Seite 2 von 2
#16 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von SVS1916 13.09.2019 21:40

Der Sieg für den KSC geht in Ordnung, auch wenn ein Unentschieden insgesamt wohl gerechter gewesen wäre... Wir hatten zwar eine reifere Spielanlage als der KSC, deutlich überlegen waren wir allerdings nicht. Von den Chancen her gesehen war es etwa 50:50. Besonders nach dem Führungstreffer aber kam quasi gar nichts mehr von uns!

Ich glaube, heute sollte auch der letzte erkannt haben, dass Förster eben nicht ohne weiteres durch Türpitz/Biada etc. ersetzt werden kann, wie es hier von einigen ausgeführt wurde! Es war deutlich zu erkennen, dass in der Mitte die Spielstärke und Kreativität fehlte. Türpitz konnte Förster nicht annähernd ersetzen, und auch Linsmayer und Taffertshofer fand ich schwach. Durch Förster‘s Spielweise wurden auch seine Nebenspieler besser, da er meist gleich 2 Spieler binden konnte und somit ein Zenga bspw. mehr Platz hatte!

Hier muss unbedingt weiter an einer Lösung gearbeitet werden, ich hoffe auf Halimi. Unser einziges Stilmittel waren heute Flanken über rechts von Diekmeier, welche von der großgewachsenen KSC Innenverteidigung allesamt problemlos geklärt wurden, und definitiv das falsche Mittel waren!

#17 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Legende10 13.09.2019 21:51

Also ich fand den Auftritt von der Mannschaft in der 2 Halbzeit sehr schwach. Warum kommt die Mannschaft nicht vor dem Spiel zu den Fans?
Diekmaier läuft seinen Spielern auch nur noch hinterher. Die Flanken sind schlecht und sein Stellungsspiel ist auch schlecht. Linsmayer hat keine Sicherheit in das Spiel gebracht. Gisslason sollte mal auf der Bank beginnen,sehr schwacher Auftritt von ihm.
Die Variante mit taffi naja sehr mutlos.
Nauber sehr stark und Biada nach seiner Einwechslung auch.

#18 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von freibeuter 13.09.2019 22:14

avatar

Die erste Hälfte war von uns noch ganz gut aber auch da fehlte bereits die letzte Genauigkeit beim Pass oder beim Torabschluss. Hälfte 2 war dann nichts mehr richtiges. Das Tor fiel in Unterzahl als Gislason behandelt wurde und danach konnten wir leider kaum noch richtig gefährliche Angriffe starten. Heute lief irgendwie nicht viel zusammen. Ein Unentschieden wäre vielleicht drin gewesen, aber im Endeffekt können wir uns über die Niederlage auch nicht beschweren.
Es war jedenfalls wieder ein enges Spiel, das auf beide Seiten hätte ausschlagen können. Diesmal eben leider wieder auf die Seite unseres Gegners.
Die Niederlage ist aber auch kein Beinbruch. Wichtig ist es jetzt die Lehren aus dem Spiel zu ziehen und unser Angriffsspiel, nach dem Weggang von Förster, wieder neu zu sortieren.

Bilder aus Karlsruhe gibt es hier:
Carpe Diem Sandhausen

#19 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Rohrhöfer 13.09.2019 22:31

Sehe es wie SVS1916 , wir hatten die bessere Spielanlage , aber unsere Aktionen waren für den KSC leicht zu verteidigen. Nach dem Rückstand ist uns praktisch nix eingefallen , gegen die typisch Alois`sche Defensivkickerei.
Und Hacke,Spitze 1 2 3 wenn man zurückliegt kann ich auch nicht nachvollziehen . Heute haben unsere Spieler zu oft die falschen Entscheidungen getroffen.
Was mich außerdem saumäßig geärgert hat , ist die Abzocke dieses Vereins: 17€ für einen unüberdachten Stehplatz ist eine Frechheit. In diesem Stadion war ich das letzte Mal - keine Lust diesen unfähigen Verein zu finanzieren.

#20 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von joma14 14.09.2019 00:39

Stimmt... zu oft zu viele falsche Entscheidungen getroffen.
Mund abputzen, im nächsten Spiel wieder klarer und geradliniger spielen und die Chancen nutzen.

#21 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Paolo 14.09.2019 08:27

avatar

Für mich war diese Niederlage völlig unverdient, wir waren das klar bessere Team. Es tut sehr weh verloren zu haben. Niederlagen wird es in dieser Saison noch genügend geben, aber ausgerechnet gegen einen Gegner der nun wirklich nicht viel auf den Platz gebracht hat. Karlsruhe mit einem Trainer, der tatsächlich glaubt in Sandhausen Tribünen gebaut zu haben und die Verpflichtung von Diekmeier sei nur durch seine Arbeit zu Stande gekommen?
Lieber Alois nach Deinen Treueschwüren zum SVS hast Du uns in einer Nacht- und Nebel- Aktion im Stich gelassen- auf eine ganz schäbige Art. Ansonsten hast Du uns mit Grottenkicks 3 Jahre in der Liga gehalten. Das ist Dein Verdienst- mehr aber auch nicht.
Es gibt ja unter den Fans div. Vereine immer mal wieder ein paar wenige Chaoten, Dummschwätzer und Vollpfosten. Leider ist mein Eindruck, dass bei den KSC- Fans, das Brett vorm Kopf besonders dick ist- und zwar bei einer ganzen Vielzahl. Deshalb, ja deshalb schmerzt diese Niederlage so.

Zenga muss das Ding in HZ2 machen, anstatt quer zu legen. Die Auswechslung von Taffi kam meiner Meinung nach zu spät- er war ganz klar der Verlierer des Spiels- kaum ein Zuspiel von ihm erreichte den Mitspieler. Paqa schießt mal wieder die Freistöße obwohl die letzten 50 alle daneben und sonst wo hingingen. Ansonsten wieder ein sehr guter Auftritt unseres Teams. Ich bin mir sicher, wir werden sorgenfrei sein. Die Niederlagen gegen Osnabrück und Karlsruhe waren leider völlig unnötig.

#22 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von tha1983 14.09.2019 10:07

Es ist dann doch so gekommen, wie befürchtet: der KSC macht das dumme Tor und rührt Beton an...
Unser Spiel war ordentlich, aber so überlegen, wie überall geschrieben wird, sah ich uns nicht: klar, spielerisch waren wir dem KSC überlegen, aber mir hat im Vergleich zu den vorigen Spielen die Galligkeit, der 110% Einsatz und Wille gefehlt: es wurde teilweise fahrig gespielt, es gab einige leichtsinnige Ballverluste, oft war der KSC-Gegenspieler eher am Ball... Dazu kam, daß ein paar Spieler einen schlechten Tag erwischt hatten: Türpitz und Taffertshofer konnten nicht die erhofften Impulse setzen, Behrens war komplett unsichtbar, dagegen richtig stark Fraisl und Diekmeier. Es war gegen das Defensivbollwerk aber auch sicher nicht einfach, überhaupt Chancen zu kreieren, eigentlich Wahnsinn, daß AS immer noch den alten SVS Stil 1:1 umsetzt und damit noch Erfolg hat, war mal interessant, es aus der anderen Seite zu sehen, jetzt verstehe ich, warum Fans der anderen Mannschaften wegen unserer damaligen Spielweise so gemeckert haben: schön ist das wahrlich nicht anzusehen...
Die Niederlage ist kein Beinbruch und erdet wieder, nächster Spieltag gehts wieder bei 0:0 los, Halimi wird da sicher auch einsatzbereit sein und Paquarada auch wieder fitter: so langsam kristallisiert sich heraus, daß wir eine spielstarke Mannschaft haben, die in der Lage ist, das Spiel attraktiv zu gestalten und sich hinter keinem anderen Zweitligisten verstecken muß, was ja für die Zukunft keine so schlechten ussichten sind... Gerade gegen den KSC so unglücklich zu verlieren ist ärgerlich (sympathisch wird mir dieser Verein in Lebzeiten wohl nicht mehr, obwohl ich die ehemaligen Sandhäuser Kicker eigentlich allesamt sympathisch finde), dafür werden deren Fans in den Heimspielen auf absehbare Zeit in einer Bruchbuden-Baustelle das Spiel einer komplett defensiv eingestellten Rumpeltruppe ansehen müssen, die außer langen Bällen und grenzwertigem Einsatz nichts spielerisches auf den Platz bringt. Es sei Ihnen gegönnt.

#23 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Don Jorge 14.09.2019 11:21

avatar

Ich schließe mich an: Eine unnötige Niederlage, aber mehr wie ein Punkt wäre auch für uns glücklich gewesen. In der ersten Hälfte ein ziemliches Gewürge auf beiden Seiten aufgrund des eng-eng-eng zugestellten Mittelfeldes. Alois-Fußball ist halt schon eklig, aber wir hatten auch kein rechtes Rezept dagegen. Nach der Pause hatten wir deutliche Feldvorteile, die wir allerdings nicht in ein Tor ummünzen konnten, stattdessen fangen wir ein blödes Ding. Danach wirkten wir, insbesondere nach den Wechseln, zwar etwas frischer und entschlossener, verloren dadurch aber an Präzision, heißt: Wenig effizient. Chancen zum Ausgleich waren zwar da, aber wie schon sehr richtig geschrieben: Sie wurden entweder nicht sauber zu Ende gespielt, zu kompliziert verdaddelt und/oder man traf schlicht die falsche Entscheidung.
Unterm Strich: Dumm gelaufen.

Seitenblicke:
Die Lösung mit Taffi - Linsi - Zenga taugt nicht, so verschenken wir wichtige Durchschlagskraft im Mittelfeld. Mit Engels und Biada (tolle Körpersprache, aber am Rande der Übermotivation) sah das schon nach deutlich mehr Potential aus.

Bärenstark: Zhirov und Nauber. Wow.

Fraisl: Einige wirklich tolle Paraden. Vielleicht sein bestes Spiel bislang.

Türpitz rieb sich auf. Er alleine kann Förster nicht ersetzen. Seine Stärke ist, nach vorne durchzubrechen und draufzuhalten, also braucht's jemanden hintendran, der ihm bei der Defensivarbeit etwas entlastet und ihn offensiv füttert.

Gislasson weiterhin glücklos. Er gehört, wenn momentan überhaupt, auf die Außenbahn vor Diekmeier, nirgendwo anders hin.

Aziz, auch wenn er nur wenige Minuten hatte, ein Schatten seiner selbst.

Das "Stadion": Ernsthaft? 17 € für eine unüberdachte Baustelle (warum hat's auf der Gegenseite für ein Dach gereicht?) mit jeweils EINER Verkaufsstelle für Speisen und Getränke? Den Schlund noch nicht voll genug mit öffentlichen Geldern? Wenigstens die Security war freundlich und schien dennoch halbwegs professionell. Karlsruhe untermauert seinen Ruf als eins der unsympathischsten Auswärtsziele.

#24 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Alex 14.09.2019 12:05

Es ist immer schwer zu sagen, aber nach den neuesten Eindrücken spräche doch was für Türpitz rechts, Halimi Mitte und Engels wieder links. Denke auch, mit der defensiveren Variante hat man was verschenkt, aber zur Sorge gibt die Leistung nun auch keinen Anlass. Mal schauen, wie sich der nächste Gegner Bochum mit neuem Trainer morgen schlägt.

#25 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von frans 14.09.2019 12:21

Schaut man sich die Statistiken an (Torschüsse u.ä.), dann wird nochmal der Gesamteindruck bestätigt: Ein relativ ausgeglichenes, sicherlich nicht hochklassiges Spiel, mit insgesamt leichten Feldvorteilen für den SVS. Ausschlaggebend, dass Stiefler der Ball in einem für uns kritischen Moment (Unterzahl) vor die Füße fällt, während bei unseren wenigen Chancen eben nicht das entsprechende Glück dabei war. Letzteres wäre gestern für einen Torerfolg notwendig gewesen, da beide Mannschaften von sich aus keine überzeugende Durchschlagskraft und Abschlussstärke in der Offensive entwickeln konnten.

Unter dem Strich also tatsächlich eine ärgerliche, eher unnötige und auch etwas unverdiente Niederlage - allerdings noch im Rahmen dessen, was im Fußball bei einem relativ ausgeglichenen Spiel eben passiert.

Gut gefallen haben auch mir insbesondere Torwart und Innenverteidigung, während im Mittelfeld manch einer nicht seinen besten Tag hatte, wohl auch noch die passende Formation gefunden werden muss. Ob es mit Förster gestern besser gelaufen wäre? Vielleicht ja, ich tendiere sogar zu einem "wahrscheinlich ja". Trotzdem ist das für mich noch kein Beleg dafür, dass wir den Abgang auch langfristig nicht auffangen können. Auch Förster selbst hat eine gewisse Anlaufphase gebraucht. Geben wir diese auch denjenigen, die jetzt auf seiner Position spielen können.

#26 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Alex 14.09.2019 12:31

Völlig richtig frans - wo doch noch keine Danksagung geht ^^

#27 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Don Jorge 14.09.2019 17:13

avatar

Die Damen und Herren aus der Fächerstadt beschweren sich im TM-Forum über die Berichterstattung von Sky. Vorwurf: Zu SVS-lastig.

Weiß gar nicht, was die wollen. Wer einen Top-Spiel-Zuschlag aufruft, der muss sich doch nicht wundern. Meine Güte, was für ein Volk...

#28 RE: 6. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen von Dauerkartenbesitzer 17.09.2019 18:08

Zitat von Don Jorge im Beitrag #27
Die Damen und Herren aus der Fächerstadt beschweren sich im TM-Forum über die Berichterstattung von Sky. Vorwurf: Zu SVS-lastig.

Weiß gar nicht, was die wollen. Wer einen Top-Spiel-Zuschlag aufruft, der muss sich doch nicht wundern. Meine Güte, was für ein Volk...


Ich glaube wir würden uns auch beschweren, wenn es bei dem Spiel einen KSC-Co-Kommentator gegeben hätte. Das war mit Otmar Schork schon sehr pro SVS, gerade weil Schork, obwohl nicht mehr beim SV angestellt, immer von "wir" gesprochen hat. Würde mich auch nerven ehrlich gesagt.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz