Seite 2 von 2
#16 RE: Frühschoppen von Don Jorge 09.06.2015 19:52

avatar

Tja, GENAU dafür wäre das Treffen gedacht gewesen, einmal mit Juan persönlich zu reden um sich auszutauschen und Kritik einfach mal direkt an den Mann zu bringen. Wie so vieles hat die Medaille nämlich zwei Seiten, und für mich war's schon einige Male erhellend, auch mal seine Positionen zu hören - was nicht heißt, dass ich alle gut finde, aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

Klar läuft nicht immer alles rund, aber zaubern kann er leider auch nicht und z.T. ist aufgrund mancher Gegebenheiten vieles nicht anders machbar. Manche Mühlen im Verein mahlen halt nicht allzu schnell, wir kennen das ja. Und wenn man selbst nicht dabei sein konnte (ist ja keine Schande) dann hätte ja auch einer der seeehr vielen unzufriedenen Freunde kommen können. Jetzt im Forum anzukommen und grad weiterzumotzen finde ich ein bissl wie die aald Faschnacht.

Für mich war beispielsweise relevant: Die Bezahlkarte wird kommen, aber parallel soll auch weiterhin Barzahlung möglich sein. Wenn's klappt wie geplant (Garantie gibt's freilich keine), dann wird sich dadurch die Abwicklung beschleunigen.

#17 RE: Frühschoppen von Roger_MA 09.06.2015 20:13

Okay, wenigstens wird nichts verschlechtert, wenn die Bezahlkarte kommt und man dennoch in Bar zahlen kann Dass das ganze effizienter und schneller ablaufen soll mit der Karte, kann ich mir allerdings kaum vorstellen.... Ich habe mich stets darüber geärgert, wenn ich auswärts in Lautern, Frankfurt oder bei Hoffe zum Beispiel mit der "Bezahlkarte" zahlen muss. Aber wie gesagt, halb so wild, wenn weiterhin Barzahlung möglich ist. Deiner weiteren Antwort entnehme ich - frei interpretiert - , dass sich von meinen angesprochenen Punkten wohl leider nichts ändern wird, was sehr sehr schade ist/wäre.... Ich wüsste beispielsweise keine plausible Erklärung, warum man keine belegten Brötchen anbieten kann als Alternative, wenn schon die einzige schweinefleischfreie Nahrung (Rindswurst) so gut wie nie verfügbar ist. Dass Pommes nicht gehen aufgrund fehlender Abzugshauben, habe ich mittlerweile auch mitbekommen, da kann man wohl nichts machen. Aber alle anderen von mir angesprochenen Punkte sind sehr sehr leicht zu verbessern, gerade von einem professionellen Caterer, wie es Salazar nunmal ist (bzw. sein sollte ).

Dass ich leider keine Zeit hatte, ist wirklich sehr ärgerlich. Ich habe sehr oft im Stadion, auch im Freundeskreis, Beschwerden gehört, aber wie es nunmal so ist, wurden diese leider nicht weitergegeben... Ich für meinen Teil habe mich bereits vor einiger Zeit beim Verein direkt beschwert und die von mir erwähnten Kritikpunkte auch angesprochen. Dass beispielsweise im Winter IMMER der Glühwein spätestens zur Halbzeit leer ist, ist in meinen Augen auch ein Armutszeugnis. Das Zeug wird nicht schlecht, davon kann man genug bunkern, dass es nicht ausgeht.

#18 RE: Frühschoppen von Don Jorge 09.06.2015 21:20

avatar

Klar, und so hat jeder seine Punkte, die er mehr oder weniger störend findet. Für mich waren's einfach die Themen Bezahlkarte, Schlangestehen und (weniger wichtig, aber wäre nett) Pommes.

Ich kann dieses Plastikgeld in Stadien auch überhaupt nicht leiden und habe das Juan auch so gesagt - und er hat mir erläutert, warum er es einführen möchte. Ich mag's immer noch nicht, aber so konnte man sich halt mal die andere Seite erklären lassen. Sicher, als Barzahler verhindere dann zu einem gewissen Teil, dass die schnellere Abwicklung durch die Karte voll greift, aber genug Leute haben eben keine Vorbehalte gegen Plastik, insofern finde ich das einen Lösungsansatz, mit dem man leben kann. Weiterhin wird wohl grade über Infrarot-Geräte nachgedacht, mit denen man gegrillte Würste warm halten kann, ohne dass sie verdörzeln. So könnte man ein bissl vorproduzieren, was das Warten zu Stoßzeiten verkürzen würde. Wie so ein Teil aber genau funktioniert, kein Schimmer.

Tja, und bei den Pommes, du hast's ja geschrieben, hängt's halt wirklich an den Dunstabzugshauben, auf die man beim Umbau verzichtet hat. Ohne die versinken die Catering-Bereiche innerhalb kürzester Zeit in der Fett-Sitsche. Bei vielen Ausstattungsfragen (z.B. zu kleine Wurstgrills) musste der Verein halt auch jeden Euro zweimal rumdrehen. Wo's bei den Brötchen oder den Rindswürsten oder dem Glühwein hakt, keine Ahnung. Hat mich auch halt nie betroffen --> daher nicht gestört --> daher nicht nachgefragt --> daher kann ich nix zu sagen.

Ein bissl schade fand ich, dass viele das Mikro gescheut haben - auf dem Weg hätte man viele Beschwerden vor allen diskutieren können und hätte dann einen größeren Überblick gehabt, wen was warum stört und warum es wo wie hakt. So wurde halt viel an den Tischen mit Juan besprochen, Stefan hat's ja geschrieben. Geht natürlich auch, aber so hat der eine Tisch freilich nicht mitbekommen, was am anderen vorgebracht wurde.

#19 RE: Frühschoppen von Roger_MA 09.06.2015 21:28

Danke dir für die Auskunft !

#20 RE: Frühschoppen von stefan 10.06.2015 15:34

Übers Mikro wäre es bestimmt informativer gewesen, nur wenn keiner will, erzwingen kann man es halt nicht.
Noch ein Punkt, dieses Treffen wurde nicht vom Verein diktiert sondern kam ausschließlich vom Juan Salazar. Er kam vor ein paar Wochen zu mir und fragte mich was ich davon halte, ich fand die Idee super und im Nachhinein sehr gut dass es zu dieser Aussprache kam. Inwieweit nun eine Besserung eintritt, werden wir zur neuen Runde sehen, ich bin optimistisch und freue mich auf die neue Saison
Nobody ist perfekt und in Sachen hilfsbereitschaft, Kommunikation, Fannähe wird man kein besseren caterer finden

#21 RE: Frühschoppen von frans 11.06.2015 17:42

Kurzer Einwurf zum Thema Pommes, unabhängig von Dunstabzugshauben: Pommes finde auch ich ziemlich lecker, ebenso wie ein Großteil der Bevölkerung. Und das ist dann eben schnell auch ein weiterer Haken: Viele wollen dann Wurst UND Pommes, das Ganze im Idealfall noch gleichzeitig, halten dadurch den ganzen Laden auf, für alle dauert's unterm Strich deutlich länger...

So oder ähnlich schon auf manchem Dorffest erlebt, und wenn ich mich recht erinnere auch auf so mancher Auswärtsfahrt: Z.B. ist man in Karlsruhe vergangenes Jahr ewig am Verpflegungsstand angestanden. Da gab's zugegebenermaßen nur einen, der aber wenn ich mich recht erinnere auch mit relativ großem Angebot. Das macht die Planung für den Caterer immer kompliziert bzw. die Nachfrage schwer abschätzbar, mal sind die Pommes alle, dann liegen mal zu wenig Würste auf dem Grill, beim nächsten mal verkohlen die Steaks, das Abrechnen dauert länger...

Kürzer ausgedrückt: Je einfacher und überschaubarer das Angebot, desto effizienter die Abwicklung. Hier darf's wegen mir also gerne so bleiben wie's ist.

Ebenso bei der Barzahlung. Für die nehme ich ein bisschen länger Anstehen gerne in Kauf. Ist einfach angenehmer als nochmal eine Karte mit sich rumzuschleppen, und eben auch ein bisschen traditioneller.

#22 RE: Frühschoppen von Roger_MA 11.06.2015 18:36

Mit den Pommes, da stimme ich dir zu, darauf kann ich auch verzichten, ist den Aufwand nicht unbedingt wert. Aber die Argumentation greift nicht bei belegten Brötchen zum Beispiel. Das wäre seehr einfach, diese anzubieten, würde kaum Aufwand verursachen und man müsste auch nicht länger anstehen. Seit kurzer Zeit sind ja -furztrockene- Käse-Lauge-Stangen mit im Angebot, die sind aber in 80% der Fälle spätestens zur Halbzeit bereits leer, wenns denn überhaupt welche gibt.... Man sollte sich in meinen Augen zumindest bemühen, auch etwas ohne Schweinefleisch anzubieten, da die Rindswurst auch fast immer zur Halbzeit bereits leer ist.

Das sind Zustände, die ohne großen Aufwand ganz leicht zu verbessern sind, genauso die Tatache, dass im Winter NIE genug Glühwein da ist. Das ist einfach nur Planungssache und seeehr schlecht umgesetzt vom Caterer, tut mir leid, das muss man ehrlich auf den Punkt bringen. Aber ich werde mich auch nochmal mit ihm im Verbindung setzen, mittlerweile habe ich eine Kontakt Email-Adresse rausfinden können. Ich hoffe sehr, dass sich die Zustände zur neuen Saison ENDLICH bessern...

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz