Seite 3 von 6
#31 RE: Saison 2019/20 von SVS SVS SVS 12.03.2020 11:57

https://onefootball.com/cms/de/29444111


Zwei Coronafälle bei Fans: Aue fordert Absage von Sandhausen-Spiel

#32 RE: Saison 2019/20 von frans 12.03.2020 12:47

Diese Forderung nach einer Komplettabsage verstehe ich nicht.

Gestern musste man realistisch betrachtet auch schon damit rechnen, dass unter den Zuschauern und unter den sonstigen Personen in den Verkehrsmitteln auf dem Weg ins Stadion der eine oder andere Infizierte sein kann. Trotzdem war es noch kein Problem, das Spiel mit tausenden Zuschauern auszutragen. Heute weiß man nun von 2 Infektionen - und kann es dann nichtmal mehr den 22 (individuell im PKW anreisenden) Akteuren auf dem Rasen zumuten, zu einem Geisterspiel anzutreten?

Wenn ich mir die Gesamtsituation anschaue (Quarantäne der Mannschaft, sobald eine Kontaktperson infiziert ist; Absage der kommenden Spieltage nun auch in Spanien), gehe ich aber inzwischen davon aus, dass auch in 1./2. Bundesliga maximal noch der nächste Spieltag wie angesetzt über die Bühne gehen wird.

#33 RE: Saison 2019/20 von freibeuter 12.03.2020 15:40

avatar

Die gesamte Mannschaft von Hannover 96 ist jetzt für 14 Tage in der Quarantäne
https://www.hannover96.de/aktuelles/news...uarantaene.html

Ich gehe dann mal von einem Abbruch der Saison aus.

#34 RE: Saison 2019/20 von SVSMarkus 13.03.2020 13:53

Die einzige Chance, die Saison im Profifußball zu Ende spielen zu können, wäre eine Absage der EM. DFB/DFL würden dann Zeit gewinnen, die Saison könnte über den aktuell geplanten Zeitpunkt hinaus zu Ende gespielt werden, vorausgesetzt, die gesundheitliche Lage entspannt sich bis dahin.

Ich hoffe, auf eine Absage der EM. Auf diesen komischen paneuropäischen Fußballquatsch kann ich neben den Ausbreitungswegen von Corona auch sportlich/zuschauertechnisch gerne verzichten. Kommt für mich auf der Beliebtheitsskala direkt hinter der Nations League. Am besten gleich auch Katar absagen!

Vielleicht kommt der überdrehte und von Finanzen dominierte Welt- und Europafußball mal wieder in ein vernünftiges Gleichgewicht zum realen Leben. Corona wird den Fußball mit aller Härte treffen, dies ist schon jetzt abzusehen. Wenn ich dann allerdings Aussagen wie die von Chef-Heuchler Rummenigge lese, werden die Mächtigen des Fußballs alles daran setzen, dass die Spreizung zwischen armen und reichen Vereinen nicht nur erhalten bleibt sondern sich im Sinne der Topclubs noch weiter vergrößert. Die einzigen echten Profiteure der galoppierenden Kommerzialisierung sind in der BRD eh die Bayern. Selbst der BVB hat im Konzert der Großen keine Chance und kann seine Top-Spieler nicht mehr halten.

Die Verteilung der Fernsehgelder müsste dringend an ein echtes Solidarprinzip und zwar von Liga 1 bis Liga 4 angepasst werden, europäisch zwischen CL und EL. Aber dies ist dann wieder ein anderes Thema und hat mit der Saison 2019/20 nichts zu tun.

#35 RE: Saison 2019/20 von frans 13.03.2020 17:42

Ich gehe auch von einer Absage der EM aus. Und tatsächlich würde sie mir diesmal auch weniger fehlen als Bundesliga oder Champions League, die ich beide sehr gerne fortgesetzt sehen möchte. Dieses paneuropäische Konzept hat mir persönlich auch nie gefallen. In der aktuellen Situation kommt einem das aber entgegen: Denn es fällt sicher leichter, in mehreren Ländern jeweils einzelne Spiele in bestehenden Stadien zu streichen als z.B. Olympische Spiele abzusagen, für die in Tokyo eigens viele Milliarden für neue Sport- und Wohnstätten investiert wurden.

Ohne EM wären ca. 6 Wochen gewonnen. Ob in diesem Zeitraum wirklich schon die Infektionswelle durch ist, ist die große offene Frage der kommenden Wochen, nicht nur für den Fußball. Weitere 2 Wochen könnte man z.B. dadurch gewinnen, dass man Viertel- und Halbfinalspiele von Europa League und Champions League in jeweils nur einer einzigen Partie austrägt - dann könnte man dafür 2 englische Wochen in den Ligen einlegen.

In jedem Fall müssen wir wohl davon ausgehen, dass man nun erstmal die Entwicklung bis Anfang April abwarten wird und auch in den darauffolgenden Wochen so wie schon in den letzten Tagen jeweils sehr kurzfristig (um)entschieden wird, wie es weitergeht.

#36 RE: Saison 2019/20 von Don Jorge 23.05.2020 11:32

avatar

Puuuh, na immerhin hat HDH die Wehener gestern besiegt...grad so. Und diesmal war den Wiesbadenern der Kölner Kuriositätenkeller nicht hold, Glück gehabt. Ich hoffe, wir wissen die Vorlage zu nutzen...

#37 RE: Saison 2019/20 von Don Jorge 29.05.2020 21:39

avatar

...und Osnabrück duselt sich wieder zu einem Punkt. Die sind aber auch nicht unterzukriegen.

#38 RE: Saison 2019/20 von Alex 30.05.2020 17:09

Ich staune auch grad nicht schlecht, denn Dynamo Dresden hat von morgen an bis zum 21.06., wenn sie am Hardtwald antreten, acht Ligaspiele zu bestreiten, also alle drei Tage ein Spiel.

#39 RE: Saison 2019/20 von Polizistenduzer11 31.05.2020 13:34

avatar

richtig gesehen Alex, so bleiben se im Wettkampfmodus und lassen den KSC und SVWW am Ende noch hinter sich.Mein Traum wäre dann Relegation gegen die Maggis gewinnen...

#40 RE: Saison 2019/20 von SVS_2010 31.05.2020 13:35

Kann mir aber auch gut vorstellen, dass Dresden dann schon abgestiegen ist. Ansonsten wird auch dieses Spiel hart werden - wie auch die anderen 3 der letzten 4 Spiele, denn alle Gegner werden dann noch um den Aufstieg kämpfen. Die Schlussphase ist also sehr speziell dieses Jahr. Umso wichtiger, dass wir gegen Fürth nachlegen und möglichst 3 Punkte holen.

#41 RE: Saison 2019/20 von Alex 31.05.2020 16:32

Heute 0 Punkte war halbwegs abzusehen, aber wird ganz schwer für Dynamo, was irgendwo schade ist. Normal muss da rotiert werden, sonst sind sie eher im Nachteil fürs Spiel am Hardtwald, würde ich sagen.

#42 RE: Saison 2019/20 von Alex 31.05.2020 16:52

und man muss froh über den Ausgang heute in Hamburg sein. Wahnsinn, wenn die einen gegen den Abstieg und die anderen für den Aufstieg kämpfen. Da gibts keine Favoriten mehr.

#43 RE: Saison 2019/20 von Don Jorge 31.05.2020 17:18

avatar

So wie die beiden sog. "Großen" da oben um den Aufstieg "kämpfen", können sie's auch grad bleiben lassen. Unfassbar, was die seit zig Spieltagen (vor und nach der C-Pause) so abliefern. Oder aber...sie fahren heimlich, ganz heimlich...einfach gerne zu uns an den Hardtwald. 8-)

#44 RE: Saison 2019/20 von Don Jorge 07.06.2020 15:29

avatar

So, jetzt wissen wir etwas mehr. Dresden schlägt Wehen, Karlsruhe verliert (völlig zu Recht) in Aue. Ist mir weiterhin ein Rätsel, wie wir einer so schwachen Truppe 6 Punkte überlassen konnten. Und oben? Oben stemmt sich der VfB weiterhin gegen den Aufstieg. Ich hoffe, sie machen das auch gegen uns so konsequent.

Heißt: 9 Punkte auf den KSC, 10 auf Wehen. Jetzt müsste es doch mit dem Teufel zugehen!!!

#45 RE: Saison 2019/20 von frans 07.06.2020 20:42

Es sieht derzeit in jedem Fall so gut aus, wie ich mir das vor 2 Wochen noch nicht hätte erträumen können. Allerdings: Ab Platz 15 traue ich allen Mannschaften zu, dass sie am Ende mit mindestens 40 Punkten dastehen. Wenn dazu noch eine der drei unteren Mannschaften zu Saisonende einen Lauf hat (nicht sehr wahrscheinlich, aber eben auch nicht komplett ausgeschlossen), könnte es für uns doch nochmal eng werden. Mit 1-3 Punkten gegen Bielefeld wäre mir deshalb noch etwas wohler.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz