Seite 1 von 4
#1 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von Hans74 29.10.2019 21:33

avatar

12. SPIELTAG DER 2. BUNDESLIGA

HANNOVER 96 GMBH & CO KGAA
GEGEN
SPORTVEREIN SANDHAUSEN 1916 E.V.

EINLADUNG ZUM SPIEL: WWM 6.0 – Das H96-Special!
SPIELZEIT: Freitag, den 01.11.2019 um 18:30 Uhr
SPIELORT: HDI-Arena
Wetter: 8 Grad, regnerisch. Schwacher Wind mit frischen Böen.
=> H96-Thread
Bibelvers zum Spiel: "Und er stellte ein Kind in ihre Mitte..." (Markus, Kapitel 9 Vers 33-37).

Ein herzliches Willkommen zum STT des 12. Spieltages! Ernüchterung ist am Hardtwald eingekehrt. Zum 6. Mal hintereinander blieb der Jubelschrei der SVS-Fans nach dem Abpfiff aus. Keine Tore im Montagsspiel gegen den SVWW. Hinzu kommt die Tatsache, dass sich unser DM-Spieler Erik Zenga im Spiel leider einen Kreuzbandriss im Knie zugezogen hat und uns lange fehlen wird (gute Besserung und komm` bald wieder, Erik!). Die Aufarbeitung des Spiels wird hierzu wohl kurz ausfallen, denn bereits am Freitagabend beordert uns die DFL ins Bundesland Niedersachsen: Dort steht das nächste schwere Ligaspiel des Ligazwergs bei Hannover 96 an! Vielleicht ist das auch besser so in unserer aktuellen Lage. Auch dort wird keine Sonne, sondern nur künstliches Licht den Spielern und den Fans gute Sichtverhältnisse liefern. Inzwischen werden die Tage kürzer, kälter und regnerischer. Entsprechend unserer momentanen Gemütslage kommt der Song zum Spiel “Mein November“ gerade recht.

Die 50-Euro-Frage: In welchem Jahr wurde der "Hannoversche Sportverein von 1896 e.V." gegründet?
A: 1916 / B: 1899 / C: 1896 / D: 1996
Richtige Antwort

HANNOVER 96 - Niemals allein!
DIE ERFOLGE DER 96ER:
- 2 x Deutscher Meister
- 3 x Deutscher Amateurmeister: 1960, 1964, 1965
- 1 x DFB-Pokalsieger: 1992
- 2 x Deutscher Zweitligameister: 2002, 1987, 1975
- Ewige Tabelle der 1. Bundesliga: Platz 15

In seiner Geschichte wurde der Verein bereits 2 Mal Deutscher Meister. Eine davon feierte er im Jahre 1954, als Deutschland zum ersten Mal Fußball-Weltmeister wurde.
Die 100-Euro-Frage: Wann feierte der Klub seine andere Deutsche Meisterschaft?
A: 1921 / B: 1938 / C: 1974 / D: 1992
Richtige Antwort

Die Vereinsfarben der Niedersachsen sind die Farben Schwarz, Weiß und Grün. Trotzdem werden sie "die Roten" genannt.
Die 200-Euro-Frage: Welchen Ursprung haben die roten Trikots der 96er?
A: Englische Wissenschaftler fanden in einer Studie Anfang des 20. Jahrhunderts heraus, dass Mannschaften in roten Trikots erfolgreicher sind. Der Grund: "Rot werde in der Natur häufig mit männlicher Aggression und Balzverhalten in Verbindung gebracht. Das führt zu einer Einschüchterung des Gegners."
B: Im Sommer 1920 versäumte es der Verein die Trikots zu einem Auswärtsspiel mitzunehmen. Nach Rücksprache mit dem Schiri entschieden sich die Spieler mit freiem Oberkörper zu spielen. Die Folge: Die Oberköper der Spieler waren nach dem Spiel feuerrot und von heftigem Sonnenbrand gezeichnet. Seither nennt man sie "die Roten".
C: Die Stadt Hannover schenkte den 96ern nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1938 ein großes Grundstück. Verbunden sei dieses Geschenk aber mit der Bitte gewesen, die Farben der Stadt Hannover (Rot und Weiß) zu verwenden. H96 kam dieser Bitte nach.
D: Keine Ahnung. Es gibt darüber keinen genauen Nachweis.
Richtige Antwort

Die 300-Euro-Frage: Noch bevor die HDI-Arena (Niedersachsenstadion) gebaut wurde, verzückten die 96er viele Jahrzehnte lang die Zuschauer mit ihren Darbietungen in einem anderen Stadion. 1914 sorgten dort 10.000 Fans in einem Freundschaftsspiel gegen die Tottenham Hotspurs für einen Zuschauerrekord. In welcher Spielstätte trugen die Roten von 1896 bis 1956 ihre Heimspiele aus?
A: Pferderennbahn am Räderturm
B: Radrennbahn am Pferdeturm
C: Tartanbahn am Feuerwachturm
D: Autorennbahn am Gleisturm
Richtige Antwort

Wie bereits in der Saison 2016/17 muss der Ligazwerg zuerst in Hannover antreten. Neben Fußball hat Hannover noch viele andere Dinge zu bieten, wie z.B. die Altstadt oder den Erlebnis-Zoo.
Die 500-Euro-Frage: Was zählt noch zu den Sehenswürdigkeiten Hannovers?
A: Die Herrenhäuser Gärten
B: Die Herreninsel
C: Die Herrenburg
D: Das Herrenschloss
=> 50:50-Joker: B und D fallen weg.
Richtige Antwort

1997 wurde ein deutscher Unternehmer Vereinspräsident der 96er, der auch die Schweizer Staatsbürgerschaft besitzt, weil er die Schweiz so innig liebt. Er führte den Verein mit seinem eigenwilligen Führungsstil zurück in die Bundesliga.
Die 1.000-Euro-Frage: Auf welchen Namen hört der Geschäftsführer, Kommanditaktionär und Ex-Vorstandsvorsitzender des e.V. der 96er?
A: Martin Winterkorn / B: Martin Semmelrogge / C: Martin Schneider / D: Martin Kind
Richtige Antwort

"Sei dabei! Niemals allein - Wir gehen Hand in Hand." Fast 23.000 Mitglieder sind dem Verein inzwischen beigetreten. Somit belegt dieser in Deutschland den 23. Platz bei den mitgliederstärksten Sportvereinen.
Die 2.000-Euro-Frage: Welche Sportart bietet der „HSV von 1896 e.V.“ nicht an?
A: Billard
B: Tischfußball
C: Floorball
D: Golf
Richtige Antwort

Die Vereinshymne der 96er wurde von Kai Hoffmann, Martin Hylla und Dete Kuhlmann getextet und komponiert. Oswald "Osssy" Pfeiffer hat diese dann arrangiert und eingesungen. Viele Jahre trugen Kuhlmann und Pfeiffer diese den Fans vor den Spielen der 96er live vor.
Die 4.000-Euro-Frage: Wie heißt die Vereinshymne aus dem Jahre 2002?
A: Alte Dame
B: Alte Oma
C: Alte Liebe
D: Heiße Triebe
Richtige Antwort

1992 schrieb Hannover 96 Sportgeschichte: Erstmals gewann ein Zweitligist den DFB-Pokal.
Die 8.000-Euro-Frage: Wer war der Held beim Sieg im Pokalfinale gegen Borussia Mönchengladbach?
A: Stürmer Milos Djelmas bereitete 2 Tore vor und erzielte selbst 1 Treffer.
B: Kapitän Karsten Surmann war Dreh- und Angelpunkt des Spiels und erzielte das entscheidende Tor zum 1:0-Sieg.
C: Torhüter Jörg "Colt" Sievers hielt 2 Elfmeter im Elfmeterschießen.
D: Abwehr-Ass Roman Wojcicki klärte 2 Mal den Ball auf der Linie und köpfte später das Tor zum 3:2-Sieg.
Richtige Antwort

Die 16.000-Euro-Frage: Wie heißt der Ausrüster der 96er, der denselben Namen trägt wie ein berühmter Präsident?
A: Steinmeier
B: Macron
C: Trump
D: Erdogan
=> Publikumsjoker-Ergebnis: A: 25 % / B: 25 % / C: 25 % / D: 25 %
Richtige Antwort

DIE HISTORIE ZU DIESER PARTIE
HANNOVER 96 - SV SANDHAUSEN 1 : 1 (1:1 Tore)

Die beiden Vereine trafen bisher nur in der Saison 2016/17 in der 2. Bundesliga aufeinander. Im Hinspiel zog sich der SVS am 18.12.2016 gegen druckvolle 96er mit einem 0:0-Remis beachtlich aus der Affäre.
Das Rückspiel am 21.05.2017 – das Datum, an dem die rote Invasion Sandhausen verwüstete - endete mit 1:1 ebenfalls in einem Unentschieden.
Die 32.000-Euro-Frage: Wer brachte in diesem Spiel den SVS mit 1:0 in Führung, die unser Ex-Spieler Florian Hübner für H96 später wieder egalisierte?
A: Thomas Pledl
B: Richard Sukuta-Pasu
C: Jakub Kosecki
D: Lucas Höler
Richtige Antwort

Als der Schiri dieses historische Spiel am 34. Spieltag abpfiff und der Wiederaufstieg der Hannoveraner in die 1. Bundesliga feststand, gab es kein Halten mehr.
Die 64.000-Euro-Frage: Was haben einige unsortierte H96-Fans damals aus Sandhausen mitgehen lassen?
A: Tornetze
B: Ortsschilder
C: Rasenstücke
D: Stadionschild
Richtige Antwort

DIE SPORTLICHE SITUATION BEIM SVS
FORMKURVE: U-N-U-N-U
13. Tabellenplatz, 13 Punkte, 10:11 Tore

DIE ERGEBNISSE DES SVS AUS DEN LETZTEN 5 PARTIEN:
SVS - VfL Bochum 1:1
FC St. Pauli - SVS 2:0
SVS - FC Erzgebirge Aue 2:2
SSV Jahn Regensburg - SVS 1:0
SVS - SV Wehen Wiesbaden 0:0

Das Highlight gegen den SVWW - so wie es zuvor angekündigt wurde - waren am gestrigen Montagabend lediglich die Flutlichter. Erst gegen Ende der Partie bekamen die Fußballfans einige Chancen zu sehen. Ansonsten war es ein trostloses Gekicke. Nichtsdestotrotz hatten wir in der Nachspielzeit durch Frey die große Möglichkeit, die Partie glücklich mit 1:0 für uns zu beenden - trotz Unterzahl ab der 64. Minute. Doch diese Chance wurde vergeben und so blieb es bei der Punkteteilung. Neben Zenga, Bouhaddouz, Klingmann und Karl wird Paurevic wegen seiner Gelb-Roten Karte aus dieser Partie nicht mitwirken. So streiten sich Frey, Linsmayer und Taffertshofer um die zwei DM-Plätze.

Auch in dieser Saison geht es wieder ziemlich eng in der Tabelle zu. Nach dem 11. Spieltag trennen den 5. Platz (1. FC Heidenheim / 16 Punkte) und den 15. Platz nur 4 Punkte (VfL Osnabrück / 12 Punkte)!

AUFSTELLUNG
Der SVS könnte wie folgt im 4-2-3-1 spielen:
-----------------------Fraisl---------------------
Diekmeier©---Nauber---Zhirov---Paqarada
----------Taffertshofer---Linsmayer----------
Gislason-------------Biada------------Türpitz
---------------------Behrens---------------------
Trainer: Uwe Koschinat
Nicht dabei: Karl, Klingmann, Bouhaddouz, Zenga, Paurevic

DIE SPORTLICHE SITUATION BEI HANNOVER 96
FORMKURVE: S-N-S-U-U
14. Tabellenplatz, 13 Punkte, 13:17 Tore

DIE ERGEBNISSE DER 96ER AUS DEN LETZTEN 5 PARTIEN:
Holstein Kiel - H96 1:2
H96 - 1. FC Nürnberg 0:4
Dynamo Dresden - H96 0:2
H96 - VfL Osnabrück 0:0
Karlsruher SC - H96 3:3

Ex-Nationalspieler Jan Schlaudraff fungiert bei H96 seit Mai 2019 als Sportdirektor und war seitdem an einigen Transfers beteiligt - auch am Transfer von Stürmertalent Emil Hansson, der zuletzt den 3:2-Führungstreffer von Weydandt gegen den KSC mit einer geilen Flanke vorbereitete.
Die 125.000-Euro-Frage: Durch welchen Umstand wurde der schwedische Neuzugang verpflichtet?
A: Schlaudraff sah ihn in seinem Sommerurlaub an einem Strand kicken, lernte ihn dort kennen und brachte ihn quasi mit aus dem Urlaub.
B: Hansson ist der Sohn eines Geschäftspartners von Martin Kind. Dieser lud ihn zu einem Probetraining bei H96 ein und so wurde er schließlich verpflichtet.
C: Der Scout eines Konkurrenten machte Schlaudraff auf das schwedische Talent aufmerksam, indem er ihn direkt kontaktierte und ihm den Tipp gab ihn anzuschauen, bevor die Konkurrenz es tue.
D: Es war die größte Transfer-Panne des Sommers: Ein Spielervermittler bot H96 den Spieler Hallur Hansson an. Der Vertrag war schon vorbereitet, doch zum Erstaunen aller erschien Emil Hansson zur Vertragsunterzeichnung. Kurzerhand entschloss man sich zu einem Probetraining mit ihm und war anschließend so begeistert, dass man ihn statt Hallur verpflichtete.
Richtige Antwort

Das Ziel in Hannover ist natürlich der Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Zumindest formulierte dies H96-Boss Martin Kind zuletzt so. Momentan ist jedoch die Klage groß, dass immer noch „die Drecksäcke“ und die Heimsiege fehlen!
Nach dem durchwachsenen Start der Hannoveraner (12 Punkte aus 10 Spielen) war Trainer Mirko Slomka dazu gezwungen vor dem Match gegen den KSC in die psychologische Trickkiste zu greifen und neue Reizpunkte bei seinem Team zu setzen, damit die Mannschaft wieder auf Kurs kommt.
Die 500.000-Euro-Frage: Um welche Maßnahme handelte es sich?
A: Jeden Tag las ein Spieler der Mannschaft am Ende einer Trainingseinheit ein Kapitel aus einem Buch von Dale Carnegie vor.
B: Vor jedem Training betete ein auserwählter Spieler ein "Vaterunser" und ein "Ave Maria" vor versammelter Mannschaft.
C: Der Mannschaftsrat musste sich jeden Tag für 1 Stunde zu einer Unterredung mit Martin Kind in dessen Büro treffen.
D: Die Spieler spielten während des Trainings Karten.
=> Als Telefonjoker wurde wieder Lothar Matthäus auserkoren. Doch er ist telefonisch leider nicht zu erreichen. Angeblich schmeckte es ihm nicht, dass er das letzte Mal nicht ausreden durfte. Pech gehabt!
Richtige Antwort

Obwohl H96 beim KSC dreimal in Folge in Führung ging, reichte es am Ende nur zu einem 3:3-Remis.
Trotzdem meinte Doppeltorschütze Weydandt nach dem Spiel: „Bei uns entwickelt sich etwas. Langsam aber stetig.“

Kurz vor Ende der Partie wurde Torwart Ron-Robert Zieler des Platzes verwiesen und wird deshalb in diesem Spiel nicht mitwirken können.
Die 1-Million-Euro-Frage: Welche Tat hatte er begangen?
A: Der KSC bekam einen Eckball zugesprochen, weil Zieler angeblich den Ball als Letzter berührte, bevor dieser ins Aus rollte. Er war so sehr darüber empört, dass er sich das Freistoßspray vom Schiri griff und ihm den Schaum direkt in das Gesicht spritzte. Glatt Rot!
B: Er haute dem KSC-Spieler Gordon in „Bud-Spencer-Manier“ direkt in die Plauze.
C: Im Getümmel sagte der bereits verwarnte Zieler zum Schiri: „Sie sind aber eine schöne Muschi geworden!" Er wurde „nur“ mit Gelb-Rot vom Platz geschickt, da er bei seiner Beleidigung des Schiris das Adjektiv "schön" verwendete.
D: Der KSC spielte einen langen Ball auf Hofmann. Zieler war vor ihm am Ball und klärte diesen. Doch bei diesem Klärungsversuch streckte er sein Bein zu weit aus und traf Hofmann voll zwischen den Beinen. Der Schiri gab ihm dafür nur Gelb. Doch diese Beurteilung fand Zieler lächerlich und so stellte er sich vor den Schiri, grinste und machte den „Hampelmann“. Gelb-Rot innerhalb einer Minute!
Richtige Antwort

Duksch erlitt in Karlsruhe eine Einblutung im Knie. Ob er bis Freitag fit wird, bleibt noch offen. Am Mittwoch möchte er im Mannschaftstraining wieder mitwirken. Kapitän Bakalorz könnte den gesperrten Anton (5. Gelbe Karte) vertreten. Soto fällt mit einer Muskelverletzung aus. Maina wird ebenso noch nicht mitwirken. Aogo und Horn trainieren wieder mit.

AUFSTELLUNG
Die 96er spielen voraussichtlich wie folgt im 4-3-3:
---------------------Esser------------------
Korb------Franke------Elez---Albornoz
------------------Bakalorz©---------------
-----------Stendera-------Prib------------
Teuchert-------------------------Hansson
------------------Weydandt----------------
Trainer: Mirko Slomka
Nicht dabei: Zieler, Anton, Soto, Maina, Jung, Duksch?

Wer darf dieses Mal jubeln? Maschmeyer oder Machmeier? Auf geht`s nach Niedersachsen - zusammen holen WIR! überraschende 3 Punkte! Heja, heja SVS!

WIR, DER SVS - WIR, DER LIGAZWERG - WIR, ECHT ANDERS !

Schwarz-weiße Grüße
Hans74
=> ARCHIV

P.S. Eine Sache, die mir persönlich sehr wichtig ist, möchte ich noch erwähnen: Am 10.11.2019 jährt sich der Suizid Robert Enkes. An seinem 10. Todestag kann man erfreulicherweise feststellen, dass sich im Umgang mit der Krankheit „Depression“ sich einiges zum Positiven verändert hat, wenngleich noch Verbesserungsbedarf besteht und es unerlässlich bleibt, dass wir alle als Teil dieser Leistungsgesellschaft weiterhin für dieses Thema sensibilisiert werden.
=> Interview mit Teresa Enke
=> Robert-Enke-Stiftung

#2 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS_2010 30.10.2019 11:01

Wir werden sehen ob die Mannschaft eine Trotzreaktion zeigt. Das Auftreten der Mannschaft wird auch ein Spiegelbild dessen sein, wie das Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer ist. Das unfassbar uninspirierte und unmotivierte Auftreten gegen Wehen könnte man auch als "gegen den Trainer gespielt" auslegen. Oder zumindest, dass die Spieler dem Trainer nicht mehr folgen. Am Freitag kann die Mannschaft zeigen, dass dem nicht so ist.

#3 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS1916 30.10.2019 17:59

https://youtu.be/BtfNF2YJ_Sc

Interessanter Dialog zwischen Uwe Koschinat und Wolfgang Brück :-D Allerdings würde ich die Abwehrleistung gegen Wehen-Wiesbaden nicht zu hoch hängen, da der Gegner doch extrem defensiv ausgerichtet war, und uns ohnehin kaum weh tun wollte vorne! Auch der allzu positiven Beurteilung der letzten Spiele kann ich leider nicht folgen... Ich bin sehr gespannt auf das Spiel in Hannover, es wird Zeit, Lösungen zu finden, Herr Koschinat! Schönreden alleine hilft leider nicht. Ich mag Uwe persönlich wirklich, er macht menschlich einen sehr angenehmen Eindruck. Aus diesem Grunde wünsche ich mir, dass er den Turnaround schafft, und die schlechte Serie bereits am Freitag beendet wird! Falls es allerdings nicht besser wird, und die Mannschaft erneut einen solch blutleeren Auftritt hinlegt wie zuletzt, müssen Konsequenzen gezogen und Koschinat freigestellt werden!

#4 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS-DP 30.10.2019 18:14

Ich bin gespannt auf Hannover aber auch auf das nächste Heimspiel. Ich hoffe sehr die Mannschaft wird eine gute Leistung zeigen und wir nehmen was mit. Aber der Gegner ist auch noch da und manchmal nutzt die beste Leistung nichts. Auf eine Leistungsexplosion tippe ich aber mal nicht. Zu verunsichert ist das Team momentan. Aber wer weiß, irgendwann geht es wieder aufwärts. Warum nicht schon in Hannover. UK spricht die Dinge in den Pressekonferenzen sehr sachlich an. Was schlecht lief aber auch was gut lief. Und auch das Gute muss man aus so einem Spiel erwähnen auch wenn man in diesem letzten Spiel als Zuschauer nicht viel Gutes erkennen kann. Die Mannschaft jetzt schwach zu reden und zu sagen wir sind so grottenschlecht und alles ist doof - naja, wer mit dieser Einstellung durchs Leben geht bei Rückschlägen, der kann nicht voran kommen. Ziel muss doch sein, dass es besser wird und sich nicht von Gejammer und Pessimisten ("wir steigen eh ab", "wir gewinnen kein Spiel mehr" und ähnlichem) noch weiter runterziehen zu lassen, wenn es eh schon schlecht genug läuft.

Für diese momentane Phase gibt es Gründe, die es jetzt gilt zu analysieren und dann die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. Und nicht bei jeder Niederlage über der Mannschaft und dem Trainer den Güllekübel auszuschütten. Denn Schlechtreden und Dauerschimpfen bei Niederlagen (die soll es im Fußball geben) hilft keinem weiter.

#5 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von stefan 30.10.2019 19:16

Ich bin der Meinung bei 3 Punkten und 3 Toren in 6 Spielen darf man schon mal den Trainer in Frage stellen. Seine Aussage heute er hat paurevic für Linsi gebracht wegen lufthochheit ist für mich nicht nachvollziehbar, wir haben ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten, die auf 9 Spieler verzichten mussten , da muss ich mich nicht nach dem Gegner richten sondern muss von Anfang an zeigen wer Herr im Haus ist und bringe meine beste Elf und da gehört Linsi auf jeden Fall dazu. Vor der Saison meinte UK er hätte alle seine Wunschspieler geholt und vor kurzem dann die Aussage, die finanziellen Mittel haben gefehlt. Ja was jetzt? Im Grunde ging es ihm nicht anders wie OS, über die viele froh waren dass er fort ist. Nur bessere Spieler haben wir jetzt auch nicht und ich erinnere mich noch gerne an die Aussage von OS zurück, jeder Tag in der 2.Liga ist ein Sonnentag. Ob ein Trainerwechsel was bringt steht natürlich auf einem anderen Stern, aber sollten wir die nächsten 2 Spiele verlieren, sollte der Verein diese Option ziehen.

#6 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS1916 30.10.2019 21:19

Absolute Zustimmung, Stefan! Vielleicht wird dieser Beitrag, da er von dir als SVS Koryphäe und altem Fanbeauftragten kommt, nicht diskreditiert und ins Lächerliche gezogen, wie es bei mir meist der Fall ist! ;-)

#7 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS-DP 30.10.2019 22:54

@SVS1916: Ich finde Deine Beiträge gut, weil sie oft eine ganz andere Wahrnehmung widerspiegeln als meine eigene. Was ich nur nicht mag ist dieses „den sollte man vom Hof jagen“ oder „Spieler X wollte nie wieder für den SVS spielen“ oder wenn es nach zwei misslungenen Spielen eines Spielers heißt er sei nicht zweitligatauglich. Es geht auch nicht darum wer Recht hat oder nicht. Ich habe damals auch lange gehofft mit KK würden wir das Ruder noch rumreißen aber es war eigentlich schon zu spät als er gehen musste. Mal sehen. Ich hoffe das Team reißt das Ruder gemeinsam mit dem Trainer rum. Bei diesem Punkt sind wir uns bestimmt einig! 😎

@stefan: Trainerdiskussion über seine Entscheidungen finde ich auch okay aber nicht über die Entlassung zu diesem Zeitpunkt. Reflexartig bei einer Serie von schlechten Ergebnissen gleich den Trainer zu tauschen, der bereits bewiesen hat, dass er es kann halte ich für nicht okay. Insofern würde ich mindestens doppelt so lange warten wie Du und ihm jetzt auch die Zeit geben und vor allem den Spielern, wieder rauszukommen aus dem Tal. Mir würde es vor allem auf das Auftreten der Mannschaft ankommen. Spielt sie noch 2-3 mal so blutleer muss man über alles nachdenken, das stimmt schon. Wollen wir es nicht hoffen, dass es soweit kommt.

#8 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von stefan 30.10.2019 23:47

Ich habe es schon direkt nach dem Spiel gegen Wehen geschrieben, es stimmt was nicht in der Mannschaft. Wenn ich dann heute die Aussage von UK höre wird mir schlecht. Brauchen wir erst brenzlige Situationen dass sich Spieler gegenseitig pushen? Die Mannschaft ist momentan blutleer, kein Spieler übernimmt Verantwortung, auch DD nicht und das stimmt mich nachdenklich. Ich fand gestern die PK total langweilig, bis auf die Frage wegen Felix Müller, und hier hat UK, meines Erachtens schwach geantwortet. Gislasson war der der nächste mit dem er sich überworfen hat uns spätestens von da ab geht es bergab.

#9 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von Alex 31.10.2019 07:43

Vorbericht https://bwa-sport.de/content/kann-der-sv...uAsmoTOxcA-ZV8g

#10 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS-DP 31.10.2019 07:45

Ich kann nicht beurteilen, ob was in der Mannschaft nicht stimmt. Man kann aber den Eindruck gewinnen, dass Du mit Deiner Einschätzung richtig liegst Stefan. DD spielt derzeit nicht in Bestform aber er hat auf dem Platz mehrfach die Mannschaft versucht wachzurütteln. Ob sich der Trainer mit Gislason überworfen hat kann ich ebenfalls nicht beurteilen. UK hat ihn nach meiner Einschätzung eher verteidigt und seine Qualitäten betont in der PK. Wobei ich die Frage hinsichtlich der Torflaute Gislasons auch etwas seltsam fand. Er hat nur am Anfang der Saison ganz vorne gespielt. Ein starker Gislason fehlt uns aber sehr zur Zeit.

Ich glaube es ist ein Fehler aktuell alleine den Trainer oder einzelne Spieler als Schuldige ausmachen zu wollen. Manche haben sich ja regelrecht eingeschossen auf den Trainer und jede Bemerkung wird negativ ausgelegt, jede Auswechslung verteufelt, wenn sie nicht greift. Bei den Spielern ist es auch so im Stadion. Jeder Fehler wird mit "nimm den Kerls raus" und ähnlichem kommentiert. Als wenn es so einfach wäre einfach besser zu spielen und zu gewinnen.

Aber klar, die Aufgabe des Trainers ist es aber die Mannschaft jetzt wieder auf Kurs zu bringen. Spielerisch aber auch was die viel beschworene Mentalität betrifft. Im derzeitigen Zustand kann man aber kurzfristig nicht voraussetzen, dass das sofort klappt. Trotzdem brauchen wir irgendwie ein Erfolgserlebnis, damit es aufwärts gehen kann. Ein Punkt in Hannover und ein Heimsieg wären wohl zur Zeit schon mehr als man erwarten kann. Unabhängig vom Ausgang in Hannover will ich zumindest ein engagierteres, mutigeres Auftreten sehen. Auch wenn es spielerisch hakt muss man mehr sehen als zuletzt, dass das Team gewinnen will. Drücken wir alle die Daumen, dass es klappt!

Meine großen Bedenken betreffen weiterhin das Mittelfeld. Die Stürmer werden zu wenig gefährlich in Szene gesetzt. Wenn, dann kommen meist hohe Bälle von außen, die aber oft zu lange in der Luft sind. Mehr flach, mal direkt Richtung Strafraum ziehen. Biada macht das ganz gut. Engels kann das auch, wenn er in Form ist. Mal schauen. In Hannover was zu holen wäre vor der Saison wohl nur ein frommer Wunsch gewesen. Aktuell sind aber beide Teams verunsichert und alles ist drin.

#11 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von MichaelS 31.10.2019 08:08

Die Mannschaft hat zur Zeit nicht das nötige Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen was wir brauchen um die Negativserie zu beenden. Woran das liegt hat vermutlich mehrere Gründe. In erster Linie aber daran das wir uns in den letzten Spielen, bei denen auch gute Spiele dabei waren (z.B. KSC, Aue), nicht belohnt haben. Sowas bleibt im Kopf hängen.

Ob es interne Probleme in der Mannschaft und mit dem Trainer gibt kann ich nicht beurteilen. Wenn Gislasson noch sauer ist, weil er damals wegen einem Revanchefoul für ein Spiel suspendiert wurde sollte er sich lieber an die eigene Nase fassen, weniger seine Gin Werbung und Instagramm in den Vordergrund stellen und sich auf das konzentrieren wofür er bezahlt wird...

In Hannover wird es schwer werden. Ein Punkt mitbringen wäre aber ein erster Schritt das Selbstvertrauen zurückzugewinnen.

#12 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von Polizistenduzer11 31.10.2019 15:18

avatar

ich hatte letzte Nacht den Traum, daß wir morgen 4:0 gewinnen in Hanoi :) ...
es sei an ein Spiel bei RBL erinnert, wo damals auch kaum einer einen Pfifferling auf uns gab ...

#13 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von SVS_2010 31.10.2019 16:34

Zitat von Polizistenduzer11 im Beitrag #12
ich hatte letzte Nacht den Traum, daß wir morgen 4:0 gewinnen in Hanoi :) ...
es sei an ein Spiel bei RBL erinnert, wo damals auch kaum einer einen Pfifferling auf uns gab ...

Kleiner Unterschied: Leipzig stand gut da und konnte sich einen Ausrutscher erlauben. Hannover steht aktuell mit dem Rücken an der Wand. Die werden gegen uns unbedingt ihren ersten (!!) Heimsieg einfahren wollen. Eine Niederlage würde höchstwahrscheinlich Slomkas Kopf kosten. Trotzdem kann das Spiel für uns laufen. Die werden stark unter Druck stehen und vor Selbstbewußtsein nicht gerade strotzen. Wenn wir von Anfang an attackieren und ein frühes Tor schießen, werden sie gehörig wackeln - so wie im Frühjahr Köln. Wir dürfen dann nur nicht den gleichen Fehler wieder machen und dem Gegner das Spiel überlassen, d.h. lediglich versuchen, das 1:0 über die Zeit zu bringen.

#14 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von Don Jorge 01.11.2019 08:04

avatar

Die Tatsache, dass in diesem Spiel kaum einer an einen sandhäuser Sieg glauben wird, ändert nichts daran, dass wir dringend einen brauchen. Dass wir das bei Gegnern "kleineren" Formats nicht hingekriegt haben, haben wir nämlich uns selbst zuzuschreiben. Die Mannschaft hat erheblich mehr drauf - warum sie es derzeit nicht auf den Platz bringt...tja...sowohl der Truppe als auch dem Trainer(team) traue ich es zu, dem Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen.

Heißt: Punkte müssen her. Der Punkte selbst wegen, aber auch für die Moral - und nicht zuletzt für den Stuhl von Koschi, der (glaubt man Dorfgerüchten und Heckenschützen) so langsam aber sicher in leicht schwankende Bewegung gerät.

Zum Gegner sage ich nichts. Damals wurde genug gesagt. Aber meinen Teil denke ich mir.

Aufstellungswunsch? Heute sogar zwei: Nr. 1 - die klassische Variante.


-------------------Behrens
Gislason-----------Biada---------------Türpitz
------------Taffertshofer--Linsmayer
Paqarada----Zhirov----Nauber---Diekmeier
---------------------Fraisl



Nr.2: Die Kräftig-Durchgerüttelt-Variante. Die "alte" Dreier-/Fünferkette, um unser Flügelspiel wiederzubeleben, das derzeit ja kaum existent ist...risikoreich...aber langsam muss sich halt was tun...



------------------Behrens
Engels-----------Biada-------------Gislason
-----------------Linsmayer
Paqarada-------------------------Diekmeier
---------Zhirov--Verlaat---Nauber
-------------------Fraisl

#15 RE: 12. Spieltag: Hannover 96 - SV Sandhausen von Basti 01.11.2019 09:43

Vielleicht tun wir uns ja gegen einen stärkeren und offensiver spielenden Gegner sogar leichter, als gegen die defensiv stehenden wie Wehen Wiesbaden.
Punkte sind auf jeden Fall extrem wichtig heute!

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz