Seite 3 von 5
#31 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von Quaksalber 04.05.2021 20:31

Ich kann leider nur die letzten 40 min. bewerten, in Verlegenheit haben wir Kiel nie gebracht, souverän von Kiel, wie ein Aufstiegsanwärter eben.
Viel hat eben nicht geklappt, Ideen Mangelware. Ich möchte aber nicht den Stab über der Mannschaft brechen.
Richtig ärgern kann ich mich heute nicht, gegen Fürth schon! Dort haben wir die Punkte unerwarteter Weise liegen lassen, ich hoffe nicht, das dies die Punkte waren, die wir dann am Ende vermissen werden....

#32 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von frankenthaler 04.05.2021 20:35

Jedem seine Meinung. Ich stehe Kiel neutral gegenüber.
Kiel einfach in allen Belangen besser. verdiente Niederlage, fühlt sich nicht so mies an wie in Fürth...

Heidenheim, Regensburg, Bochum... noch drei Chancen... noch dreimal alles geben!

#33 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von Paolo 04.05.2021 20:39

avatar

Man muss einfach anerkennen können, dass Kiel heute das bessere Team war. Es bleibt wahrscheinlich spannend bis zur letzten Minute der Saison.
Warum steht Kapino beim 2:0 so weit vor dem Tor, wenn unser Verteidiger noch am Mann ist?

#34 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von frans 04.05.2021 20:41

Zumindest direkt nach dem Spiel geht es mir auch so, dass ich mit dieser Niederlage im Vergleich zum Fürth-Spiel besser leben kann. Das war heute weder Pech noch einzelne ärgerliche Schnitzer - Kiel war einfach die beiden Tore besser.

Mit 1 bis 2 Tagen Abstand macht mir das dann aber vermutlich mehr Sorgen, als wenn wir auch heute den eigenen Sieg nur knapp verpasst hätten. Denn die verbleibenden Gegner sind im Schnitt zumindest nicht viel schlechter als Kiel. Da muss der SV seinerseits deutlich mehr zeigen als heute, um die dringend notwendigen Punkte zu holen.

#35 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von miro1916 04.05.2021 20:41

Zitat von tha1983 im Beitrag #30
Zitat von miro1916 im Beitrag #25
Zitat von tha1983 im Beitrag #19
Dreck... Selbst schuld, da wäre heute bei dreckskiel was drin gewesen


D*****kiel? Ist sowas echt nötig?

Ja, ist es, ich muß nicht jeden Verein und vor allem nicht die Fangruppen jedes Vereins toll finden... Tun andere übrigens auch nicht mit uns


Naja, wer so despektierlich über andere Vereine trifft darf sich nicht wundern wenn anderen "Fans" ebenso abwertend über unseren SVS sprechen. Ich für meinen Teil halte nichts davon andere Vereine zu denunzieren, vor allem wenn diese Vereine noch nicht mal negativ gegenüber unserem Verein aufgefallen sind, sei es durch Fans, Spieler oder andere.

#36 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von tha1983 04.05.2021 20:51

Zitat von miro1916 im Beitrag #28
Kann die Wut hier nicht wirklich verstehen. Ja wir haben die letzten drei Spiele richtig gut performt, aber würden wir diese Konstanz besitzen würden wir nicht um den Abstieg sondern um den Aufstieg spielen, also legt bitte eure Verblendung ab.
Das wir nicht bei jedem der Top-Teams was holen werden sollte jedem klar gewesen sein, also sollte man jetzt nicht wieder alles schwarz sehen.

Wir stehen immerhin noch auf Platz 15, also bitte!


Was für eine Verblendung? Vor der Saison war das Ziel platz 9, bei vielen waren wir sogar geheimfavorit auf eine vordere Platzierung. Das Spiel war ein Rückfall in alte Zeiten: gefällig mitgekickt hat unsere Truppe die ganze Saison immer mal, wenns aber aus der Komfortzone ging, war man nicht bereit, die letzten 5% in die Waagschale zu werfen, den letzten Einsatz zu zeigen. Das war die letzten 3 Spiele anders und schwups wurde auch mal gewonnen. Der Punkt ist aber der: wenn man drin bleiben will, ist das Grundvoraussetzung! Wenn das den Spielern nicht klar ist, geht's eben runter... Vollkommen unnötigerweise, denn dass das Team Potential für mehr als nur Platz 15 oder 16 hat, hat es angedeutet. Ja, man kann in Kiel verlieren, aber: Kiel hat vor 3 Tagen gespielt, ist dementsprechend müde, wann, wenn nicht heute, soll man da mit Willen und Einsatz diesen Gegner beackern? Die ersten 20min sah es aus, als hätten wir das Spiel in den Knochen: langsam, pomadig, unkonzentriert, satt, alles attribute, die unser Spiel beschreiben: man hat sich zurück gelehnt, wo man besser Vollgas gibt und so Kiel stark gemacht, folgerichtig das 1:0, daß Kiel in die Karten spielt: die konnten sich defensiv ordnen, uns den Ball in der ungefährlichen zone überlassen und dann unsere dilettantischen, weil unkonzentrierten Angriffe in schnelle Gegenangriffe umsetzen: genau ihr Spiel! Man kann in das Spiel abwartend gehen, dann muß man aber defensiv sauber stehen und (nochmals) konzentriert sein. Das war unsere 11 heute zu keiner Zeit! Konzentration hat was mit Einstellung zu tun und weniger mit Talent und genau das ist es, was mich sauer macht: Kiel war spielerisch nicht besser, die waren auf den Punkt da und wollten den dreier. Wenn man gegen den Abstieg kämpft, wäre das die Grundvoraussetzung und da die wieder fehlt, seh ich wieder schwarz, da hilft auch schön reden nichts!

#37 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von SVS-DP 04.05.2021 21:27

Einfach mal sportlich bleiben. Pauschales Abwerten anderer Vereine ist in meinen Augen absolut daneben. Der Sieg von Kiel geht definitiv in Ordnung und dass unser Team nicht gegen jeden aus dem oberen Tabellendrittel brillieren kann sollte mittlerweile klar sein. Und auch ansonsten stehen wir schon berechtigt da unten drin.

Ich finde genau das können wir jetzt nicht gebrauchen, dass man nach einem Spiel, das man nicht unglücklich sondern verdient verloren hat die Defizite der ganzen Saison erneut auftischt. Es geht jetzt nur noch darum das bestmögliche rauszuholen und heute war eben nicht viel mehr zu machen und dann muss man das auch mal anerkennen. Da gab es ganz andere Spiele in der Saison.

Anstatt schwarz zu malen, den Gegner zu beleidigen und dem eigenen Team erneut die bekannten Schwächen vorzulamentieren brauchen wir Zuversicht. Genau das wird auch die Devise innerhalb der Mannschaft sein. Schönreden will niemand etwas aber Zerfleischen wäre in dieser Situation Gift. Wir haben drei tolle Spiele gemacht und heute eben nicht. Die große Keule rauszuholen von wegen die Einstellung hat nicht gestimmt und man müsse nur konzentrierter sein und den Sieg mehr wollen - das sind doch alles Floskeln.Der Gegner will auch gewinnen und die ganze Analysierei und das Geraune hinterher bringt drei Spieltage vor dem Ende der Saison gar nichts mehr. Es ist viel einfacher: Der Gegner war heute besser. Glückwunsch nach Kiel. Wir können es besser aber man sieht es klappt nicht auf Knopfdruck die Leistungen der letzten Spiele zu wiederholen. Auf ein Neues am Sonntag.

#38 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von stefan 04.05.2021 21:43

Kiel hat das heute einfach clever gemacht, ich glaube die hätten notfalls noch nen Gang zulegen können. Auf der anderen Seite können wir doch noch happy sein, wir haben alles noch selbst in der Hand und ich bin mir sicher dass ein 3er, und den holen wir gegen Regensburg, für den Klassenerhalt reicht. Wir haben in dieser Saison einfach Glück und darüber sollten wir einfach glücklich sein, in den Jahren zuvor wären wir sang und klanglos abgestiegen.

#39 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von SVS-DP 04.05.2021 22:13

@stefan: So sehe ich das auch. Im Gegensatz zu Hamburg hat Kiel seine Klasse ausgespielt ohne Vollgas geben zu müssen. Und wir hatten nicht den besten Tag. Viele haarsträubende Fehlpässe, kaum Inspiration, kaum Torgefahr. Alles bekannt. Jammern hilft jetzt aber nichts. Nur positiv denken und hoffen, dass im nächsten Spiel wieder eine überdurchschnittliche Leistung herausspringt und der Gegner nicht seinen besten Tag erwischt gepaart mit ein wenig Spielglück. Dann holen wir die drei oder vielleicht vier nötigen Punkte. Wenn nicht, dann hat es eben nicht gereicht.

#40 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von tha1983 04.05.2021 23:08

Das Spiel wird mir zu schön geredet: wenn Kiel kaltschnäuziger gewesen wäre, hätte es eine Packung gegeben: es war nicht so, daß Kiel aus 3 gefährlichen Szenen 2 Tore gemacht hat, sondern eher, daß der Sieg aus Kieler Sicht um 2 Tore zu gering ausgefallen ist: wir hatten bei vielen gefährlichen Szenen vor unserem Tor schlicht Glück: ein ums andere Mal wurden zweite und dritte Bälle nicht sauber geklärt, die einfach zu klären gewesen wären. Wenn man den Begriff Konzentration als irrelevante Floskel abtut, mag der Auftritt ok gewesen sein, aber ohne diese Floskel gewinnt man eben keinen Blumentopf. Einsatz und Wille kann man der Mannschaft nicht gänzlich absprechen, im weiteren Verlauf des Spiels war das ok, aber ich frage mich immer, wie es sein kann, daß unser Team verspätet auf den Platz trottet und dann in den ersten 20min gedankenverloren gefühlt jeden Zweikampf verliert, eckbälle ins nirvana tritt oder Pässe einfach ins Aus oder meterweit entfernt vom Mitspieler platziert: sowas mach ich doch nicht, wenn ich konzentriert und heiß darauf bin, dem Gegner den Schneid abzukaufen. Die Niederlage gegen Fürth war sicherlich ärgerlicher, da dort was zu holen war, die heute war lediglich ernüchternd, da sie gezeigt hat, daß unsere Mannschaft zu schnell zu satt ist: 2 tolle siege und ein tolles Spiel reichen anscheinend... Ganz ehrlich: ich ärgere mich lieber über eine unglückliche Niederlage, als über eine, die verdient war und bei der ich den Eindruck habe, die Mannschaft hatte keine Lust, mehr zu machen als Dienst nach Vorschrift.
Die Ausgangslage ist nach wie vor gut und ich bin auch nach wie vor der Meinung, daß unsere Truppe das irgendwie schaukelt (diese Truppe hat auch mir in den vorigen Spielen viel Spaß gemacht!) , aber mit solch einem Auftritt in allen 3 ausstehenden spielen, wird es verdammt schwer und wenn ich mir die Kommentare der Spieler so durchlese, beschleicht mich das Gefühl, daß man sich so Auftritte wie heute schöner redet, als sie sind! Ja, man kann in Kiel verlieren und ich hab ehrlich gesagt auch mit einer Niederlage gerechnet, aber nicht so: Kiel hat uns im Schongang bezwungen und war uns in allen belangen überlegen, in einer ausgeglichenen Liga (so krass überlegen ist der Kieler Kader dem unseren nicht, vor allem wenn man die Begleitumstände sieht) ist das dann meist das Zeichen, daß bei der unterlegenen Mannschaft eine oder mehrere basics nicht gepasst haben...Und genau das ist zu kritisieren!
Vielleicht war das auch der Dämpfer, den das Team für den Endspurt gebraucht hat, aber wie gesagt, gerade die Stimmen nach dem spiel sind mir zu selbstgefällig...

#41 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von SVS_2010 04.05.2021 23:52

Ich teile thas Spielanalyse vollumfänglich. Heute wäre definitiv was drin gewesen wenn wir so aufgetreten wären wie in den 3 Spielen zuvor. Kiel war platt und hat heute eines seiner schwächeren Spiele gemacht. Dass sie im Schongang einen völlig ungefährdeten Sieg eingefahren haben, spricht nicht für sie, sondern gegen uns.
Ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, dass die Mannschaft so larifari ins Spiel gegangen ist. Nach 25 Minuten hätte es locker 2:0 stehen können. Kaum ein Spieler hat heute nur annähernd die Form der 3 vorangegangenen Spiele gehabt. Nartey, Biada (meine Fresse, was sind das für Ecken), Zhirov (extrem blass, steht bei mir mittlerweile auf einer Stufe mit Contento) und Diekmeier mit einer grottigen Leistung. Keita-Ruel mit gefühlt 4 Ballkontakten in der ersten Halbzeit. Bei Behrens mag es einer mehr gewesen sein.
Ich bin froh, dass ich mir das nächste Auswärtsspiel nicht anschauen kann. Wäre schade um die Zeit.

#42 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von lauer 05.05.2021 06:33

Anscheinend warst du noch nie Auswärts in Kiel.@Miro1916

#43 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von Alex 05.05.2021 06:58

Das nötigt mir Respekt ab, wenn eine Mannschaft so effektiv spielt wie Kiel und so schwer zu bespielen ist - als ob die wenigen Gegentore von ungefähr kommen. Starke Arbeit von Ole Werner mit einer Mannschaft ohne große Namen. Machmeier und Kabaca sprechen auch von der Stärke Kiels...nach den zehrenden Wochen. Wie Stefan sagt, traue ich dem SVS grad mehr die noch fehlenden Punkte wie Braunschweig zu, schaun mer mal...bei Heidenheim ist zumindest etwas die Luft raus. Absolutes Glück, evtl. mit 34 Punkten drinzubleiben.

#44 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von 1916 05.05.2021 07:26

Ich muss hier dem ein oder anderen Recht geben wenn diese meinen dass dieses Spiel wieder schön geredet wird...
Die gleiche Situation hatten wir zu Beginn der Runde,da hat sich auch der Großteil blenden lassen von ein paar Punkten und hat nicht gesehen wie diese zustande gekommen sind...wo das hingeführt hat sehen wir ja jetzt...
Es wird für mich immer unbegreiflich sein wie ein hochbezahlter 2. Ligakicker Eckbälle oder Einwürfe verhunsen kann...Hier möchte ich auch Taffi nennen der einen Einwurf auf 5 Meter direkt zu einem Kieler wirft...Eckbälle wurden ja schon angesprochen...das ist unfassbar und zieht sich jetzt schon seit Jahren...Wenn dann mal ein glücklicher dabei ist klingelt es oft...und gerade für unsere limitierte Mannschaft wären diese Situationen ungemein wichtig...

#45 RE: 30. Spieltag: Holstein Kiel - SV Sandhausen von Hardtwaldbauer 05.05.2021 07:36

Ich habe auch so meine persönlichen Problemchen mit dem Kieler Anhang, aber das hat gestern überhaupt keine Rolle gespielt. Unsere Nieserlage war völlig verdient. Man hatte immer das Gefühl, dass Kiel etwas drauflegen kann, falls nötig, sodass deren Sieg so gut wie nie gefährdet war. Im Vergleich zum Fürth-Spiel hat mir gestern etwas die Galligkeit in unseren Zweikämpfen gefehlt. Ich denke nicht, dass das aktive Leistungsverweigerung war. Nur hat die Mannschaft gestern (wahrscheinlich) nicht das auf den Platz gebracht, was sie sich vorgenommen hat. Naja, abhaken, nachm Spiel gegen Fürth war ich gefrusteter, da dort mehr möglich war als gestern.
Jetzt heißt es, ALLE Kräfte für die letzten drei Spiele zu mobilisieren. Es wird schwer, aber die Mannschaft kann es immer noch aus eigener Kraft schaffen und ich traue es ihr jetzt (immer noch / wieder / wie auch immer) zu!

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz