholen, um die Weiterentwicklung an allen Fronten voranzutreiben! Es ist ein Armutszeugnis für den Verein, dass qualifizierte Angestellte in schöner Regelmäßigkeit den Verein verlassen (Michael Becker & Luca Maibaum zum Karlsruher SC...), da die Arbeitsatmosphäre und Strukturen beim SV Sandhausen schlicht miserabel sind!

Wachen Sie endlich auf, Herr Machmeier! Ansonsten werden wir den Anschluss sehr schnell verlieren!

#45 RE: Dag Heydecker verlässt den SVS von Rohrhöfer 21.12.2018 12:10

@Lauer,
bin ich sofort dabei , bloß wird dann der komplette Vorstand wieder mit Rücktritt drohen
Sollte man aber mMn mal austesten!
Dieser Verein hat leider immer noch Strukturen wie max ein Oberligist. Und wenn es JM nichts ausmacht von seinem schönen Platz aus in ein leeres Stadion zu
schauen , ist mir das auch sch....egal.
Schöne Weihnachten

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz