[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
dafür
bier
dagegen
birne
blackwhite
extremer computerfreak
computerfreak
idee
pfeil
neutral
mr. green
confused
evil
troll
schlaumeier
zwinker
forza svs
cool
sad
question
freude
flop
lol
nein
frage
angry
ueberrascht
erschuettert
verwirrt
traurig
zwinkern
Uebergluecklich
ausruf
fetzig
laecheln
boese oder sehr veraergert
augen verdrehen
lachend
weinend oder sehr traurig
verrueckter teufel
veraergert
haenseln
verlegen
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
frage
blush
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
SVS Mike
Beiträge: 337 | Punkte: 381 | Zuletzt Online: 28.11.2020
Registriert am:
07.04.2015
Geschlecht
keine Angabe
    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "9. Spieltag: SV Sandhausen - Erzgebirge Aue" geschrieben. 28.11.2020

      Das ist so eine erbärmliche Loser Truppe voller seelenloser Söldner. Diese völlig saturierten Typen wie DKR oder Contento sowie die anderen Versager sollten sich in Grund und Boden schämen. Für was werden diese Typen denn jeden Monat bezahlt? Habe von diesen Versagern und Arbeitsverweigerern langsam mehr als die Schnauze voll...Diese sog. Profi sollten sich vor dem Hintergrund der akt. Corona Pandemie mehr al schämen...Alles nur Loser

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "9. Spieltag: SV Sandhausen - Erzgebirge Aue" geschrieben. 28.11.2020

      Das Defensiv Verhalten dieser Altherren Riege (welche sich Abwehr nennt) hätte auch gegen ambitionierte Kreisligisten Probleme. Das ist absolut erbärmlich. Dieser Contento ist auf eine Ebene mit Zabavnik zu stellen. Die Verpflichtung ist mehr als ein Mega Flop; das ist auch nach der kurzen Saisondauer schon jetzt festzuhalten. Und dieser Typ lastet zwei Jahre ganz schwer auf unserer Payroll. Könnte hierüber kotzen...

      Warum JM diesen Kaderplaner MK schützt ist mir schleierhaft. Hätte im gleichen Atemzug mit Koschinat entlassen werden müssen...

      Auf Schiele wartet eine Herkulesaufgabe, viel Fortune hierfür....Sie werden es brauchen.

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "Uwe Koschinat" geschrieben. 21.11.2020

      Unfassbar, wie viele Foristen diesem Trainer nach dieser desaströsen Serie noch immer die Stange halten. Was muss denn bitte noch passieren? Dessen mangelnde fachliche Eignung ist doch mehr als offensichtlich.

      Koschinat vor dem Spiel: "Wir wollen mutig auftreten & auf Punkte gehen....immer wieder blablabla". Aber nie folgen auf dem Platz irgendwelche Taten.

      Dieser talentfreie Übungsleiter hat mehr fertig als der Bundes-Jogi. Koschinat hat weder taktische Fähigkeiten, um verschiedene Spielsysteme umsetzen zu lassen, noch erreicht er scheinbar das Team. Dieser Mann genügt in keiner Weise den Job Anforderungen eines Trainers in der 2. Liga. Was hat er in den zurückliegenden 2 Wo. mit der Mannschaft einstudiert bzw. trainiert? Diese wöchentliche planlose Gebolze ohne jegliche Match Taktik oder System kann auch ein Trainer der 6. Liga problemlos spielen lassen. Alleine die Spielstatistiken der bisherigen Saisonspiele legen doch die nackten Tatsachen und seine mehr als erbärmliche Bilanz offen.

      Diese wöchentliche Schönrederei der Niederlagen bzw. das chronische Starkreden jedes Gegners im Vorfeld ist einfach nicht mehr zu ertragen. Was nützen denn seine tollen messerscharfen Analysen nach den Spielen, wenn er es nicht versteht, den Schalter dann entsprechend umzulegen.

      Treten Sie doch bitte zurück, Hr. Koschinat und machen Sie den Weg für einen Neuanfang frei.

      Anderenfalls sollten die Verantwortlichen besser schnell handeln, bevor es zu spät ist. Auch den Kaderplaner sollte man im gleichen Zug rausschmeißen. Dessen mehrfaches Verhalten wurde oben schon sehr gut dargelegt.

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "8. Spieltag: Fortuna Düsseldorf - SV Sandhausen" geschrieben. 21.11.2020

      Koschinat vor dem Spiel: "Wir wollen mutig auftreten & auf Punkte gehen....immer wieder blablabla". Aber nie folgen auf dem Platz irgendwelche Taten.

      Dieser talentfreie Übungsleiter hat mehr fertig als der Bundes-Jogi. Was hat er in den zurückliegenden 2 Wo. mit dem sog. Team trainiert? Diese Woche für Woche immer erbärmlicheren Auftritte sind weder zu ertragen noch sollte sie m.E. zu tolerieren sein. Alleine die heutigen Statistiken zum Spiel gegen einen objektiv betrachtet extrem schwachen Gegner stellt einen Offenbarungseid dar.

      Wenn ich hier im Forum lese, dass gerade die schweren Gegner dem Hr. Koschinat liegen, kann ich darüber nur müde lächeln.

      Aber die meisten hier im Forum befürworten unverändert diesen Übungsleiter, was ich in keiner Weise nachvollziehen kann. Auch dieser Beitrag wird vermutlich wieder vom Großteil kritisiert und als nicht sachgerecht bzw. falsch eingestuft. Auch dieses m.E. komplette Fehleinschätzung kann ich persönlich nicht mehr hören. Aber nur zu bitte und wieder schön auf meinen Beitrag "draufhauen"... Der Noch-Trainer wird in der PK auch wieder schöne Worte für diese lächerliche Niederlage heute finden. Zumindest rhetorisch verfügt er über gewisse Qualitäten; allerdings genügt das nicht den Job Anforderungen.

      Schnell handeln, bevor es zu spät ist...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "7. Spieltag > SV Sandhausen gegen BTSV Eintracht" geschrieben. 07.11.2020

      Ich denke auch, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Trainer Wechsel wäre. Für mich sollte man das Kapitel Koschinat besser früher als später beenden ("Lieber ein Ende mit Schrecken..."). Die Situation sollte die Vereinsführung nicht überraschen. Es wurden in den letzten 2 Jahren in gewissen Phasen schon häufiger Sondierungsgespräche mit anderen Kandidaten geführt. Diese sollte man jetzt m.E. wieder intensivieren und am besten erfolgreich beenden. Ich bin mir auch sicher, dass JM spätestens jetzt auch wieder agieren wird und Alternativen ausloten wird. Viel Glück dafür.

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "7. Spieltag > SV Sandhausen gegen BTSV Eintracht" geschrieben. 07.11.2020

      Ich kann SVS1916 nur beipflichten:
      Dass einige hier im Forum selbst diesem absolut desaströsen dieser "Mannschaft" noch Positives abgewinnen können, finde ich schockierend. Wie soll denn hier bei "einigen Spielern noch der Knoten platzen".

      Zunächst meine Sicht zum "Team" (was eigentlich keines ist):
      Anspruch und Wirklichkeit klaffen hier meilenweit auseinander. Hr. Contento war sich sicher, bei uns seine Form der Bayern-Zeit wieder zu erreichen. Die nackten Fakten belegen das Gegenteil. Ein bisschen weniger reden und dafür mehr Taten auf dem Platz wäre besser. D'dorf hat alles richtig gemacht, mit diesem Spieler nicht mehr zu verlängern.
      DKR hat genau ein sehr gutes Spiel absolviert (das war der 1. ST). Seitdem lässt er jeglichen Leistungsnachweise vermissen. Unser Übungsleiter hat doch stolz behauptet, er kenne Daniel sehr gut und wisse, wie man ihn zu führen hat. Auch leider wieder weit gefehlt und eine totale Fehleinschätzung. Hr. Koschinat: Wieso schaffen Sie es denn nicht, diesen hochbezahlten Stürmer für unseren SVS zu begeistern; Sie kennen ihn doch schon so lange?
      Auch das ganze Kollektiv hat insb. gestern wieder total versagt; man sieht weder Leidenschaft noch den absoluten Siegeswillen. M.E. ärgert das gestrige Unentschieden mehr Leute im Forum als den Großteil der Mannschaft. Nur ein paar wenige waren nach dem Spiel gestern richtig sauer. Ein Großteil (v.a. die beiden o.g. Herren) gehen einfach wieder zur Tagesordnung über. So eine verdammte Söldner-Mentalität geht mir ganz gewaltig gegen den Strich. Alleine das kollektive stümperhafte Verteidigungsverhalten kurz vor dem 2:2 hatte maximal Kreisliga Niveau. Das war schon ein Offenbarungseid und hat wenig mit Konkurrenzfähigkeit in der leider sehr hart umkämpften 2. Liga zu tun. Unser gestriger Gegner hingegen hatte v.a. in der 2. HZ diese Galligkeit und wollte unbedingt den Pkt.; so geht 2. Liga, meine Herren Profis des SVS.

      Nun zu unserem leider nur primär extrem schreienden Übungsleiter:
      Wie schon mehrfach treffend angemerkt, verfügt Hr. Koschinat über eine zu geringe taktische Variabilität bzw. Fähigkeit. Nach dem KSC Spiel wurde er gestern zum wiederholten Male von einem jungen Kollegen ausgecoacht. Das ist leider eine erbärmliche Bilanz. Hr. Koschninat ist jetzt 2 Jahr hier und ich kann auch beim besten Willen keinerlei Weiterentwicklung etc. erkennen. Im Gegenteil: Der Herr wirkt komplett überfordert mit der Aufgabe; scheint auch keinen Zugriff mehr auf die Mannschaft zu haben. Jeder am TV konnte doch im gestrigen Dauergebrüll förmlich die Hilflosigkeit von ihm spüren. Die Mannschaft reagiert in keiner Weise mehr auf ihn oder seine Impulse. Hinzu kommt, dass er ständig entweder komplett falsch oder aber auch häufig zu spät wechselt.
      Insgesamt liegt der Trainer auch mit Blick auf die selbst gesteckten ambitionierten Pläne deutlich unter Plan. Auch die akt. Tendenz spricht mehr als gegen ihn. Eigentlich hätte doch die Mannschaft noch einmal alles reinhauen müssen, um gestern die wichtigen 3 Pkt. zu holen. Hr. Koschinat schreit zwar auf dem Platz ganz gewaltig. Mich würde an der Stelle aber einmal interessieren, was er den sog. Profis gestern in der Kabine zur Halbzeit gesagt hat. Motivierend kann das nicht gewesen sein; er konnte die Mannschaft zumindest in keiner Weise mehr pushen.
      Für mich sollte man das Kapitel Koschinat besser früher als später beenden ("Lieber ein Ende mit Schrecken..."). Jetzt wäre eig. ein guter Zeitpunkt. Die Situation sollte die Vereinsführung nicht überraschen. Es wurden in den letzten 2 Jahren in gewissen Phasen schon häufiger Sondierungsgespräche mit anderen Kandidaten geführt. Diese sollte man jetzt m.E. wieder intensivieren und am besten erfolgreich beenden.

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "7. Spieltag > SV Sandhausen gegen BTSV Eintracht" geschrieben. 06.11.2020

      Unfassbar...Erbärmliche Loser Truppe, bei der lediglich die Söldner Mentalität herausragt...Daneben dieser völlig talentfreie sog. Übungsleiter, der hoffentlich jetzt für immer nach Köln verschwindet: Go home Koschinat...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "Uwe Koschinat" geschrieben. 01.11.2020

      Sehr gut analysiert. Ich bin entsetzt, dass einige Foristen noch so viel Geduld aufbringen und nach diesen desaströsen Auftritten in dieser Saison dem Noch-Trainer so viel Kredit zubilligen. Er hat seit 2 Jahren mehr als unter Beweis gestellt, dass er es nicht schafft - noch nicht einmal ansatzweise. Er könnte bspw. einmal nach Karlsruhe schauen, wie ein noch junger Trainer ein Team einzustellen versteht. Koschinat wird in dieser Woche wieder die üblichen Durchhalteparolen und Worthülsen raushauen (ich persönlich kann dieses dünne Gelaber leider nicht mehr ertragen; leider folgen dem nie irgendwelche Taten von ihm bzw. der Mannschaft und das leider in aller Regelmäßigkeit. Auf der PK wird er das limitierte und als Absteiger gehandelte Team aus Braunschweig quasi wieder als "Weltpokalsieger" deklarieren. Ich bin mir sehr sicher, dass wir auch am Fr. Abend keinerlei Weiterentwicklung feststellen werden. Dann hoffe ich aber, dass der Herr in der Länderspielpause dann endlich Geschichte sein wird. Alles andere als ein in jeder Hinsicht überzeugender Sieg gegen den Aufsteiger wäre m.E. nicht zu akzeptieren. Allerdings zählte Selbstreflexion und Ableiten von Veränderungen auch leider nicht zu den Stärken des Übungsleiters...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "Uwe Koschinat" geschrieben. 31.10.2020

      Ich traue Koschinat def. nicht mehr die Wende zu. Neben seiner taktischen Inflexibilität setzt er auch immer wieder auf seine "Lieblinge". Ein technisch begabter Spieler, wie Pena Zauner, hat noch nie eine reelle Chance bekommen. Ein Contento darf Woche für Woche aus unerklärlichen Gründen spielen, auch wenn wir leider aufgrund der Kaderplanung keinen Back-Up auf dieser Position haben. Auch ein Keita-Ruel hat akt. keinerlei Daseinsberechtigung. Seit seinen 3 Treffern im 1. Saisonspiel hat er auf der ganzen Linie enttäuscht. Von dem muss auch mit Blick auf sein Gehalt einfach mehr kommen.

      Ein neuer Trainer würde sich den Kader objektiver anschauen & und daraus Schlussfolgerungen ziehen. Vermutlich hätten wir dann auch die in der 2. Liga zwingend notwendige Variabilität. Dieser Mantra mäßige Stiefel von Koschinat kotzt mich dermaßen an. Ich sehe auch keinerlei Entwicklung bei ihm; leider, so hart das klingt. Der Verein sollte m.E. lieber früher als später handeln. Leider bin ich mir sicher, dass die Vereinsführung an diesem Übungsleiter krampfhaft festhalten wird...Grammozis fände ich auch gut...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "6. Spieltag: VfL Osnabrück - SV Sandhausen" geschrieben. 31.10.2020

      Akt. Torschuss Statistik: 18:4 zu Gunsten von Osnabrück; die Werte unserer vorangegangenen Spiele belegen im übrigen auch den gleichen Trend. Wir waren in keinem einzigen Saisonspiel das bessere Team; im Gegenteil: wir waren deutlich unterlegen.

      Koschinat: Wie sieht Ihr Plan aus? Schöne Rhetorik und gewandte Wortwahl ist das eine; gute taktische Trainerfähigkeiten das andere....Ein weiter so und schön reden kann es nicht mehr geben...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "6. Spieltag: VfL Osnabrück - SV Sandhausen" geschrieben. 31.10.2020

      Habe mich monatelang hier nicht mehr zu Wort gemeldet, da meine teilweise geübte Kritik hier nicht auf Wohlgefallen gestoßen ist. Nun muss ich leider doch noch einmal zu Wort melden.

      Wir stellen fest: Der SVS hat akt. offensichtlich den teuersten und objektiv betrachtet den qualitativ & quantitativ besten Kader der bisherigen Zweitliga Zugehörigkeit. Allerdings verfügt der Übungsleiter über keinerlei taktische Fähigkeiten, um die theoretischen Möglichkeiten dieses Kaders zu nutzen. Dies wäre eigentlich eine Grundvoraussetzung, um in der Liga erfolgreich zu bestehen. Es tut schon fast körperlich weh, dieses wöchentliche "Gegurke", sorry Spiele des SVS zu verfolgen. Wenn man die bisherigen Punkte in der Nachschau betrachtet bleibt festzuhalten, dass wir die 2 Siege gegen Darmstadt und St. Pauli auch nur dank großen Glücks erzielen konnten. Wir waren dem Gegner auch in diesen Partien mehr als deutlich unterlegen. Die Krönung im negativen Sinne war die mehr als indiskutable Leistung gegen den KSC, was einem Offenbarungseid gleichkam. Was versucht der Trainer eigentlich seinem Team in den ständigen Trainingseinheiten zu vermitteln? Ich kann Woche für Woche keinerlei taktische Ausrichtung bzw. einen Matchplan erkennen. Unsere "Taktik" ist so einfach & für jeden Trainer eines Oberligisten einfach zu lesen. Auch die angeblich von Koschinat so gelobten "Mentalitätsmonster" im Kader versagen in aller Regelmäßigkeit Woche für Woche und zeigen erbärmliche Leistungen. Ich fühle mich als Fan bzw. Mitglied hier ziemlich verschaukelt. Das einzig verlässliche des Trainers ist die Tatsache, dass er jede Woche den jeweiligen Gegner unglaublich stark redet. Man könnte meinen, die jeweilige Mannschaft erscheint unschlagbar.

      Aufwachen Koschinat, sonst überleben Sie den Nov. nicht mehr in Sandhausen. Für den Verein wäre das vermutlich sogar das Beste; zumindest nach meiner bescheidenen Meinung...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "26.Spieltag Erzgebirge Aue - SV Sandhausen " geschrieben. 21.05.2020

      Die Anspielung bzgl. Heulsuse etc. kannst gerade Du Dir sparen....Du mit meiner strukturell rosaroten Brille und stets subjektiver Einschätzung gehst mir seit langem so gewaltig auf die Nerven...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "26.Spieltag Erzgebirge Aue - SV Sandhausen " geschrieben. 21.05.2020

      Eine nüchterne Bestandsaufnahme nach dem letzten Spieltag:
      Wir sind zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt so richtig tief im Abstiegskampf angekommen. Wir hatten aus den letzten 7 Spielen lediglich 2 Pkt. holen können. Aus den bevorstehenden 8 Spielen müssen wir nun zwingend noch 11 Pkt. holen. Der akt. Status Quo unserer Mannschaft macht mir offen gestanden wenig Hoffnung. Wodurch könnte denn die Trendwende herbeigeführt werden? Ein Aufbäumen sowie den im Überlebenskampf unbedingt notwendigen unbändigen Willen hat das Team leider gänzlich vermissen lassen. Genau diese Eigenschaften demonstrieren unsere unmittelbaren Konkurrenten im Abstiegskampf. Wenn ich mir alleine die Gestik & Memik von Wehen's Rehm im Spiel gegen die Schwaben anschaue, dann stelle ich fest, dass der Mann genau registriert hat, worum es in der akt. Phase geht. Leider kann ich diesen Charakter in unserem gesamten Umfeld in keiner Weise erkennen. Warum stemmt man sich hier nicht mit aller Gewalt bzw. Macht gegen den drohenden Abstieg? Wer es jetzt noch nicht erkannt hat, dem ist wirklich nicht helfen. Die hier auch im Forum häufiger geäußerte Hoffnung auf mind. 4 Pkt. aus den nächsten beiden Spielen kann ich in keiner Weise teilen. Unsere traurige Bilanz der letzten 7 Spiele habe ich oben angeführt. In Verbindung mit dem Auftritt im Spiel gegen Aue wünsche ich mir zwar auch diese Ausbeute, alleine der Glaube daran fehlt mir komplett.

      Woraus könnte sich denn überhaupt Optimismus für ein nötiges Aufbäumen des Teams ableiten? Die akt. Aufstellung, die taktische Ausrichtung im letzten Spiel etc. lässt in mir leider nur überwiegend Pessimismus aufkommen. Sehr sehr schade, uns alle hier im Forum eint die Liebe zu unserem SVS. Was uns trennt, ist der sehr unterschiedliche Blick auf den akt. Status Quo und die Einschätzung der restlichen Saison.

      Möge es unserem Team doch irgendwie gelingen, zumindest noch 10 Pkt. zu holen, welche voraus. auch zum Nichtabstieg reichen sollten.

      Forza SVS

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "24. Spieltag: VfL Bochum - SV Sandhausen" geschrieben. 01.03.2020

      Gut zurück gekämpft, großen Respekt dafür an das Team. Aber der Fehler von Scheu ist der Wahnsinn; warum stellt Koschinat ihn immer wieder auf...Das verstehe ich offen gestanden nicht...

      Ein Punkt heute wäre überlebenswichtig...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "22. Spieltag: Darmstadt 98 - SV Sandhausen" geschrieben. 16.02.2020

      Ich kann diese ideen- und konzeptlose Kicken bzw. Gegurke dieser Truppe nicht mehr ertragen. Wie stellt der Trainer diese Mannschaft eigentlich Woche für Woche ein? Mit welcher Strategie beabsichtigt Koschinat überhaupt ein Tor erzielen zu wollen bzw. welchen Match Plan hatte dieser Übungsleiter heute....? Was haben die eigentlich in dem angeblich so tollen Trainingslager in Südspanien bzw. allgemein in der gesamten Winterpause trainiert bzw. einstudiert? Das ist alles so erbärmlich, was die nach der Winterpause zeigen. Noch nicht einmal gegen 10 Mann schafft es das Team, etwas Zählbares mitzunehmen bzw. torgefährliche Aktionen zu kreiren...Mann Mann Mann... Einfach nur jämmerlich...

      Die Krönung des heutigen Tage war die Aufstellung; Gislason auf der, Scheu in der Startelf etc. Welchen Match Plan bzw. Strategie verfolgt denn bitte der sog. Übungsleiter dieser Mannschaft? Dann diese inhaltslosen Durchhalteparolen vor dem Spiel. Er möchte gegen Darmstadt den Turnaround schaffen. Und dann so eine indiskutable Leistung.... Die Leistungen der Mannschaft nach der Winterpause geben generell größten Anlass zur Sorge.

      Ich könnte nur noch kotzen. Eigentlich wären es nur noch 4 Pkt. bis zum Relegationsplatz (dank Osnabrück noch 6 Pkt.). Nach dem Osnabrück Spiel haben hier viele noch davon geträumt, oben anzugreifen. Darüber kann man ex post mehr als müde lächeln....Wenn der Verein nicht schnellstmöglich die Kurve bekommt, sind wir sehr schnell auf dem Relegationsplatz gelandet. Wacht doch endlich, sonst geht es rasant noch weiter nach unten...

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "17. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV" geschrieben. 15.12.2019

      Ich bin mega stolz auf dieses tolle Team; das war heute ganz großes Kino von uns am Hardtwald vor einer tollen Kulisse. Es ist beeindruckend, was die Jungs zur Zeit Woche für Woche in die Waagschale werfen. Mein Glückwunsch geht an dieser Stelle natürlich auch an unser Trainer Team, allen voran Uwe Koschinat. Er versteht es aktuell ganz hervorragend, die Mannschaft immer wieder auf die kommenden Gegner bestens einzustellen.

      Eine bessere Werbung in ganz Fußball Dt. hätte unser Team heute nicht betreiben können. Es kommt nicht ungefähr, dass inzwischen immer mehr gegnerische Mannschaften bzw. deren Fans uns als einen etablierten, spielerisch sehr variablen und defensiv stets stabil stehenden Zweitligisten großen Respekt zollen. Das haben wir uns ganz hart erarbeitet.

      Lasst uns am kommenden Sonntag alle gemeinsam diese traumhafte Vorrunde gegen Kiel krönen...Ich freue mich wahnsinnig darauf.

      Forza SVS

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "16. Spieltag: Dynamo Dresden - SV Sandhausen" geschrieben. 08.12.2019

      Ich schließe mich bzgl. der Einschätzung und v.a. der Aufstellung unserem Don an. Ich würde mich sehr für Klinge freuen, wenn er die Chance auf links bekäme. In jedem Fall ist Leart schwer zu ersetzen.

      Dynamo will "uns angeblich mit einfachen Mitteln schlagen". Für uns wäre es in der Tat der schon mehrfach avisierte Anschluss an die oberen Tabellenplätze. Gerade in diesem Momenten hatte wir in der Vergangenheit leider in aller Regel verloren.

      Jungs, belehrt uns allen heute eines Besseren und bringt etwas Zählbares aus Dresden mit. Unserem Trainer wünsche ich ein glückliches Händchen bei der Aufstellung. Mit einem Pkt. wäre ich sehr zufrieden.

      Auf geht's SV, kämpfen und siegen. Forza SVS.

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung Saison 2019/2020" geschrieben. 07.12.2019

      Die langfristige Verlängerung mit Zhirow fand ich klasse; damit hätte ich nicht gerechnet. Damit unsere starke Abwehrreihe nach Möglichkeit längerfristig Bestand haben wird, würde ich mir noch eine Verlängerung mit Leart Paqarada wünschen. Dessen Vertrag läuft in 2020 leider ab. Er hat sich meines Erachtens in den letzten Jahren zu einem festen und wichtigen Bestandteil unseres Teams entwickelt. Linksverteidiger mit guter 2. Liga Qualität sind am Markt m.E. generell nur sehr schwer zu bekommen. Ich bin aber zuversichtlich, dass unsere Verantwortlichen diese Personalie längst selbst auch auf dem Schirm haben.

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "15. Spieltag: SV Sandhausen - VfB Stuttgart" geschrieben. 01.12.2019

      Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, was für ein Sieg.

      Ein historischer Sieg, der erste gegen die Schwaben im Ligaalltag...
      Ein epochaler Sieg, daran werden wir uns alle noch in vielen Jahren gerne zurückerinnern...
      Ein Sieg des unbändigen Willens und des Kollektivs sowie dank eines erneut extrem couragierten Auftrittes, unfassbar, was die Mannschaft heute rein geworfen hat...

      Ich bin akt. immer noch total fertig, zumal ich leider krank zu Hause vor dem Fernseher saß. Ich kann unserer Mannschaft und dem ganzen Trainerteam nur meine Glückwünsche aussprechen. Heute könnt Ihr so lange feiern, wie Ihr wollt. Aber bitten in den nächsten Spielen auf keinen Fall nachlassen und weiter so mit brutalem Biss um Willen in die nächsten Spiele gehen...

      Viele Außenstehende werden jetzt wieder (u.a. aufgrund der 3 aberkannten Tore) auf unser großes Glück verweisen. Allerdings haben wir in den letzten Wo. bzw. eig. Jahren auch schon so unglaublich viel Pech gehabt. Insofern war/ ist das heute mehr als ausgleichende Gerechtigkeit.

      Man kann heute eigentlich keinen Spieler in diesem super Kollektiv hervorheben; dafür war die geschlossene Mannschaftsleistung einfach zu gut. Aber unserem Aziz möchte ich dennoch hervorheben, sicherlich zuletzt auch dank seiner erneut Spiel entscheidenden Tore....Unfassbar, wie der Junge in den letzten Wo. zurückkam. Einen Riesen Glückwunsch, Aziz.

      Nun werde ich mir später auch mit Hochgenuss die PK mit Hr. Walter anschauen; darauf hatte ich schon vor dem Spiel in meinem Kommentar hingewiesen. Heute haben Sie es zum Glück für Sie nicht so weit, Hr. Walter...Eine gute Heimfahrt wünscht ein Fan des kleinen, aber feinen SV Sandhausen.

      Forza SVS

    • SVS Mike hat einen neuen Beitrag "15. Spieltag: SV Sandhausen - VfB Stuttgart" geschrieben. 30.11.2019

      Ich wünsche mir, dass unsere Mannschaft Morgen einen ähnlich couragierten und motivierten Auftritt wie gegen die Arminia hinlegen wird. Ich bin auf evtl. Änderungen in der Startaufstellung gespannt, worauf unser Coach mit Blick auf das andere Spielsystem des VfB verweist. Unsere Konkurrenten haben gestern leider ausnahmslos gepunktet. Daher wäre zumindest ein Pkt. Gold wert.

      Randnotiz: Eigentlich sind mir die gegnerischen Mannschaften bzw. v.a. deren Trainer völlig egal. An Hr. Walter habe ich leider noch ein sehr genaues Erinnerungsvermögen, als der damalige Trainer von Kiel in der letzten Saison einen unfassbar arroganten und unverschämten Auftritt in der PK hinlegte. Dieses Mal kann er die Ausrede eines langen Heimweges nicht anführen. Er wird daher hoffentlich genügend Zeit haben, seine morgige Niederlage zu kommentieren. Vor diesem Hintergrund wäre ein Sieg Morgen gegen die Spätzle Fraktion umso schöner, auch wenn er realistischerweise sehr schwer zu erreichen sein wird.

      Auf geht's SVS, kämpfen und siegen. Forza SVS...

Empfänger
SVS Mike
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz