Seite 39 von 57
#571 RE: Kommunikation nach außen von 1916 16.10.2017 16:56

Naja laut duden kann man das wohl verwenden...aber is jo worscht...
Wichtig ist das uns ein 2. Ligist von einer randsportart vor macht wie man offensives Marketing bei Studis macht...
Und die Kohle ist da wohl eher ne untergeordnete Rolle...bwt macht nicht sooooo viel weniger wie mlp...
Und nen Gewinnspiel und ein paar Spieler hinschicken um zu werben kostet jetzt nicht die Welt...

#572 RE: Kommunikation nach außen von TNT-Sitzer 16.10.2017 21:07

Zitat von freibeuter
Es ist aber trotzdem schade, dass die Kerwe für den SVS so gelaufen ist. Es wurden auf der SVS Hauptversammlung und bei Fantreffen etliche Vorschläge gemacht sich positiv zu verkaufen, aber bis zur Kerwe scheint dann immer alles vergessen...



Es zeigt m.E. aber auch die Stellung die die normalen Fans für den Verein haben. Wenn man Montags um 18 Uhr zur Autogrammstunde "lädt", legt man einfach keinen Wert auf diese Zielgruppe. Wenn einem diese Leute etwas Wert sind, dann geht man da Sonntags um 14 Uhr hin. Und wenn man sich das SVS Zelt auf der Kerwe anschaut wie lieblos das war (betrieben vom VIP Caterer), dann ist einem schnell klar: Das war einfach nur Pflichtprogramm abgespult. Schade, aber wie ich finde auch ein klares Statement. Vielleicht nächstes Jahr besser die Kerwe auslassen.

#573 RE: Kommunikation nach außen von Moe13 17.10.2017 10:16

avatar

Ich hab gehört, dass es im nächsten Jahr auf der Kerwe besser werden soll.
Aber da warten wir alle mal ab

#574 RE: Kommunikation nach außen von Don Jorge 17.10.2017 10:35

avatar

Nach meinem Informationsstand - ohne Gewähr! - hat der Caterer auch erst recht kurzfristig erfahren, dass er den Kerwestand schmeißen soll. Mit zu wenig Vorlaufzeit kann natürlich auch ein Kommerzieller dann nix großes aufziehen.

Ich hoffe auch sehr, dass da nächstes Jahr mehr konzeptionell bei rumkommt, der Gesamtauftritt war auch dieses Jahr leider wieder recht traurig. Ideen gibt's wohl, das zu ändern. Aber wie Freibeuter schon sehr richtig angemerkt hat: Bis zur nächsten Kerwe scheint dann immer alles vergessen...würde mich freuen, wenn's auch da endlich mal deutlich aufwärts ginge.

#575 RE: Kommunikation nach außen von Hans74 18.10.2017 12:22

avatar

Ich habe mir mal die Mühe gemacht die Studentenaktion unseres SVS heute, sowie die der Academics/Baier Digitaldruck gestern in der Zentralmensa im Feld anzuschauen.
Unterschied: Die Academics haben ihren Stand VOR der Mensa am Eingang platziert. Dazu noch einen Basketballkorb zum Körbe werfen. Wurde auch entsprechend von den Studis angenommen, die Leute blieben dort „hängen“, es bildete sich eine Traube. Sie konnten in Ruhe vor Ort schauen, was der Stand so zu bieten hat, nebenbei mit den Kommilitonen abwechselnd Körbe werfen.
Beim SVS dagegen war es so, dass der Stand IN der Mensa aufgebaut wurde. D.h. keine Torwand o. ä.. Allein schon der Stand mit den Roll Up`s verbrauchte so viel Platz, dass sogar ein Aufstellen eines Kickertisches aus Platzgründen nicht mehr möglich war. Auf meine Nachfrage hin, war es dem SVS nur gestattet, IN der Mensa die Kartenaktion durchzuführen ?! Somit blieben die zwei armen Mädels und der Junge an ihrem Stand kleben, in freudiger Erwartung, dass jemand von alleine kommt. Ungefähr so, wie wenn ein McDonald`s Mitarbeiter hinter dem Schalter steht, um eine Bestellung entgegenzunehmen. Und wir kennen das: Wenn niemand an einen Stand kommt, traut sich der nächste auch nicht so recht…

Die Idee solcher Aktionen ist an sich gut, man muss die Leute aber auch EINLADEN, die Leute sollen Lust darauf bekommen. Wenn man speziell die Studis dazu bewegen möchte, sich ein Fußballspiel des SVS anzuschauen, dann sollte der Stand nicht wie ein Versicherungsverkaufsstand aussehen.

Schade, diese Aktion ist mMn verpufft und auch andere Aktionen werden verpuffen, wenn man die Leute nicht begeistern kann !

#576 RE: Kommunikation nach außen von Mollero 18.10.2017 13:11

Zitat von Don Jorge
Nach meinem Informationsstand - ohne Gewähr! - hat der Caterer auch erst recht kurzfristig erfahren, dass er den Kerwestand schmeißen soll. Mit zu wenig Vorlaufzeit kann natürlich auch ein Kommerzieller dann nix großes aufziehen.

Ich hoffe auch sehr, dass da nächstes Jahr mehr konzeptionell bei rumkommt, der Gesamtauftritt war auch dieses Jahr leider wieder recht traurig. Ideen gibt's wohl, das zu ändern. Aber wie Freibeuter schon sehr richtig angemerkt hat: Bis zur nächsten Kerwe scheint dann immer alles vergessen...würde mich freuen, wenn's auch da endlich mal deutlich aufwärts ginge.



Heute war so ein Tag,
wie man ihn nicht braucht und nicht mag...

Dieses Mal ist nicht allemal, es gibt ein nächstes Mal,
ein nächstes Mal, ein nächstes Mal,
ein nächstes Mal, ein nääächstes Mal.

#577 RE: Kommunikation nach außen von frank 18.10.2017 16:01

Wie mir eben von einer der "armen Mädels" am SVS-Stand berichtet wurde, war es seitens des Studentenwerkes HD nicht erlaubt, Laufpromotion im Uni-Umfeld zu machen. D.h. sie mussten also am Stand "kleben".
Außerdem war es von ebenjenem Studentenwerk Vorgabe, den Stand IN der Mensa aufzubauen. So erübrigen sich auch Diskussionen um eine Torwand o.ä., da das IN einer Mensa nicht geklappt hätte.

Wie mir außerdem berichtet wurde, lief die Promotion sehr gut. Wir haben einige Tickets verkauft und konnten den SVS gut nach außen präsentieren. Wir sollten uns doch eher freuen, dass wir als Verein verstärkt in die Öffentlichkeit treten mit solchen Aktionen, statt das Ganze schlechtzureden.

#578 RE: Kommunikation nach außen von joma14 18.10.2017 17:13

Hätte keiner was zu meckern, wären wir nicht in Sandhausen
Nee, jetzt mal im Ernst: Ich finde schon mal gut, dass man jetzt (endlich bzw. endlich wieder*) die Studentenschaft in HD für den SVS gewinnen will. Daumen hoch dafür!
Da muss man jetzt dranbleiben und solche Aktionen in regelmäßigem Abstand wiederholen.
Und vielleicht kann man dann ja irgendwann die hier gutgemeinten Ratschläge mit der Torwand oder einem Tischkicker in der Zukunft umsetzten.

*Kann mich dunkel erinnern, dass es mal eine Aktion mit kostenlosen Bussen für Studis zum SV-Spiel gab

#579 RE: Kommunikation nach außen von frankenthaler 18.10.2017 17:18

Zitat von frank
Wie mir eben von einer der "armen Mädels" am SVS-Stand berichtet wurde, war es seitens des Studentenwerkes HD nicht erlaubt, Laufpromotion im Uni-Umfeld zu machen. D.h. sie mussten also am Stand "kleben".
Außerdem war es von ebenjenem Studentenwerk Vorgabe, den Stand IN der Mensa aufzubauen. So erübrigen sich auch Diskussionen um eine Torwand o.ä., da das IN einer Mensa nicht geklappt hätte.

Wie mir außerdem berichtet wurde, lief die Promotion sehr gut. Wir haben einige Tickets verkauft und konnten den SVS gut nach außen präsentieren. Wir sollten uns doch eher freuen, dass wir als Verein verstärkt in die Öffentlichkeit treten mit solchen Aktionen, statt das Ganze schlechtzureden.



Frank, es geht in die richtige Richtung. Dafür sollen und dürfen wir uns auch freuen. Trotzdem sollten wir die Beobachtungen von Hans ernst nehmen und gemeinsam überlegen,wie man das ganze optimieren kann. Wenn es den Basketballern erlaubt war vor der Menas zu sein warum dann nicht dem SVS?

Ganz generell müssen wir mehr dafür tun um eine Begeisterung für den SVS zu wecken. Es müsste rüber kommen, dass hier ein toller Klub ist, unabhängig von Hopp und Red Bull, der eine ganz bemerkenswerte Leistung abruft - und das seit vielen Jahren.

Ein kleiner Handballverein wie Melsungen schafft es beispielsweise, dass im ca. 30 km entfernten Kassel Straßenbahnen Werbung für sie fahren, wie ich mit eigenen Augen sehen konnte. Warum macht der SVS das nicht in Heidelberg?

#580 RE: Kommunikation nach außen von Don Jorge 18.10.2017 18:26

avatar

Zitat von frank

Wir sollten uns doch eher freuen, dass wir als Verein verstärkt in die Öffentlichkeit treten mit solchen Aktionen, statt das Ganze schlechtzureden.



Es geht doch gar nicht darum, es schlechtzureden. Es geht darum, einen guten Ansatz weiter zu verbessern. Insofern kann man doch sehr dankbar drum sein, wenn hier über die direkten Erfahrungen (aus der Perspektive eines Fans) berichtet wird. Und natürlich gehört dazu auch die Sichtweise der "armen Mädels". Je mehr wir auf den Schirm bekommen, desto besser kann man draus lernen.

Zitat von frank
So erübrigen sich auch Diskussionen um eine Torwand o.ä., da das IN einer Mensa nicht geklappt hätte.



Jein. Dass eine Torwand und / oder ein Kicker, ein Stand draußen und ein größerer Aktionsradius der Mädels die Attraktivität erhöht hätten, das muss man nicht diskutieren. War halt nicht erlaubt. Diskutierenswert und interessant wäre es jetzt allerdings, herauszubekommen, warum die Basektballer das offenbar anders handhaben durften - und wie man es eben das nächste Mal beim Studentenwerk so durchkriegt, dass es noch publikumswirksamer wird.

Zitat von frankenthaler

Ein kleiner Handballverein wie Melsungen schafft es beispielsweise, dass im ca. 30 km entfernten Kassel Straßenbahnen Werbung für sie fahren, wie ich mit eigenen Augen sehen konnte. Warum macht der SVS das nicht in Heidelberg?



Genau diese Idee wurde im Rahmen des Marketingtreffens Anfang des Jahres schon mal thematisiert, der Verein wollte hier Infos einholen. Wie weit die Pläne mittlerweile gediehen sind, keine Ahnung. Und von heute auf morgen wird das auch nicht gehen, klar. Aber jetzt gerade sind wir oben in der Tabelle dabei. Vor kurzem war Semesterbeginn, da orientieren sich viele hundert Erstsemester neu in der Region.
Günstig wird das sicher nicht - aber ganz ehrlich, bevor ich die Baulücke zwischen der Haupttribüne und A3 schließe, da investiere ich das Geld doch lieber in eine rollende Litfass-Säule, die jeden Tag mehrfach durch eine 150.000-Einwohner-Stadt direkt vor unseren Toren fährt. Jeder Tag, an dem das nicht passiert, bedeutet zig vergebene Chancen.

#581 RE: Kommunikation nach außen von Dauer-Fan 18.10.2017 18:50

Zitat von frank
Wie mir eben von einer der "armen Mädels" am SVS-Stand berichtet wurde, war es seitens des Studentenwerkes HD nicht erlaubt, Laufpromotion im Uni-Umfeld zu machen. D.h. sie mussten also am Stand "kleben".
Außerdem war es von ebenjenem Studentenwerk Vorgabe, den Stand IN der Mensa aufzubauen. So erübrigen sich auch Diskussionen um eine Torwand o.ä., da das IN einer Mensa nicht geklappt hätte.

Wie mir außerdem berichtet wurde, lief die Promotion sehr gut. Wir haben einige Tickets verkauft und konnten den SVS gut nach außen präsentieren. Wir sollten uns doch eher freuen, dass wir als Verein verstärkt in die Öffentlichkeit treten mit solchen Aktionen, statt das Ganze schlechtzureden.




Was bedeuten die vagen Auskünfte "... lief ...sehr gut" und "... einige Tickets verkauft"?? Wurden demnach Tickets im ein-, zwei- oder sogar dreistelligen Bereich verkauft? Alles unter 100 wäre sicherlich kein "sehr gut". Bitte ein wenig transparenter und nachvollziehbarer!

#582 RE: Kommunikation nach außen von Hans74 18.10.2017 20:09

avatar

Zitat von frank
Wie mir eben von einer der "armen Mädels" am SVS-Stand berichtet wurde, war es seitens des Studentenwerkes HD nicht erlaubt, Laufpromotion im Uni-Umfeld zu machen. D.h. sie mussten also am Stand "kleben".
Außerdem war es von ebenjenem Studentenwerk Vorgabe, den Stand IN der Mensa aufzubauen. So erübrigen sich auch Diskussionen um eine Torwand o.ä., da das IN einer Mensa nicht geklappt hätte.

Wie mir außerdem berichtet wurde, lief die Promotion sehr gut. Wir haben einige Tickets verkauft und konnten den SVS gut nach außen präsentieren. Wir sollten uns doch eher freuen, dass wir als Verein verstärkt in die Öffentlichkeit treten mit solchen Aktionen, statt das Ganze schlechtzureden.


Danke Frank für die Antwort und die Erklärung deinerseits.

Bei meinem Anliegen ging es mir nicht darum, die ganze Aktion schlechtzureden. Ich möchte noch einmal betonen ( was ich auch schon tat), dass ich solche Kartenaktionen total befürworte. Es tut mir Leid, wenn meine Kritik etwas zu harsch rüberkam.Ich versuche bei meiner Kritik so objektiv wie möglich zu sein, damit diese Kritik auch konstruktiv bleibt und nicht zu einer Nörgelei verkommt, auch wenn es mir nicht immer gelingt.
Mir ging es nur darum meine Eindrücke zu schildern.

Meine visuellen Eindrücke, welche ich sammeln konnte, bestätigen leider nicht, dass es "sehr gut" lief. Vielleicht verstehe ich unter "sehr gut" auch etwas anderes.
Sehr gut wäre es mMn gewesen, wenn wir
a.) unseren Stand hätten vor der Mensa platzieren können. Gut, das kann man ja das nächste Mal anders organisieren.
b.) Wenn sich eine Traube an Studenten an unserem Stand eingefunden hätte, was mich wahnsinnig gefreut hätte ! Ich machte zwischen 11:30 und 13:00 Uhr drei Runden, jedes Mal war NIEMAND am Stand. Sollte in der Zeit, in der ich nicht vor Ort war, ein großer Andrang gewesen sein, dann bin ich froh und beglückwünsche Euch zu Eurer ersten erfolgreichen "Studentenaktion". Von Aktion zu Aktion kann man ja auch wichtige Erkenntnisse sammeln und sich dadurch weiter verbessern. Deshalb kann ich da nur sagen: Einfach weitermachen !
Dies wären meine Kritikpunkte zu diesem Thema.

Ich bin aber auch der Meinung, man sollte später als Verein nicht sagen (ich bin sicher, der Verein wird dies nicht tun) "bei den Studenten als Zielgruppe geht nichts" wenn man nicht auch wirklich alles probiert hat. Diese Aktion war lediglich ein Anfang und man hat im Auftreten, auch in physischer Form, noch deutlich Luft nach oben. Nicht mehr und nicht weniger.

#583 RE: Kommunikation nach außen von Don Jorge 19.10.2017 13:22

avatar

Zum Studententag (Spiel gegen St. Pauli) gibt's sogar einen Trailer:
https://www.facebook.com/SVSandhausen191...59898097407821/

Ich hoffe, er wird auch in den entsprechenden Studentengruppen auf Gesichtsbuch viral verbreitet - kann ich als Nichtgesichtsbuchler nicht beurteilen.

#584 RE: Kommunikation nach außen von Moe13 19.10.2017 13:35

avatar

Zitat von Don Jorge
Zum Studententag (Spiel gegen St. Pauli) gibt's sogar einen Trailer:
https://www.facebook.com/SVSandhausen191...59898097407821/

Ich hoffe, er wird auch in den entsprechenden Studentengruppen auf Gesichtsbuch viral verbreitet - kann ich als Nichtgesichtsbuchler nicht beurteilen.



Immerhin fast 6000 Aufrufe

#585 RE: Kommunikation nach außen von frankenthaler 19.10.2017 17:21

Zitat von Don Jorge


Zitat von frankenthaler

Ein kleiner Handballverein wie Melsungen schafft es beispielsweise, dass im ca. 30 km entfernten Kassel Straßenbahnen Werbung für sie fahren, wie ich mit eigenen Augen sehen konnte. Warum macht der SVS das nicht in Heidelberg?



Genau diese Idee wurde im Rahmen des Marketingtreffens Anfang des Jahres schon mal thematisiert, der Verein wollte hier Infos einholen. Wie weit die Pläne mittlerweile gediehen sind, keine Ahnung. Und von heute auf morgen wird das auch nicht gehen, klar. Aber jetzt gerade sind wir oben in der Tabelle dabei. Vor kurzem war Semesterbeginn, da orientieren sich viele hundert Erstsemester neu in der Region.
Günstig wird das sicher nicht - aber ganz ehrlich, bevor ich die Baulücke zwischen der Haupttribüne und A3 schließe, da investiere ich das Geld doch lieber in eine rollende Litfass-Säule, die jeden Tag mehrfach durch eine 150.000-Einwohner-Stadt direkt vor unseren Toren fährt. Jeder Tag, an dem das nicht passiert, bedeutet zig vergebene Chancen.





Don, kann dir hier nur absolut zustimmen. Hoffen wir auf Infos von Vereinsseite aus.

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz