Seite 1 von 4
#1 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Don Jorge 19.10.2019 10:18

avatar

Häh?
Die Länderspielpause samt Kerwe führte hier offenbar zum großen Schweigen. Daher kurz und schmerzlos: Auswärts in Regensburg.

Wohin?
Tja, wohin werden wir uns in der Tabelle orientieren? Die Spiele gegen den Jahn und gegen Wehen werden uns da die Richtung weisen.

Heute?
Ich weiß nicht so recht, was ich von der heutigen Partie erwarten soll. Vermutlich ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Nuancen (oder der berühmt-berüchtige eine Fehler) entscheiden werden.

Mein Tipp?
Ich hoffe 0:1.

Aufstellung?
Rúrik fällt wohl etwas länger aus. Ärgerlich, aber zuvor hat's da je eh gestottert. Was wünsche ich mir eine funktionierende hochgefährliche Außenbahn Diekmeier-Gislasson zurück... :-(


----------Bouhaddouz---Behrens
Zenga--------------Biada---------------Türpitz
------------------Linsmayer
Paqarada----Zhirov----Nauber---Diekmeier
---------------------Fraisl


Nur der SVS?
Klar.

#2 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Basti 19.10.2019 12:38

Scheu in der Startelf..
Was ist denn mit Dennis Diekmeier? Laut Kicker spielt Dieckmann hinten rechts.

#3 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von nai_günder_svs 19.10.2019 12:53

avatar

Ich denke mal diekmeier hat sich beim aufwärmen verletzt. Er stand ja eigentlich in der Startelf

#4 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von SVS Mike 19.10.2019 12:57

Vermutlich ein Versehen von Kicker. Unter Bild ist zum Glück unser Denis D. aufgeführt. Ggf. auf die rel. Namensgleichheit zurückzuführen. Ich hoffe es zumindest; der Verlust von Denis wäre eine immense Schwächung.

#5 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Basti 19.10.2019 13:03

War wohl zum Glück wirklich ein Versehen

#6 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Alex 19.10.2019 13:08

Wieder mit einem offensiven Mittelfeldspieler mehr ist gut. Auf gehts.

Dieckmann ist gar nicht im Kader, da sind sie wohl wirklich durcheinandergekommen mit Diekmeier, Dieckmann, Linsmayer..solange kein Linsmann oder gar Klinsmann auftaucht, gehts ja.

#7 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Basti 19.10.2019 14:55

Das wird noch ein richtig hartes Stück Arbeit diese Saison. Und langsam aber sicher muss man auch nach unten schauen

#8 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Legende10 19.10.2019 14:57

Man hat eine gute Saison für 3 Mio Euro verkauft. Hätte das OS getan wäre das Geschrei groß gewesen. Jetzt applaudiert man dafür. Dabei war es der größte Fehler! Das sieht man in jedem Spiel aufs neue.

#9 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von SVS Mike 19.10.2019 15:01

Ich habe so dermaßen die Schnauze voll von dieser grottenschlechten Gurkentruppe und dem Trainer. Hinter uns liegen nach Aussage von Hr. Koschinat zwei Wochen Training, welches von höchster Intensität geprägt waren. Ich hatte mir tatsächlich einmal eine Trainingseinheit angeschaut. Mir fiel im Training lediglich auf, dass viele Spieler eine unglaubliche Aggressivität an den Tag gelegt haben. Diese aggressive Grundeinstellung spiegelte sich auch heute im Spiel zumindest diesbezüglich wider, dass wir bei den gelben Karten deutlich in Vorteil waren. Ansonsten habe ich in dieser Trainingseinheit null Komma null erkennen können. Apropos Intensität. Warum nutzt der Herr Trainer die lange Länderspielpause von 2 Wochen nicht einmal dafür, zumindest an manchen Tagen auch einmal 2 Trainingseinheiten anzusetzen. Dies ist im dt. Profifußball durchaus üblich. Im beschaulichen Sandhausen offenbar nicht...Man will die verwöhnten/ verweichlichten & fürstlich entlohnten Profis offensichtlich nicht überstrapazieren...Unfassbar. Nach der heutigen Leistung müssten die 3 Einheiten an jedem Tag absolvieren.

Man freut sich 2 Wo. auf solch ein Spiel. Und dann zeigt dieses Team eine absolut indiskutable und einfach nur erbärmliche Vorstellung. Welches Konzept hat der Trainer diesen überbezahlten Sportlern eigentlich vermitteln wollen. Der objektive Zuschauer kann heute nur konstatieren, dass Sandhausen eine in jeder Hinsicht erbärmliche Vorstellung abgeliefert hat.

Ich habe keine Lust mehr, mir von dieser völlig unmotivierten Looser Truppe mehr die nächsten Wo.enden auch noch vermiesen zu lassen.

Ich bin mir aber sicher, dass einiger hier im Forum auch diesem unterirdischen Auftritt heute noch etwas Positives abgewinnen könne. Ich für meinen Teil bin mehr als bedient. Wenn sicher dieser neg. Trend verfestigt, werden wir uns sehr schnell wieder ganz unten finden. Und das wäre völlig verdient. Mir reicht es in jedem Fall. Jetzt können wieder einige auf mich ob meiner Kritik einprügeln. Viel Spaß, ich stehe zur jeder einzelnen vorgenannten Aussage...

#10 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von SVS1916 19.10.2019 15:11

Wunderbar, in welch neue Sphären wir durch den Transfer von Förster vorgedrungen sind! Einfach nur dumm, diesen Spieler mitten in der Saison zu verkaufen, wenn man etwas mehr sein Hirn angestrengt hätte, wäre ein Verkauf frühestens zur Winterpause klüger gewesen. Die Auswirkungen sind in den letzten 5 Spielen extrem zu spüren, nach vorne haben wir keine Zweitligareife mehr in Mannschaft und Kader! Die Spielkultur ist völlig abhanden gekommen, und Koschinat findet keinerlei Lösungen... Wie er immer wieder krampfhaft versucht, seinen nicht annähernd zweitligareifen Lieblingsspieler Scheu in die Mannschaft einzubauen, ist mittlerweile lächerlich und absolut nicht nachvollziehbar! So werden wir uns ganz schnell wieder dort befinden, wo wir letztes Jahr die meiste Zeit standen, und zwar auf einem Abstiegsplatz! Meine Herren, ein Abstieg ist teurer als 3 Mio.! Das sollte ein Geschäftsmann wie Machmeier wissen!

#11 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Basti 19.10.2019 15:20

Die letzten Spiele waren wirklich (gerade nach vorne) richtig schwach.
Ich hätte eigentlich gedacht, dass der Kader den Abgang von Förster irgendwie auffangen kann und hatte auch Vertrauen in Koschinat, dass er das hin kriegt. Aber ich hab mich wohl leider getäuscht.
Aber auch irgendwie bedenklich, dass die Mannschaft so von einem einzelnen Spieler abhängig war.

#12 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Polizistenduzer11 19.10.2019 15:22

avatar

Die Zeit der üblichen Herbstdepression hat endlich begonnen!!
Es geht doch nichts über einen kuscheligen Abstiegskampf...

#13 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von SVS Mike 19.10.2019 15:32

Kampf und Willen etc. sind im Abstiegskampf elementare Tugenden, welche dieses Team leider komplett vermissen lassen. 5 in Summe total schwache Spiele mit lächerlichen 2 Zählern stehen zu Buche. Ich hatte nicht den Eindruck, dass das Team und der eloquente Trainer heute den Willen zum Siege hatten. Scheinbar sind diesem Träumer Verein noch alle tiefen entspannt. Diese Truppe wird auch gegen Wehen nicht gewinnen können. Mir fehlt leider jegliche Phantasie hierfür... Aufwachen, bitte endlich aufwachen...Es ist nicht 5 vor 12, sondern schon deutlich später....Aber jetzt kommen dann wieder die üblichen Daueroptimisten mit den obligatorischen Durchhalteparolen... Ich bin so dermaßen bedient heute; ich kann das gar nicht in Worte fassen...Gute Nach SV Sandhausen...

#14 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von SVS1916 19.10.2019 15:44

Es wird Woche für Woche klarer, dass die „Fähigkeiten“ eines Uwe Koschinat lediglich in Philipp Försters spielerischer Stärke begründet waren! Seine tollen „Charakterspieler“ fallen lediglich durch übermäßige Härte und somit dumme Fouls auf! Spielkultur ist überhaupt keine zu erkennen... Ubd ich sehe auch überhaupt nicht, dass sich diese Spieler mit unserem SVS identifizieren und absolut alles für die Mannschaft geben, was für unseren Erfolg allerdings essentiell ist! Wenn das Spiel gegen Wiesbaden nicht gewonnen wird, sollten sich die Verantwortlichen langsam Gedanken machen, ob es in dieser Konstellation weiterhin Sinn macht!

#15 RE: 10. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Sandhausen von Rohrhöfer 19.10.2019 15:45

Sehe das wie SVS 1916 , Försters Abgang ist scheinbar wirklich nicht zu verkraften. Kann es irgendwie nicht glauben, dass sich sich da aktuell kein Nachfolger im Team finden lässt. Da sieht man mal , welche Qualität PF hatte.
Den besten Kader aller Zeiten, seit unserer Zugehörigkeit in der 2. Liga haben einige mal wieder noch vor ein paar Wochen gesehen. Ich sehe uns eher im Wettstreit mit Wehen , Osnabrück, dem KSC , Dynamo und eventl. Kiel beim Ausspielen der Abstiegsplätze.
Gegen Wehen W. ist ein Sieg Pflicht , das Programm bis Weihnachten hat es noch in sich .In den Spielen gegen die guten Teams wie den HSV, VFB u. Arminia B. sehe ich uns aktuell chancenlos.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz