Seite 5 von 5
#61 RE: Corona-Virus von Don Jorge 04.08.2020 17:07

avatar

...ich hole das Thema mal hier herüber:

Zitat von Moe13 im Beitrag Pressespiegel
DFL-Maßnahmenpaket für Zuschauerrückkehr: keine Gästefans, keine Stehplätze, kein Alkohol

https://www.kicker.de/781087/artikel/dfl...ze_kein_alkohol


Bin mal gespannt, wie man das umsetzen bzw. überprüfen will. Darf ich dann nur ein Ticket kaufen, wenn ich aus XY komme und bestätige, Heimfan des FC Z zu sein? Oder dürfen nur Dauerkarten rein?

Prinzipiell aber mal kein schlechter Ansatz. Zur Normalität zurück kann es nur schrittweise gehen. Und abgesehen davon - pragmatisch für uns vielleicht sogar ein Vorteil. Nur selten haben wir ja die akustische Oberhoheit im eigenen Hause.

#62 RE: Corona-Virus von Hans74 12.11.2020 02:02

avatar

Fußball-Profi Kai Havertz teilt bezüglich seiner COVIC-19-Erkrankung mit: "Wichtig ist, dass alle verstehen, dass es kein Spaß ist." Tim Kister kann das bestätigen, ebenso die Menschen, die in den Krankenhäusern arbeiten und die vielen Patienten versorgen müssen.

Wenn man dagegen einen Bericht wie gestern in Stern TV schaut, wo - ja man muss das wirklich so sagen - sich wirre Menschen in einer großen Anzahl ohne Maskenschutz in Leipzig versammeln und irre Theorien vom Stapel lassen, da kann einem Angst und Bange werden:
-Da wird am Mikro von einem Teilnehmer der Demo von der Regierung "das Ende der Pandemie" gefordert.
-Leute, die die Massnahmen mit Zuständen wie in der DDR vergleichen, oder noch schlimmer: Mit Judenverfolgung!
-Viele Leute, die angeblich alles über Corona wissen und es mit einer einfachen Grippe vergleichen, weil sie es gegoogelt haben.
-Demonstranten greifen Polizisten an, attackieren sie mit Pyro und treiben sie vor sich her. Die Polizisten werden ohne Ende provoziert und angeschrien mit "zum Teufel mit Euch" etc.

Keine Ahnung, wo bei diesen Menschen das Gehirn abgebogen ist. Es gibt jedenfalls viel zu viele davon in Deutschland. Das ist mittlerweile sicher. Wenn Corona nachverfolgt werden könnte und die Verursacher, die andere Menschen anstecken würden, rechtlich verfolgt würden, wäre schnell Schluss mit diesen Demos. Aber mit der Gesundheit und dem Leben anderer Menschen zu spielen, weil man weiss, man kann nicht belangt werden, da nicht nachverfolgbar, ist einfach nur feige und asozial. Für diese Bilder in Leipzig schäme ich mich fremd.

#63 RE: Corona-Virus von Alex 12.11.2020 08:50

Wie diese Querdenker, die auch bei der Rechtschreibung oft ihren eigenen Kopf haben, immer meinen, die anderen wüssten nicht, was die Maßnahmen an Konsequenzen für viele Selbstständige haben. Branchen mit Home Office haben natürlich einen Vorteil. Die Politiker und allen voran Diktatorin Merkel ^^ machen sich schon einen Kopf, wie man manche vor ihrer Dummheit schützt und gleichzeitig das Leben aufrecht erhält, so gut es eben geht. Was die schicke Ärztin da ab Minute 26 erklärt, kann man sich auch mal angucken

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-l...r-2020-100.html

#64 RE: Corona-Virus von Hans74 12.11.2020 11:44

avatar

Diese Sendung hatte ich tatsächlich gesehen. Eigentlich mehr wegen John Bolton, aber die schicke Dame mit der interessanten Erklärung brachte noch einmal Licht ins Dunkle. Zumindest für die Menschen, die immer noch geglaubt haben, schwere Verläufe sind ein Märchen. Aber wie gesagt: Es ist erstaunlich und verstörend, wie vielen Menschen egal ist, dass andere Menschen schwer krank werden und daran sterben. Null Empathie.
Meine Schwiegermutter (leidet an Lungenemphysem) musste 5 Stunden im Krankenwagen vor der Notaufnahme warten, weil jede Menge COVID-Patienten ankamen. Rettungswagen an Rettungswagen. Menschen schrien vor Schmerzen, gaben Geräusche von sich, welche sie noch nie hörte. Menschen, die sagen, sie bekommen keine Luft mehr. Oder Menschen, die sich nicht aufrichten konnten, weil dies ein Gefühl erzeugte, wie wenn sie 100 Messerstiche in den Brustkorb bekommen würden.

#65 RE: Corona-Virus von Hans74 01.03.2021 16:38

avatar

Zitat von Alex im Beitrag 23. Spieltag: SV Sandhausen - VfL Osnabrück
Neues zu Kulo, ihm gehts soweit ganz gut. https://www.heidelberg24.de/sport/sv-san...47eEORbuMKIWQlA

So ganz verstehe ich diese Meldung nicht: "„Er hat leicht Fieber, mehr nicht. Wir hoffen, dass er nach weiteren Untersuchungen in den nächsten Tagen entlassen wird.“
Warum befindet er sich im Krankenhaus wenn er leichtes Fieber hat? Und welche Untersuchungen stehen denn da bitte an? Meine Frau hatte außer Fieber alles. Bauchschmerzen (damit fing es auch an), starke Kopfschmerzen, Muskel- und Gliederschmerzen inkl. Nackenschmerzen, totale Niedergeschlagenheit, Kurzatmigkeit. Sie hat jetzt, 6 Wochen später, immer noch Post-Covid Symptome: Magenschmerzen, Kopfschmerzen und Schmerzen in der Brust sowie zeitweise Luftnot. Eine Magenspiegelung bekommt sie erst im Mai und einen Termin beim Lungenfacharzt im April. Ansonsten bekam sie nur von den Ärzten gesagt, "bleiben Sie zu Hause". Sonst nüschts. Auf der anderen Seite gibt es dann Menschen, die ein bisschen Fieber haben und dann im Krankenhaus durchgecheckt werden. Das ist schön. Tut mir Leid wenn ich mich hier auskotze, aber die Erfahrung, die ich in Verbindung mit den Ärzten und dem Gesundheitsamt gesammelt habe, auch in Verbindung mit der Quarantäne von mir und meiner Frau, war ziemlich unbefriedigend.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz