Seite 1 von 2
#1 1. Spieltag: SV Sandhausen - Darmstadt 98 von frans 14.09.2020 18:19

Ich habe einen Anruf bekommen von einem Mitarbeiter des SWR-Jugendradios "Dasding". Man möchte dort über das 1. Heimspiel des SV/ die Zuschauerrückkehr in die Stadien berichten und vorab gerne einen O-Ton eines jugendlichen Fans einfangen, der am Samstag dabei sein wird. Auf Nachfrage wurde "jugendlich" großzügig bis etwa 30 Jahre eingegrenzt. Ich bin trotzdem in mehrerlei Hinsicht raus.

Falls hier im Forum jemand die Kriterien erfüllt oder jemanden kennt, für den das gilt, freue ich mich über eine PN und gebe dann die Kontaktdaten des SWR-Mitarbeiters weiter.

#2 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von Hans74 14.09.2020 22:23

avatar

Tarantinos Ankunft am Hardtwald Vol. 1
(ACHTUNG: FSK 16!!!)

Eine schwarze Limousine fährt vor das Vereinsgelände des SV Sandhausen und hält an. Ein Mann mit schwarzen Haaren, schwarzem Anzug und schwarzer Krawatte steigt aus und geht gemächlichen Schrittes auf SVS-Präsident Machmeier zu, der ihn schon ambitioniert erwartet. Sie geben sich respektvoll die Hand. Der Mann im schwarzen Anzug stellt sich ihm vor: "Mein Name ist Tino. Quentin Tarantino."
In diesem Moment schleicht sich Mr. Pink (ein schmieriger und schwieriger Typ in dunklem Anzug und Krawatte) an ihnen vorbei, weiter Richtung Hardtwald-Restaurant.

Kapitel 3 - Stuntman Mike und Major Warren
Ein Mann mit toller Haarpracht und demolierter Fresse wackelt langsam durch die grüne Eingangstür des Hardtwald-Restaurants. Vom linken Ärmel seiner Satin-Rennjacke tropft Blut auf den Boden. Er erblickt direkt vor sich eine schlanke blonde Frau in gelber Bikerkluft, mit einem Hattori-Hanzō-Schwert um den Rücken geschnallt. Sitzend genießt sie ein Glas "Hardt-Wasser BWT-Premium", das Kay (Betreiber) ihr aufwändig mit Hilfe eines Mineralizers zubereitet hatte. Neben ihr am Tisch eine dunkelhäutige Frau mit einer langen Mähne, die einen „Amos und Andy-5-Euro-Milchshake" schlürft. Sie trägt eine weiße Bluse und einem schicken schwarzen Hosenanzug. Die beiden Damen scheinen sich gut zu unterhalten. Dann bewegt er sich Richtung Jukebox. Dort schiebt er seine Kreditkarte in den Automaten und wählt ein paar Lieder aus.
Es ertönt der erste Song. Zwei Tische hinter den beiden Damen sitzt ein dunkelhäutiger Mann mit grauem Bart, roter Krawatte, schwarzen Hut und Mantel. Sein Schal weist die gleiche Farbe wie die seines Bartes auf. Er sitzt wohl schon länger an seinem Tisch, denn von seinem Unterleib tropft Blut, welches sich mittlerweile auf dem Fußboden zu einer Lache angesammelt hat. Doch dies hält ihn nicht davon ab eine Konversation mit dem neuen Gast, der die Haare schön hat, zu beginnen.
Major Marquis "Der Kopfgeldjäger" Warren: "Wer hat denn Dir die Qualle aus dem Drömel gehauen?"
Stuntman Mike: "Drre Frnnnn hmm misch zsmmgschlnn weillllschunschmt zzzuuiiwaa."
Major Marquis Warren: "Was?"
Mike: "Dre Frnn hamm msch zsmmngschlgn weilsch unvrschmt zzuin wa."
Major Warren: "Wie bitte ? Kannst Du Dich nicht deutlicher ausdrücken?"
Mike: "N..ne."
Warren: "Kay, bring` dem Herrn mit der schönen Frisur und der demolierten Fresse bitte mal ein Blatt Papier und einen roten Filzstift."
Kay bringt anstandslos die gewünschten Utensilien.
Mike schreibt auf das Papier und hält es Warren unter die Nase.
Warren (lacht): "Du heißt Stuntman Mike und drei Frauen haben Dich zusammengeschlagen, weil Du unverschämt zu Ihnen warst? Was hast Du ihnen denn angetan?" Mike schreibt es auf.
Warren: "Was? Du hast die Karre der Damen von der L598 mit deinem Muscle Car in die Sandhäuser Dünen drängen wollen? Mit einem "1969er Dodge Charger"? Warum machst Du sowas? Aus Spaß??? Was bist denn Du für ein kindischer Motherf...er ? Was passierte dann, los schreib auf!..............Sie haben den Spieß umgedreht, dich auf der Höhe der Kläranlage gerammt, in den Acker gedrängt und dich vermöbelt? Hehehehe, das geschieht Dir ganz Recht. Und sie nannten sich die "Nightmares 1916"? Mit denen solltest Du Dich besser nicht anlegen, Kumpel. Das erklärt jedenfalls deine polierte Fresse. Ich heiße Major Warren und bin zurzeit im Dienste der Gerichtsbarkeit. Genau genommen bin ich Kopfgeldjäger. Ich habe auch etwas zu lesen für Dich, ein Brief von Abraham Lincoln höchstpersönlich an mich geschrieben!" Ungläubig blickt Mike ihn mit seinem demolierten Gesicht an.
Warren: "Willst Du ihn lesen?“ Mike zögert, winkt aber schließlich ab.
Warren: „Wenn Du möchtest, kann Kay den ADAC für Dich anrufen. Du bist doch beim ADAC Clubmitglied?"
"Slbstvrstndlch", lallt Mike. Die Jukebox spielt den zweiten Song.
Während Kay den ADAC organisiert, geht Stuntman Mike an den Tisch der dunkelhäutigen Lady mit der langen Mähne und versucht ihr mit Handzeichen verstehen zu geben, dass er gerne das Stadionmagazin "Hardtwald Live" lesen möchte, das bei ihr auf dem Tisch liegt. Bereitwillig gibt sie es ihm. Er setzt sich an einen Tisch und schmökert darin. Folgendes greifen seine Augen auf:
1. SPIELTAG DER 2. BUNDESLIGA

EINLADUNG ZUM SPIEL:
SPORTVEREIN SANDHAUSEN 1916 E.V.
GEGEN
SPORTVEREIN DARMSTADT 1898 E.V.

WANN: Samstag, den 19.09.2020 um 13:00 Uhr
WO: BWT-Stadion am Hardtwald
Plakat zum Spiel: Tarantinos Ankunft am Hardtwald Vol. 1
Wetter: 26 Grad, heiter gegen die Heiner
Hardtwald-Hörfunk
-> SV98-Thread

TOR! LILIEN VOR - SV DARMSTADT 98
DIE ERFOLGE DES SV98:
Aufstieg in die 1. Bundesliga: 2015, 1981, 1978
Aufstieg in die 2. Bundesliga: 2014, 1974
Aufstieg in die 3. Liga: 2011
Süddeutscher Meister 2011, 1981,1978, 1973

Den ersten Aufstieg in die 1. Bundesliga gelang den Lilien in ihrer “Feierabend-Saison“ 1978/79. Ein Knochenjob, denn fast die ganze Mannschaft ging vor den Trainingseinheiten noch arbeiten.

DU MUSST KÄMPFEN!…es ist noch nichts verloren“, so das Zitat des Jonathan "Johnny" Heimes, der die Blau-Weißen in den letzten Jahren in stets schwierigen Zeiten – auch posthum – antrieb, in keiner Phase der Saison aufzugeben. So konnten die Darmstädter unglaubliche Aufstiege (2014, 2015) oder Nichtabstiege (2018 ) feiern.
Bei den Südhessen findet gerade der Neubau der Haupttribüne des Merck-Stadions am Böllenfalltor statt. Dieses wurde nach den Pappeln (Bölle) benannt, welche auf diesem Gelände wuchsen. Die Falltore waren zu früheren Zeiten horizontale, selbst zufallende Lattentore, welche Zugang zum nahen abgegrenzten Darmstädter Stadtwald ermöglichten und die Wildtiere davon abhielten, aus diesem zu entweichen.

DIE HISTORIE ZU DIESER PARTIE
SV SANDHAUSEN - SV DARMSTADT 98: 4 - 4 - 4 (13:14 Tore)

Die HEIMbilanz des SVS sieht gegen die Lilien etwas freundlicher aus als die Gesamtbilanz: 3 Siege - 2 Remis - 1 Niederlage (9:6 Tore). Jeder einzelne Sieg wurde in einer anderen Liga erreicht. 1 x RL, 1 x 3. Liga, 1 x 2. Liga.
Wäre es positiv zu bewerten, wenn der SVS den nächsten Heimsieg gegen die Darmstädter erst wieder in der 1. Liga einfahren sollte?

DIE SPORTLICHE SITUATION DES SVS
Die Zu- und Abgänge des SVS: HIER
Testspielerlebnisse:
VfB Stuttgart - SVS 6:1
SVS - AS Nancy 3:3
1. FSV Mainz 05 - SVS 0:1
1. FC Kaiserslautern - SVS 3:0
SC Freiburg - SVS 1:1
1. Runde DFB-Pokal: TSV Steinbach-Haiger - SVS 1:2

Die SVS-Agenda hat sich für die Saison 2020/21 etwas verändert. Präsident Machmeier traut dem Verein in seiner neunten Zweitligasaison einen einstelligen Tabellenplatz zu. Doch ohne 7 Spieler, die trotz Vertrages aussortiert wurden: Türpitz, Halimi, Frey, Paurevic, Rossipal, Hansch und Dieckmann dürfen sich nach neuen Arbeitgebern umschauen. Erstaunlich: Stand heute hat jedoch noch kein Spieler den SVS verlassen.
Offensiv fanden die Kurpfälzer in der letzten Saison abermals zu wenig statt. Mit 43 geschossenen Toren erreichte man nur den drittletzten Rang. Es lag weniger an der Chancenkreierung, als vielmehr an der Chancenverwertung. Mit 445 Torschüssen (303 aufs Tor) befand sich der Ligazwerg doch tatsächlich vor Bielefeld und dem VfB an der Ligaspitze, landete aber mit einer Verwertungsquote von nur 9,7 Prozent auf dem letzten Rang. Auch im ersten Pflichtspiel gegen den TSV Steinbach-Haiger (1. Runde DFB-Pokal) wurden zu viele Chancen liegengelassen. Dennoch gewannen die Schwarz-Weißen knapp, aber verdient mit 2:1 gegen den Regionalligisten. Der super aufgelegte Julius Biada schoss beide Tore. Von den Neuzugängen dürfen sich mit Contento, Röseler, Keita-Ruel, Ouahim und Nartey alle berechtigte Hoffnungen auf einen Einsatz am 1. Spieltag machen.
Auf die Abwehr des SVS war dagegen letzte Saison wieder Verlass: Sie verzeichnete mit 45 Gegentoren den viertbesten Wert der 2. Bundesliga.
Allerdings wechselte LV Leart Paqarada nach St. Pauli. Das Bemühen, ihn halten zu wollen, war eher überschaubar. Warum eigentlich? So wurde eine Problemstelle aufgemacht. Ob Neuzugang Contento ihn adäquat ersetzen kann? Im Pokalspiel gegen Steinbach zählte er jedenfalls zu den besten Akteuren. Scheu ist momentan der Ersatzkandidat für diese Position.
Stammverteidiger Zhirov war beim DFB-Pokalspiel nicht mit im Aufgebot, da er dem Trainer zuvor mitteilte, er liebäugle mit einem Wechsel, womöglich nach H96. Allerdings dürfte die Ablösesumme mindestens 2,5 Mio. Euro betragen, was einen Transfer in dieser Periode eher unwahrscheinlich erscheinen lässt. Vielleicht überrascht er uns alle, indem er "geheilt" aus der Gesprächstherapie mit der sportlichen Leitung geht und folglich die Reise in die Hauptstadt Niedersachsens abbläst.
Mehr Infos zum SVS gibt es noch in der TM-User-Vorschau.

STARTELF
Der SVS könnte wie folgt im 3-4-1-2 spielen:
---------------------Fraisl--------------------
--------Nauber----Röseler----Zhirov-------
Diekmeier©-Zenga--Linsmayer--Contento
---------------------Biada--------------------
--------Keita-Ruel--------Behrens---------
Trainer: Uwe Koschinat
Nicht dabei: -

DIE SPORTLICHE SITUATION DES SV98
Die Zu- und Abgänge des SV98: HIER
Testspielerlebnisse:
SC Viktoria Griesheim - SV98 1:5
SV98 - Eintracht Trier 6:0
SV Wehen-Wiesbaden - SV98 2:1
Doppeltest: SV98 - Norwich City 2:3 und 0:0
Vitesse Arnheim - SV98 2:2
1. Runde DFB-Pokal: 1. FC Magdeburg - SV98 2:3 n.V.

Aller Anfang ist schwer. Daher lässt der neue Trainer Markus Anfang eine Drohne über den Trainingsplatz schweben, damit die Spieler im Training die Raumaufteilung im neuen System richtig umsetzen. Er lässt etwas anders als sein Vorgänger Dimitrios Grammozis spielen, welcher auf ein 4-2-3-1-System mit zwei Sechsern setzte. Stattdessen schiebt Anfang einen defensiven Mittelfeldspieler weiter nach vorne. Somit ergibt es ein 4-1-4-1-System mit einem Sechser, zwei Achter und zwei Flügelspieler. Bei dem einzigen 6er kann es sich nur um Victor Pálsson handeln. Der Isländer kämpft zwischen den Viererketten alles weg, was sich bewegt. Trotz seiner ausgeprägten kämpferischen Elemente kann er durchaus sinnvoll in der Spieleröffnung gestalterisch mitwirken.
Darmstadts Kapitän ist kein Niederländer, sondern gebürtiger Berliner: Fabian Holland. Es ist bereits sein 7. Jahr bei den Lilien und er gehört wie Höhn, Kempe, Pálsson und Dursun zum Grundgerüst des SV98.
Der gebürtige Heidelberger Nicolai Rapp war dagegen letzte Saison von Union Berlin an die Heiner ausgeliehen. Da es ihm so gut bei den Blau-Weißen gefällt, haben beide Vereine erneut eine Leihe für diese Saison vereinbart.
Der einzige erwähnenswerte Abgang ist der von Dario Dumic (IV). Er stand letzte Saison in 33 von 34 Spielen jeweils 90 Minuten für die Südhessen auf dem Platz! Schwer wiegt auch die Verletzung von Matthias Bader (RV). Er hat sich vor wenigen Wochen im Mannschaftstraining einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zugezogen und wird noch einige Zeit fehlen. Aaron Seydel dagegen hat Schulter. Im Testspiel gegen Wehen-Wiesbaden zog er sich eine Verletzung des linken Schultereckgelenks zu und wird den Lilien ebenso wochenlang fehlen.
Interessant ist noch die Leihgabe des FC Bayern in Form von Lars Lukas Mai (IV). Das 20-jährige Toptalent soll sich bei den Lilien weiterentwickeln. Im Pokalspiel machte er mit "Mats-Hummels-50-Meter-Gedächtnispässe" auf sich aufmerksam.
Ob sich das aktive, offensive Spiel mit hochintensivem Pressing vom selbstbewussten und überzeugten Trainer Markus Anfang durchsetzt, oder den Lilien am Ende das neue System in Form von vielen Gegentoren um die Ohren fliegt, wird sich zeigen.
SV98-Fan @Lilienfieber meint in seiner tollen TM-User-Vorschau bezüglich den Erwartungen der SV98-Fans: "Die Erwartungshaltung im Darmstädter Umfeld fällt aufgrund der letzten Saison nicht gering aus. Eine tabellarische Zielsetzung wurde nicht ausgegeben. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre aber eine realistische Fokussierung mit Tendenz nach oben. Entscheidend wird sein, wie schnell die Mannschaft die neue Taktik verinnerlicht."
Im Pokalspiel beim 1. FC Magdeburg zeigte Darmstadt erneut seine Comeback-Qualitäten. Nach einem 0:2-Rückstand zur Pause drehten die Südhessen das Spiel beim Drittligisten und gewannen in der Verlängerung noch mit 3:2 durch die Tore von Mehlem, Kempe und Honsak!
Als letztes noch der Hinweis zu Ex-SVS-Keeper Marcel Schuhen, der im Pokalspiel nicht mitwirkte: Dies hat nicht damit zu tun, dass er dort nicht mehr die Nummer 1 im Kasten ist, sondern weil er an diesem Wochenende einen Oscar erhielt. Er wurde Vater eines Sohnes. Herzlichen Glückwunsch!

STARTELF
Der SV98 könnte wie folgt im 4-1-4-1 spielen:
-------------------Schuhen-------------------
Herrmann----Mai-----Rapp-----Holland©
-------------------Palsson--------------------
Honsak-----Kempe-----Mehlem----Manu
--------------------Dursun-------------------
Trainer: Markus Anfang
Nicht dabei: Bader, Seydel, Höhn

WIR, DER SVS - WIR, DER LIGAZWERG - WIR, ECHT ANDERS !
=>ARCHIV

Nach dieser Informationsflut gibt Mike Jackie das Magazin wieder zurück und wackelt langsam aus dem Lokal. Draußen sieht er vor dem Vereinsgelände, wie sich Präsident Machmeier und Quentin Tarantino angeregt unterhalten. 50 Meter vom Kreisverkehr entfernt fällt ihm ein Auto auf, das neben dem Alten Wasserwerk in den Bäumen hängt. "Was rauchen die hier bloß? Wie kommt ein Einsatzwagen des LAPD in die Bäume Sandhausens?", schaut Mike etwas verdutzt, was ihm aktuell aber nicht schwerfällt. Auf der Hauptstraße sieht er einen Mann auf einem Chopper herdüsen, den der Wald zuvor auf der Höhe der Hardtstraße ausspuckte.

Kapitel 2 - Jackie und Kiddo
Jacqueline "Jackie" Brown und "Die Braut" Beatrix Kiddo sitzen zusammen an einem Tisch und unterhalten sich.
Jackie: „Kiddo, Du siehst so glücklich aus. Bist Du verliebt?"
Beatrix Kiddo: „Ja, Jackie…ich bin verliebt."
Jackie: „Wer ist der Mann?“
Kiddo: „Kein Mann. Ich bin verliebt in meine Tochter B.B.. Ich darf endlich mit ihr zusammen sein. Bill habe ich gekillt.“
Jackie zieht die Augenbrauen hoch: „Krass."
Kiddo: „Er war ein Ar…loch."
Jackie (deutet auf das Hanzō-Schwert): "Mit dem scharfen Gerät an Deiner Seite hat es wohl nicht sehr lange gedauert?"
Kiddo: "Nein, nein, nein - nicht mit dem Schwert! Ich habe eine Methode ausgewählt, die todsicher ist. Ich habe ihn mit der „Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik“ erledigt.“
Jackie: „Hört sich kompliziert an."
Kiddo: "Ist es gar nicht. Soll ich Dir zeigen wie es funktioniert?"
Jackie: "Nein nein, nicht nötig. Mir reicht mein Colt für alle Fälle. Ich trage immer einen "Colt Detective Special" bei mir. Mit dem komme ich klar. Ich bin schließlich auf der Straße aufgewachsen. Woher kommt Dein Hass auf Bill?“
Kiddo: „Zuerst hat Bill mich niedergeschossen, obwohl ich schwanger von ihm war. 4 lange Jahre lag ich im Koma. Er ließ mich in dem Glauben, ich hätte unser Kind verloren. Bills Handlangerin Elle Driver wollte mich vergiften, sein Bruder Budd wollte mich lebendig begraben. Habe ich Dir jetzt genug Gründe genannt, die rechtfertigen, Bill in die ewigen Jagdgründe zu schicken?"
Jackie: "Auf jeden Fall, Schätzchen."
Kiddo: "So wie er mich behandelte hatte ich vielerlei Gründe es ihm heimzuzahlen. Bei Elle habe ich außerdem dafür gesorgt, dass sie ihre Sehkraft aus den Augen verlor. Warte mal kurz!“ Kiddo geht an den Tisch von Mr. Pink und kehrt schon nach kurzer Zeit wieder zu Jackie zurück.
Jackie: "Nachdem Du Deine Tochter nun wieder hast, wie geht Dein Leben weiter?“
"Mal schauen. Vielleicht finden sich beim SVS ein paar schöne Jungs, man weiß ja nie!", meint Kiddo und lächelt verschwitzt verschmitzt. In dem Moment erscheint SVS-Kapitän Dennis Diekmeier durch die grüne Tür. Er geht schnurstracks auf Kiddo zu und flüstert ihr etwas ins Ohr. Mit einem leichten Kopfnicken nimmt sie die Information zur Kenntnis. Sie schauen sich noch kurz in die Augen, dann verlässt DD18 das Restaurant. Kiddo schaut ihm hinterher, zeigt auf ihn und meint zu Jackie: "Letzte Saison schoss ER beim 5:1-Sieg gegen den HSV das "Tor der Saison 19/20". Er ist sogar in der "Kicker"-Elf der Saison gelandet!"
Jackie Brown: "Das glaube ich Dir. So wie der aussieht! Neben dem Platz ist der bestimmt auch eine wilde Bestie!"
Kiddo: "Und wie läuft es bei Dir, Jackie?"
Jackie: "Tja...ich bin jetzt 44 Jahre alt und...
Kiddo: "Wow, echt? Du siehst aus wie 43!"
Jackie: "Ja, die Fliegerei hat die Spannkraft meiner Haut enorm erhalten. Als Stewardess bin aber nicht nur schön, sondern auch klug. Unter uns: Ich habe eine halbe Million Dollar zur Seite geschafft und mir so meinen Lebensabend gesichert."
Kiddo: "Wie hast Du das angestellt?"
Jackie: "Ich habe bei einem Geldkuriergeschäft sowohl den Waffenschieber Ordell Robbie als auch die Bullen gelinkt und bin mit dem Geld abgehauen. Dann bin ich nach Spanien geflogen um mir ein schönes Leben zu machen. Tja..und heute hatte ich Lust auf einen Trip nach Sandhausen.“
Kiddo: “Ja, Sandhausen ist immer eine Reise wert: Rathaus, altes Rathaus, "Lège-Cap-Ferret-Platz", die Kirchen, der Wald, die Dünen, "Hopfezopfe", die Kerwe, der SVS..."
Jackie Brown: „Max, der mir zuletzt zur Seite stand, hätte ich gerne an diesen besonderen Ort mit hierher genommen. Doch er zögerte zu lange."
Kiddo: "Davon geht die Welt auch nicht unter, Liebes. Wartet er auf Dich?"
Jackie: "Schätzchen, irgendeiner wartet immer."
Kurz darauf erscheint SVS-Fanbeauftragter Timm Merten im Lokal. Er erblickt Jackie Brown und nähert sich ihrem Tisch. "Guten Abend, Sie sind Ms. Robinson?"
Jackie: "Ja."
Timm Merten: "Wir hatten telefoniert. Sie haben etwas für mich!"
Jackie (zeigt auf den Boden): "Hier steht die Tasche." Timm hebt eine kleine grünte Tasche vom Boden auf, die Jackie Brown mit ins Lokal brachte. Im Gegenzug lässt er das Stadionmagazin „Hardtwald Live“ auf dem Tisch zurück. Er verabschiedet sich von den Ladys, nimmt die kleine grüne Tasche und verlässt das Restaurant.
Kiddo zu Jackie: "Ms. Robinson?"
Jackie meint nur trocken: "Privatangelegenheit!"

Kapitel 1 - Mr. Pink und Cliff Booth
Mr. Pink reißt die grüne Eingangstür auf und geht eilenden Schrittes direkt auf Cliff Booth ("Vintage Gold Aviater"-Sonnenbrille, Hawaiihemd und Jeans) zu, der bereits lässig an einem Tisch sitzend auf ihn wartet. Kays Begrüßung ignoriert er. Die beiden Damen, die am Tisch in der Nähe des Eingangs sitzen, sowie die zwei dunkelhäutigen Männer, die separat an zwei Tischen Platz genommen haben, beachtet er nicht. Er setzt sich zu Booth an den Tisch.
Mr. Pink: "Hey, vor dem Stadiongelände habe ich SVS-Präsident Machmeier gesehen, der gerade einen Typen begrüßt hat, der wie Tarantino aussieht. Da ist etwas im Busch."
Booth nimmt Mr. Pinks Information leicht nickend zur Kenntnis.
Cliff Booth: "Ich kam bereits gestern Abend in Sandhausen an. Es ist zwar recht schön hier, aber der Lattweg ist jetzt nicht gerade der Mulholland Drive. Auch sonst passieren hier merkwürdige Dinge."
Mr. Pink: "Was denn?"
Booth: "Nicht nur, dass der SVS bereits seit 2012 in der 2. Bundesliga spielt, auch ums Stadion herum spielen sich seltsame Dinge ab. Gestern Abend stellte ich meinen Trailer irgendwo im Wald ab. Es war bereits dunkel. Ich dachte mir, es wäre die Nacht der Nächte und ich genehmigte mir eine in LSD getauchte Zigarette. Auf einmal standen 2 wunderschöne Frauen mitten in meinem Trailer. Normalerweise reagiert mein Brad-Pittbull "Brandy" auf fremde Menschen, aber dieses Mal schlief er friedlich in einer Ecke, weil er sich total überfressen hatte. Die Damen starrten mich an und fragten, ob ich nicht den Sandhäuser Wald retten möchte. Sie hielten mir ein Formular unter die Nase. Darauf stand, das Waldschutzgebiet umfasse 3.125 Hektar. "So groß ist der Sandhäuser Wald?", fragte ich. "Quatsch, nein!", meinten Petra und Beate - so nannten sie sich - und fügten hinzu: "Der Anteil des Sandhäuser Waldes liegt bei 672 Hektar!" Ich konnte nicht ganz folgen und fragte: "DEN möchte jemand abholzen?" "NEIIIN!", schallte es Stereo zurück. "Es handelt sich nur um einen Abschnitt von 2-3 Hektar davon, das sind so ca. 0,4% des Sandhäuser Waldes. Möchten Sie in diesem Abschnitt lieber Bechsteinfledermäuse oder Fußball spielende Kinder sehen?", warteten die beiden mit weit geöffneten Augen auf eine Antwort von mir. Ich konnte ihnen immer noch nicht folgen und ehe ich antwortete, fing ich an zu begreifen, dass die Zigarette bereits ihre volle Wirkung entfaltet hatte. Ich versuchte ihnen zu erklären, ich sei Spielerberater und ein Treffen mit dem SVS stünde an. Darauf meinten sie, ich solle den Hardtwald nicht länger mit meiner Anwesenheit belasten und abhauen. Es war schon eine gruselige Situation."
Mr. Pink: "Was geschah dann?"
Booth: "Ich musste plötzlich anfangen zu lachen. Die Damen erschraken sich und nahmen sofort Reißaus, wie ich das vorher von Frauen gegenüber mir noch nie erlebt hatte! Kay erzählte mir vorhin, es gäbe das Gerücht, sie würden zu den Hippies der "Hambacher Waldbewegten-Bande" gehören, die nun Teile des Waldes besetzt hätten. Da hatte ich wohl noch einmal Glück im Unglück. Hast Du je von Ihnen gehört?"
Mr. Pink: "Nein, nie von Ihnen gehört. Ich habe aber gehört, dass Du inzwischen auch ins Spielerberatergeschäft eingestiegen bist, Cliff?"
Booth: "Richtig. Da mich mein Freund und TV-Star Rick Dalton nicht mehr bezahlen konnte und ich auch als Stuntman keinen Job mehr gefunden habe, mache ich nun das."
Mr. Pink: "Wenn Du erfolgreich in diesem Business sein willst, musst Du dich wie ein Profi verhalten. Ich bin erfolgreich, weil ich ein Profi bin und kein Amateur. Ich weiß, was ich wann zu tun und wie ich mich zu verhalten habe. Pass auf: Bevor ich Spielerberater wurde, drehte ich mit einigen Gangstern vor einiger Zeit ein "Ding". Wir führten einen Diamantenraub aus. Anschließend trafen wir uns an unserem Treffpunkt, in einer Lagerhalle. Nach Unstimmigkeiten erschossen sich alle meine Partner gegenseitig. Ich war der einzige, der die Halle lebend verließ, weil ich mich unter einer Rampe versteckte."
Booth: "Wie eine Pu..y. Jetzt weiß ich, warum Du Mr. Pink heißt!"
Mr. Pink: "Hey, ich heiße lieber Mr. Pink als tot zu sein, verstehst Du? Wer hat die Diamanten eingesackt? Ich! Was haben die anderen eingesackt? Kanonenkugeln! Selbst den Bullen bin ich am Ende entwischt, weil ich denen zu clever war. Ich war der einzige Profi unter diesen ganzen Amateuren."
Plötzlich holt Mr. Pink einen "GYMPER Gymps Powersnack" unter dem Tisch hervor und fängt an daran herumzuknabbern. Kay kommt zu Mr. Pink an den Tisch.
Kay: "Entschuldigen Sie bitte, Herr..."
Mr. Pink: "Herr Mr. Pink."
Kay: "Herr Pink. Sie dürfen in unserem Restaurant gerne Ihren Gaumen kulinarisch erfreuen, aber bitte wählen Sie etwas von unserer Speisekarte."
Mr. Pink: "Bekommt man hier einen "Big Kahuna Burger"?"
Kay (leicht irritiert): "Nein - aber heute ist Schnitzeltag!!!"
"Ja, super. Vielen Dank.", motzt Mr. Pink. "Weißt Du was, Deine Schnitzel kannst Du Dir...", plötzlich spürt Mr. Pink die scharfe Klinge eines Hattori-Hanzō-Schwerts an seinem Hals.
Kiddo: „Du hast jetzt bestimmt Hunger auf "Ingrids Schnitzelplatte", richtig? "Ingrids Schnitzelplatte" wird Dir vorzüglich schmecken, richtig?"
Auf Mr. Pinks Visage wird ein deutlich genervter Gesichtsausdruck erkennbar.
Kiddo: "Was ist? Sind Dir die Worte ausgegangen? Anschließend wirst Du der Bedienung ein saftiges Trinkgeld geben, richtig?"
Mr. Pink: "Ich gebe generell keine Trinkgelder."
Diese Äußerung führt schließlich zu einem roten Streifen, der sich an seinem Hals abzeichnet.
Mr. Pink: "Arrghh. Okay, okay. Ich werde von "Ingrids Schnitzelplatte" probieren und der Bedienung ein saftiges Trinkgeld geben."
"Na also!", lässt Kiddo noch einmal Gnade vor Recht gewähren und geht wieder zurück zu Jackie an den Tisch. "F.ck! Hier geht es ja schlimmer zu als auf der 110th Street.", entfährt es Mr. Pink, während er auf seinem Handy die Uhrzeit checkt. Er scheint auf jemanden zu warten. Trotzdem führt er das Gespräch mit Cliff Booth fort.
Mr. Pink: "Letztens hatte ich zum ersten Mal eine ernste Auseinandersetzung mit Präsident Machmeier."
Booth: "Um welchen Spieler ging`s?"
Mr. Pink: "Um keinen Spieler. Es ging um leistungsfördernde Maßnahmen. Nichts gegen Frauen - aber Fußball, das ist doch ein Männersport! Da knallt`s, da geht es ab! Da muss man sich geistig auf einen Krieg vorbereiten!"
Booth: "Worauf willst Du hinaus?"
Mr. Pink: "Wenn ich vor dem Spiel dieses Stadionlied höre, dann denke ich, jeden Moment fängt der Tanztee im Seniorenheim an. Die Gegner sind überhaupt nicht vom SVS und meinen Klienten beeindruckt!"
Booth: "Das ist nun mal deren traditionelle Vereinshymne."
Mr. Pink: "Mit diesem Trällern kommt man doch mental gar nicht richtig ins Spiel rein. Ich habe über einen meiner Mittelsmänner eine 4 Minuten lange Einlaufmusik von einem gewissen Herrn Ennio Morricone zugespielt bekommen. Da bekommst Du Gänsehaut, da werden die Spieler und die Fans 1.916fach elektrisiert. Da geht die Luzie ab! Ich sagte dem Präsidenten, diese Hymne muss unmittelbar vor dem Anpfiff abgespielt werden! Das steigert das Leistungsvermögen der SVS-Spieler um 20%!"
Booth: "Was meinte er?"
Mr. Pink: "Nö"!"
Booth: "Das war alles?"
Mr. Pink: "Ja."
Booth: "Eine wahrlich harte Auseinandersetzung." Booth hört sich die Komposition auf Mr. Pinks Handy an.
Booth: "Da fehlt der Text."
Mr. Pink: "Ach, Text. Es gab mal ein anderes Lied - mit Text und das wurde zensiert!"
Kurz darauf klingelt Mr. Pinks Handy.
Mr. Pink: "Einen Moment Cliff, ich muss kurz ran....Hallo? Hey, wo bleibst Du?....Nein, das bist Du nicht....Nein, ich bin hier im Hardtwald-Restaurant. Wärst Du jetzt hier, würde ich dich doch sehen, oder nicht?....Nein, das kann nicht sein....Nein, gehe vor das Lokal und schaue, was da auf dem Schild steht............Raststätte Hardtwald Ost? Du verdammter Id.ot, kannst nicht einmal lesen. Schau selbst, wie Du jetzt hierher findest! Oder, wenn ich es mir recht überlege, wird deine Anwesenheit hier flüssiger als flüssig, nämlich überflüssig! Adios Amigo!" Mr. Pink knallt das Handy auf den Tisch.
Cliff Booth: "Ärger?"
Mr. Pink: "Halb so wild....nur ein Klient von mir. Er spielte bereits in der 1. Bundesliga und hätte sich vorstellen können nun beim SVS zu spielen. Wie man sieht, ist er den Anforderungen nicht mehr gewachsen. Da ist die Luft wohl raus."
Cliff Booth: "Wäre es nicht besser ihn nach seinen fußballerischen Fähigkeiten zu beurteilen?"
Mr. Pink: "Moment mal. Du sagst mir nicht wie der Hase läuft. Ein Spieler, der nicht einmal in der Lage ist das richtige Restaurant zu finden, wird es auch niemals schaffen den Weg zum Tor zu finden. Das ist eine alte Fußballerweisheit!"
Booth: "Und welcher Klient erfüllt Deine Voraussetzungen?"
Mr. Pink: "Marcel Schuhen zum Beispiel."
Booth: "Der ist Torhüter!"
Mr. Pink: "Ja, aber der fährt zu keinem Restaurant, der kocht sich seine Mahlzeiten zu Hause selbst! Davon konnte ich mich etliche Male überzeugen. Ein echt guter Koch. Mittlerweile habe ich ihn seit 2 Jahren unter Vertrag. Im Sommer 2019 wollte er eigentlich am Hardtwald bleiben. Aber dann unterschrieb er doch in Darmstadt."
Booth: "Was war der ausschlaggebende Punkt für den Sinneswandel?"
Mr. Pink: "Ich kann meine Klienten mit sehr guten Argumenten überzeugen."
Booth: "Diese waren?"
Mr. Pink: "Ich habe ihm eine verdammte Kanone an seinen Kopf gehalten! Dabei drohte ich ihm mit meiner täglichen Anwesenheit zum Abendessen. Das hat ihn überzeugt."
Booth: "Und warum hast Du ihm zu DA98 geraten und nicht zum SVS?"
Mr. Pink: "Das liegt doch auf der Hand. Beim Deal mit DA98 strich ich die höhere Provision ein!"
Booth: "Kompliment, besser kann man seinen Klienten wohl nicht beraten! Er scheint sich nach seinen Anfangsschwierigkeiten aber wieder berappelt zu haben. Mittlerweile ist er für die Heiner ein richtig starker Rückhalt.“
Mr. Pink: "Na logisch, ist doch mein Klient!
In diesem Moment betritt der Mann mit der Satin-Rennjacke, der tollen Haarpracht und der demolierten Fresse das Hardtwald-Restaurant.

#3 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von tha1983 14.09.2020 23:45

Zitat von frans im Beitrag #1
Ich habe einen Anruf bekommen von einem Mitarbeiter des SWR-Jugendradios "Dasding". Man möchte dort über das 1. Heimspiel des SV/ die Zuschauerrückkehr in die Stadien berichten und vorab gerne einen O-Ton eines jugendlichen Fans einfangen, der am Samstag dabei sein wird. Auf Nachfrage wurde "jugendlich" großzügig bis etwa 30 Jahre eingegrenzt. Ich bin trotzdem in mehrerlei Hinsicht raus.

Falls hier im Forum jemand die Kriterien erfüllt oder jemanden kennt, für den das gilt, freue ich mich über eine PN und gebe dann die Kontaktdaten des SWR-Mitarbeiters weiter.


Zuschauer? Wo gibt's denn sowas?
Ein Tipp: Mal im Vip Tower nachfragen 😎😂

#4 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von Moe13 15.09.2020 14:16

avatar

Zitat von Hans74 im Beitrag #2
Nach dieser Informationsflut gibt Mike Jackie das Magazin wieder zurück und wackelt langsam aus dem Lokal. Draußen sieht er vor dem Vereinsgelände, wie sich Präsident Machmeier und Quentin Tarantino angeregt unterhalten. 50 Meter vom Kreisverkehr entfernt fällt ihm ein Auto auf, das neben dem Alten Wasserwerk in den Bäumen hängt. "Was rauchen die hier bloß? Wie kommt ein Einsatzwagen des LAPD in die Bäume Sandhausens?", schaut Mike etwas verdutzt, was ihm aktuell aber nicht schwerfällt. Auf der Hauptstraße sieht er einen Mann auf einem Chopper herdüsen, den der Wald zuvor auf der Höhe der Hardtstraße ausspuckte.


Da fragt man sich, was du geraucht hast :D
Altobello, wer denkt sich so etwas aus?

#5 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von SVSMarkus 15.09.2020 16:23

Hans, ich will ein Buch von Dir lesen!

#6 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von freibeuter 16.09.2020 08:48

avatar

Ich habe die Diskussion über die Zuschauerregelung aus dem Darmstadt Spieltagesthread rausgenommen und hierhin verlegt:
RE:Zuschauerregelungen wegen Corona

#7 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von Hans74 17.09.2020 16:05

avatar

Zitat von Moe13 im Beitrag #4
Zitat von Hans74 im Beitrag #2
Nach dieser Informationsflut gibt Mike Jackie das Magazin wieder zurück und wackelt langsam aus dem Lokal. Draußen sieht er vor dem Vereinsgelände, wie sich Präsident Machmeier und Quentin Tarantino angeregt unterhalten. 50 Meter vom Kreisverkehr entfernt fällt ihm ein Auto auf, das neben dem Alten Wasserwerk in den Bäumen hängt. "Was rauchen die hier bloß? Wie kommt ein Einsatzwagen des LAPD in die Bäume Sandhausens?", schaut Mike etwas verdutzt, was ihm aktuell aber nicht schwerfällt. Auf der Hauptstraße sieht er einen Mann auf einem Chopper herdüsen, den der Wald zuvor auf der Höhe der Hardtstraße ausspuckte.


Da fragt man sich, was du geraucht hast :D
Altobello, wer denkt sich so etwas aus?

Eine berechtigte Frage. Aber keine Sorge. Es ist ein einmaliges Kammerspiel, das in der Sommerpause entstand, in dem ich versuchte, Sandhäuser Realität mit Tarantinos Fiktion zu paaren. Die nächsten Intros werden wieder seriöser. Allerdings ist es ein Zweiteiler, d.h. es folgt im Nürnberg-Spiel u.a. noch die Auflösung der von Dir genannten Passage.

Die PK ist inzwischen online: https://www.youtube.com/watch?v=vdTuPd8IP6o

#8 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von Alex 19.09.2020 15:09

Der Nachfolger Wootens ist da und Fraisl heute besser als der Darmstädter Torhüter...oder schon immer? Noch nicht alles Gold, was glänzt, aber das lässt sich mal ganz gut an.

#9 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von ElliPirelli 19.09.2020 15:53

avatar

Uwe, danke das du Keita „klar“ gemacht hast !
Drei Buden und somit ein ganz entscheidenden Beitrag zum
verdienten Sieg geleistet.Läuft !
Das -sehenswerte- zweite Tor der Darmstädter aus dem Nichts hat leider die Tabellenführung gekostet, aber da soll Sandhausen ja erst am Ende der Saison stehen.
Geillllll ! Freue mich für das ganze Team !

#10 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von Don Jorge 19.09.2020 16:28

avatar

Zurück aus dem Stadion - schöner Saison-Auftakt, verdient gewonnen. Keita-Ruel mit einem Sahne-Einstand, der Junge ist ja sowas von abgezockt. Freisl mit Bomben-Paraden. SEHR schön.

In der ersten Hälfte war unsere Dreierkette hinten wieder einige Male nicht ganz so sattelfest, die Doppelsechs davor muss einfach besser stabilisieren. Taffi heute leider mit einem schwächeren Tag. Bouhaddouz vorne bemüht, aber wenig ertragreich. Sagte ich schon, dass man auch mal Engels als Mittelstürmer...ja, oder?

Die ersten drei Punkte sind eingefahren. Mögen noch viele, viele folgen!

#11 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von freibeuter 19.09.2020 16:40

avatar

Wir haben heute 3 Punkte gegen einen starken Gegner gewonnen. Zunächst waren wir zwar die bessere Mannschaft, aber nach der Führung von Darmstadt kamen die Lilien immer besser ins Spiel. Keita-Ruel und der VAR haben uns dann vor der Pause wieder zurückgebracht. Nach der Pause kamen wir gar nicht mehr ins Spiel. Darmstadt viel dominanter und wir konnten uns nie richtig befreien. Das 3:1 war dann sehr beruhigend, aber wenn das 3:2 früher gefallen wäre, hätte es nochmal knapp werden können.
Keita-Ruel natürlich mit einem Top Einstand. Aber die Punkte hat uns heute Martin Fraisl gerettet. 4 Großchancen der Lilien und Fraisl parierte überragend.
Jetzt nicht übermütig werden, den Sieg genießen und nächste Woche mal schauen was in Nürnberg zu holen ist.

Bilder vom Spiel gibt es hier:
Carpe Diem Sandhausen

#12 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von miro1916 19.09.2020 19:18

Kann ich dem gesagten nur zustimmen. Die ersten drei Punkte der Saison sind da (der erste Saisonauftaktsieg seit 2015, damals 3-1 in Braunschweig :O) und dieses wiedergewonnene Gefühl macht Spaß auf mehr. Wie Freibeuter schon meint, nur nicht übermütig werden ist die Devise und wenn das klappt, bleibt uns eine sorgenvolle Saison erspart.
Fraisl heute, trotz der Leistung Keita-Ruels, für mich Man of the Match, aufgrund seiner vielen starken Paraden. Contento straft gerade auch alle Zweifler Lügen und lässt mich hoffen, dass wir Paqa tatsächlich adäquat ersetzen konnten.
Warum man Röseler durch Kister ersetzen muss verstehe ich nicht ganz, Tim ist für mich nur noch ein Bankspieler. Zhirov anscheinend auch teilweise mit seinen Gedanken woanders, heute mit der ein oder anderen Unsicherheit, die man nicht von ihm gewohnt ist, dafür Nauber aber wieder gewohnt stark. Linsmayer für mich aktuell verdient ein Joker, heute wieder mit einer seiner vielen unnötigen gelben Karten, weil er nicht hinterherkommt.
Biada heute leider auch nicht wirklich auf der Höhe, ohne wirklich gute Aktionen im Spiel, hoffentlich wird das nächsten Sonntag wieder besser.
Keita-Ruel könnte tatsächlich der Wooten-Nachfolger werden. Eine schöne Präsenz vorne gehabt und dazu noch sehr effektiv gewesen, etwas was der SVS weiß Gott seit Jahren zu beheben versucht.
Klingt jetzt in meinen Text wohl etwas negativer als gewollt :D.

#13 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von Legende10 19.09.2020 22:05

Contento, Fraisl , Nartey, Quahim ( hoffe das ist richtig , Keita Ruel top !
Die Abwehr war leider sehr anfällig. Aber die ersten 3 Punkte sind da :) wer war denn der letzte 3er Packer beim SV?

#14 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von nai_günder_svs 19.09.2020 22:18

avatar

Zitat von Legende10 im Beitrag #13
wer war denn der letzte 3er Packer beim SV?


Aziz Bouhaddouz beim 4:0 Auswärtssieg bei RB Leipzig, 2015.

#15 RE: 1. Spieltag: SVS - Darmstadt 98 von frans 20.09.2020 11:10

Tatsächlich kam das 3:2 ein bisschen aus dem Nichts bzw. in einer Phase, in der unsere Jungs erstmalig in der zweiten Halbzeit mehrere eigene Offensivaktionen setzen konnten. Beim Stand von 2:1 lag jedoch der Ausgleich in der Luft, speziell mit Blick auf die 2. Hälfte hätte Darmstadt aus Sicht des neutralen Beobachters wohl einen Punkt verdient. Das 3:1 kam für mich noch eher aus dem Nichts, ermöglicht durch einen Fehler des Gegners und dann mit eiskaltem Abschluss, das war wirklich Gold wert.

Trotzdem des etwas glücklichen Resultats bin auch ich unter dem Strich sehr zufrieden mit dem Auftritt unserer Elf und sehe zugleich noch Luft nach oben: Wenn Behrens wieder dabeisein kann, gibt es im Sturm vielleicht sogar ein kleines Luxusproblem, und die Abwehr kann sicher noch sattelfester werden. Zhirov halte ich dabei zugute, dass er mit seinen weiten Pässen auch Offensivaktionen einläutet - beim nächsten Spiel dürfen aber gerne die teils gefährlichen Fehlpässe entfallen. Und auch ich würde Röseler lieber in der Startformation sehen als Kister. Letzterer kann für unseren Kader noch immer sehr wertvoll sein, ich sehe ihn aber eher als Mann für die letzten 20 Minuten, wenn ich jemanden brauche, der je nach Spielstand hinten die Bälle raus- oder vorne reinköpft.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz