[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
extremer computerfreak
evil
neutral
mr. green
computerfreak
bier
dafür
dagegen
birne
blackwhite
confused
freude
idee
flop
lol
nein
question
sad
schlaumeier
troll
zwinker
angry
forza svs
pfeil
frage
cool
fetzig
Uebergluecklich
laecheln
zwinkern
traurig
ueberrascht
ausruf
verwirrt
erschuettert
lachend
veraergert
haenseln
verlegen
weinend oder sehr traurig
boese oder sehr veraergert
verrueckter teufel
augen verdrehen
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
frage
blush
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
frans
Beiträge: 2225 | Punkte: 2932 | Zuletzt Online: 13.08.2022
Registriert am:
27.06.2011
Geschlecht
keine Angabe
    • frans hat einen neuen Beitrag "3. Spieltag: SV Sandhausen - Fortuna Düsseldorf " geschrieben. 06.08.2022

      Zitat von Quaksalber im Beitrag #24
      Bei Bachmann reibt man sich verwundert die Augen - Wahnsinn!!!


      Nach seinem Wechsel zu uns habe ich Bachmann als klassischen 6er mit Alternativposition Innenverteidiger gesehen. Dass er sich als 10er noch besser macht, finde auch ich sensationell.

      Vielleicht wäre sogar noch ein Schritt weiter nach vorne möglich, inzwischen könnte ich mir Bachmann auch als Mittelstürmer vorstellen. Das wäre zumindest eine mögliche taktische Ausrichtung und würde den auf dieser Position noch gewünschten Neuzugang überflüssig machen. Und für den dann frei gewordenen Mittelfeldplatz hätten wir genügend gute Leute im Kader.

    • frans hat einen neuen Beitrag "Kader 22/23" geschrieben. 01.06.2022

      Mir gefällt dieser Wechsel eigentlich ganz gut.

      Testroet hat eine gute Saison gespielt und wesentlich zum Klassenerhalt beigetragen. Trotzdem finde ich, dass er als klassischer Strafraumstürmer nicht optimal zum SVS passt, und schneller wird er jenseits der 30 sicher zukünftig auch nicht mehr. Wenn Ingolstadt jetzt erwartungsgemäß an der Spitze der 3. Liga mitspielt, kann er da seine Stärken vielleicht sogar noch besser einsetzen. Und sowohl finanziell als auch sportlich scheinen ja alle Beteiligten ganz gut mit dem Transfer leben können.

      Und Pulkrab finde ich in jedem Fall mal einen spannenden Transfer. Als Torschützenkönig wäre er für uns sicher nicht finanzierbar gewesen, und wenn er nur die Bank gedrückt hätte, wären das auch keine guten Voraussetzungen. Von daher ist bei einem Spieler mit einer guten, aber nicht herausragenden Statistik erstmal alles im grünen Bereich. Das Kunststück besteht jetzt eben darin, aus der Masse solcher Spieler denjenigen herauszudeuten, der noch deutlich mehr Potential hat und dieses dann beim SVS entwickeln wird. Mal schauen, ob das unseren Verantwortlichen mit Pulkrab gelungen ist bzw. gelingen wird.

      Um mal ein Gegenbeispiel zu bringen: Wenn denn die Bayern tatsächlich für einen Haufen Geld Mané verpflichten sollten, dann wäre ich da deutlich skeptischer. Der ist sicher grundsätzlich kein Schlechter. Aber mit seinen kongenialen Mitspielern, dem Trainer Klopp und dem Umfeld in Liverpool hat er in den letzten Jahren vielleicht genau die Bedingungen gehabt, in denen er seinen bestmöglichen Fußball zeigen konnte - und in München kann das dann ganz anders sein.

      Aber zurück zum SVS. Wie gesagt: Der Transferauftakt gefällt mir gut - bin gespannt, was noch kommt.

    • frans hat einen neuen Beitrag "32. Spieltag: SV Sandhausen - FC Schalke 04" geschrieben. 30.04.2022

      Zitat von Paolo im Beitrag #75
      Was mir viel mehr auf den Keks geht, sind die Zuschauer, die sich gestern mal wieder aus Sandhausen und Umgebung ins Stadion bewegt haben, weil Schalke der Gegner war und nicht weil man unsere großartige Rückrundenleistung wertschätzen möchte. Da kann ich mich mehr aufregen als über Hell. Dann lieber eine kleine Fan-Gemeinde, die treu und verlässlich zu den Spielen kommt um unser Team zu unterstützen und nicht deshalb, weil ein Gegner mit großem Namen zu Gast ist. Gegen Kiel sind diese Leute jedenfalls nicht mehr zu sehen.


      Sicher werden diese "Eventzuschauer" nicht alle gegen Kiel wieder im Stadion sein. Zumindest der eine oder andere aber vielleicht schon. Mir sind diese Zuschauer sehr recht. Denn wie sollen denn neue Fans zum SV kommen wenn nicht so?

      Meine ersten beiden SV-Spiele im Jahr 2006 (Reihenfolge weiß ich nicht mehr) waren in diesem Sinn durchaus vergleichbar: Einmal hat der DFB-Pokal gezogen (gegen Fürth, nicht der ganz große Kracher), das andere mal ein Freundschaftsspiel gegen den damaligen Spitzenclub und Bundesligameister der nachfolgenden Saison VfB Stuttgart. Daraus und im Lauf der darauffolgenden Wochen hat es sich dann entwickelt, dass ich zu den Oberligaspiele gegangen bin und der SV auch zu meinem Verein wurde.

    • frans hat einen neuen Beitrag "31. Spieltag: 1.FC Nürnberg - SV Sandhausen" geschrieben. 25.04.2022

      Was für die Brasilianer seit 2014 das "Gol da Alemanha" (geflügeltes Wort für Missgeschicke aller Art), dürfte in Nürnberg und Umgebung künftig der "Eckball für Sandhausen" sein. Und in der Nürnberger "Eckenstraße" sollen heute früh schon erste Umzugswagen gesehen worden sein...

    • frans hat einen neuen Beitrag "29. Spieltag: SV Sandhausen - SG Dynamo Dresden" geschrieben. 09.04.2022

      Spätestens nach den bereits abgeschlossenen Spielen des 29. Spieltages dürfte klar sein: Ingolstadt und Aue haben sich ganz hinten eingerichtet. Egal was wir machen, wird keiner von denen mehr an uns vorbeiziehen, mindestens Platz 16 ist sicher. Und das 5 Spieltage vor Schluss - hätte ich mir vor ein paar Wochen nach der trostlosen Heimklatsche gegen Regensburg nie und nimmer vorstellen können.
      Fast genauso sicher bin ich mir aber auch: Falls es Dresden noch gelingt, an uns vorbeizuziehen, wird es für uns nicht mehr als Platz 16 und die Relegation geben. Denn dass z.B. Kiel oder Hannover noch so weit abrutschen, glaube ich nicht. Somit ist es wohl DAS 6-Punkte-Spiel unserer Zweitligahistorie schlechthin - bei dem ich übrigens morgen leider auch nicht live dabei sein kann.

    • frans hat einen neuen Beitrag "Bundesliga" geschrieben. 05.04.2022

      Zitat von miro1916 im Beitrag #9
      Na wenn du Bayern-Fan bist, hast du ja sowieso ein Problem mit Fair Play und Bodenständigkeit, immerhin sind die Bayern jetzt nicht für ihr sympathisches Auftreten in der Republik bekannt. In Katar allerdings schon wohl eher.


      Bayern-Fan bin ich seit den frühen 80er Jahren. Damals waren lukrative Werbeverträge mit zweifelhaften Geldgebern für die Bayern so weit weg wie ein Abo auf die Deutsche Meisterschaft. Vereine wie der HSV oder der VfB schienen sportlich fast enteilt, und vor dem Transfer von Kalle Rummenigge drückten die Schulden. Und wenn man mal einen Verein hat, dann wechselt man den so schnell auch nicht wieder. Was die Bedeutung der Sponsorengeschäfte angeht kommt hinzu, dass ich mir hier wenn ich ganz ehrlich bin wohl auch nicht die ganz große Moralkeule erlauben darf. Denn wenn man mein persönliches Konsum- und Freizeitverhalten überprüft, dann ist da im Sinne der Nachhaltigkeit sicher auch noch viel Luft nach oben.

      Jedenfalls: Wäre ich nochmal jung und (fußballerisch) ungebunden, dann hätte ich mir bis zum Wochenende gut vorstellen können, dass der SC Freiburg mein Verein hätte werden können, weil ich eben dort noch vieles von dem zu sehen gedacht habe, was in den Bereichen Fair Play und Bodenständigkeit nicht (mehr) selbstverständlich ist. Wieder eine Illusion weniger...

    • frans hat einen neuen Beitrag "Bundesliga" geschrieben. 04.04.2022

      Für mich hat heute ein Verein mächtig Sympathie verspielt, der für mich bisher Bodenständigkeit und Fair Play verkörpert hat:

      https://www.kicker.de/freiburg-legt-eins...-896660/artikel

      Vorweg: Ich bin Bayern-Fan. Deren Spiele sehe ich gerne, weil ich gerne guten Fußball sehe. Ab dem Champions-League-Achtelfinale tue ich das durchaus auch mit einer gewissen (An-)Spannung. Ob die Bayern jetzt aber die 11. Meisterschaft hintereinander holen und somit auch der Ausgang jedes einzelnen Bundesligaspiels sind mir aber inzwischen ziemlich egal. Im Gegenteil, da dürfte es durchaus endlich mal wieder etwas Spannung und Abwechslung geben.

      Wenn jetzt also die Freiburger Einspruch gegen die Wertung des Spiels einlegen, dann ärgere ich mich absolut nicht über möglicherweise aberkannte Punkte der Bayern. Vielmehr ärgert und enttäuscht mich, dass man es offensichtlich selbst im Breisgau nötig hat, aus eigenen (wirtschaftlichen) Interessen einen durchaus menschlichen Fehler einzelner Personen auszunutzen, obwohl dieser sportlich keine Relevanz hatte und man das Spiel eindeutig verloren hat. Dass man sich dann noch über die eigene Opferrolle beklagt bzw. edelmütig dazu beitragen möchte, offene sportrechtliche Fragestellungen zu klären, zumindest diese Aussagen hätte man sich sparen können.

    • frans hat einen neuen Beitrag "28. Spieltag: Werder Bremen - SV Sandhausen" geschrieben. 04.04.2022

      Ob Kutucu unter dem Strich 1 Minute mehr oder weniger gespielt hat, macht für ihn - hoffentlich - letztlich keinen großen Unterschied. Ich kann die Auswechslung völlig unabhängig von seiner Leistung nachvollziehen. Denn was hätte in der letzten Minute noch passieren können?

      1. Wir bauen nochmal einen ordentlichen Angriff auf und es gibt eine Abschlusschance für einen echten Mittelstürmer. -> angesichts des Bremer Drucks in den Schlussminuten enorm unwahrscheinlich
      2. Wir bekommen noch eine Konterchance -> dafür ist Kutucu m.E. nicht der optimale Spielertyp
      3. Bremen schlägt noch 1-2 hohe Bälle in unseren Strafraum -> wahrscheinlichste Option, und hierfür haben wir einen zusätzlichen großen Innenverteidiger gut gebrauchen können

      Es kommen sicher noch Spiele oder Spielabschnitte, in denen wir Kutucu sehr gut gebrauchen können. Für die allerletzte Minute in Bremen traf das aber auch nach meiner Einschätzung nicht zu. Und dann ist das Halten des Punktes wichtiger als eine vermeintliche Höchststrafe (als die ich das in diesem Fall gar nicht betrachte).

    • frans hat einen neuen Beitrag "23. Spieltag: SV Sandhausen - Hamburger SV " geschrieben. 20.02.2022

      Ich mag ja Statistiken ganz gerne. 52% Passquote finde ich schon ganz lustig. Denn:

      Wenn ich jetzt mal die Pässe ins Seiten- oder Toraus ausklammere und davon ausgehe, dass ich mit verbundenen Augen den Ball einfach irgendwohin dresche, dann stehen über's Feld verteilt 10 Spieler der eigenen und 11 der gegnerischen Mannschaft, die den Ball mit vergleichbarer Wahrscheinlichkeit erhalten - macht also eine "blinde" Passquote von 10/21 = 48%. Allzu weit liegen wir da nicht drüber.

      Nun kann man ja immer trefflich über die Gründe für statistische Werte diskutieren, positive ebenso wie negative Argumente finden, hier im Forum oder auch im Bundestag. Gleiches gilt für die Folgerungen. Entscheidend ist, dass Trainer und Mannschaft die richtigen Schlüsse ziehen und für die nächsten Spiele das beste aus dem machen, was man kann, und das kompensieren oder verbessern, wo es noch hakt. Aktuell scheint das Schwartz und dem Team gut zu gelingen, und das lässt mich darauf hoffen, dass in dieser lange Zeit so trostlosen Saison nun nachhaltig das Ruder rumgerissen wurde.

      Wir sehen endlich wieder richtigen Fußball und eine echte Mannschaft mit Einsatz und Freude am Spiel - die hoffentlich auch noch mit den notwendigen Punkten aus den verbleibenden Spielen belohnt wird.

    • frans hat einen neuen Beitrag "22. Spieltag: Ingolstadt - SV Sandhausen" geschrieben. 13.02.2022

      In der Nachspielzeit erhält der Ingolstädter Torhüter eine gelbe Karte für Zeitspiel, holt dadurch alles in allem eine halbe Minute raus. Wie kann es denn dann sein, dass der Schiedsrichter trotzdem vor Ablauf der angezeigten 3 Minuten bei Ballbesitz SV abpfeift?

      Dass ich diese Aktion aufgreife zeigt, dass es ansonsten keine großen Aufreger gab. Und dass ist erstmal ein gutes Zeichen.

      Gegen eine Mannschaft, die letzte Woche den Nürnbergern 5 eingeschenkt hat, kaum etwas zuzulassen ist beachtlich - und im 3. Spiel nacheinander ohne Gegentor wohl auch kein Zufall mehr. Dass es dann nicht zugleich für ein Offensivfeuerwerk reicht ist verständlich. Ein leichtes Chancenplus hatten wir aber auch schon vor der Gelb-Roten-Karte, mit etwas Glück hätten wir in der 70. Minute in Führung liegen können. Insofern fand ich Taktik und Auftreten bis dahin rundum überzeugend. In den letzten 20 Minuten mit Überzahl hätte ich mir aber noch eine etwas breitere Brust und mehr Mut zum Risiko gewünscht.

      Jetzt heißt es in den nächsten Spielen nachlegen, damit das heute wirklich ein gewonnener Punkt war und man in der Endabrechnung nicht doch 2 verlorenen Zählern nachtrauern muss.

    • frans hat einen neuen Beitrag "22. Spieltag: Ingolstadt - SV Sandhausen" geschrieben. 13.02.2022

      Trotz der beiden jüngsten Siege: Auch wir MÜSSEN heute nochmal punkten, um uns ein kleines Polster im Abstiegskampf zu verschaffen. Danach haben wir noch sämtliche Mannschaften vor der Brust, die aktuell die Tabellenplätze 1-8 belegen. Und wenn ich dran denke, wie wir vor 2 Wochen gegen den momentanen Tabellen-9. ausgesehen haben... Leicht wird es auch heute nicht, aber mit der Einstellung der vergangenen Tage ist in Ingolstadt nochmal ein Dreier möglich.

    • frans hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2021/2022" geschrieben. 04.02.2022

      Dass die meisten unsere überdurchschnittlichen Spieler der zurückliegenden Jahre erstmal einige Monate Anlaufzeit gebraucht haben, ist ein guter Hinweis. Beispiele wie Zhirov oder Pinto zeigen, dass das auch bei älteren Jahrgängen noch so sein konnte. Und da scheint mir die letzten Jahre ein weiterer Unterschied zu stecken: Die durchschnittliche Verweildauer beim SV ist kürzer geworden, vermeintliche Hoffnungsträger sind oft nach einem halben oder ganzen Jahr schon wieder weg.

      Jetzt kann es sein, dass die Trennung zu Recht erfolgt, weil man sich beim Transfer vertan hat und sich der Spieler bis zum St. Nimmerleinstag nicht mehr zur echten Verstärkung entwickelt hätte. Oder aber man hat ihm in seiner kurzen Zeit beim SV nicht die notwendigen Entwicklungsmöglichkeiten gegeben bzw. nicht erkannt, dass er sein Potential in den nächsten Monaten auch auf den Platz hätte bringen können. Beide mögliche Erklärungen geben - wenn gehäuft auftretend - kein gutes Zeugnis für die sportliche Leitung.

    • frans hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2021/2022" geschrieben. 03.02.2022

      Zitat von Legende10 im Beitrag #1277
      Früher war aber auch nicht alles Prima wenn ich mich noch an die Flügel Zange mit Zinnow und Pinto erinnere...


      Gerade an diesen beiden Namen lässt sich aber ganz gut festmachen, was in den letzten 1-2 Jahren deutlich anders ist als in den 15 Jahren davor (länger bin ich noch nicht dabei):

      Von Zinnow hatte man sich sicher viel mehr versprochen. Und wenn wir hier zusammenlegen, würden uns über diesen gesamten Zeitraum hinweg ganz viele (teils vermeintlich große) Namen einfallen, die die Erwartungen von Vereins- und Fanseite nicht erfüllt haben.

      Ich bin aber auch sicher, dass wir zu jeder einzelnen Saison SV-Spieler nennen könnten, die in gewisser Weise herausgeragt haben, auch im Vergleich zu anderen (Durchschnitts-)Mannschaften der jeweiligen Liga: Pinto gehörte da über 2-3 Jahre dazu, zu anderen Zeiten Höler, Schauerte, Müller, ... Und der letzte, der mir in dieser Hinsicht einfallen würde, ist Diekmeier. Leider aber auch nur, wenn ich mindestens 1, eher 2 Jahre zurückdenke.

      Dass es für einige Neuzugänge beim SV - aus welchen Gründen auch immer - nicht passt, war schon immer so. Auch dass andere alters- oder verletzungsbedingt nicht mehr an die Leistungen der Vorjahre anknüpfen, ist nicht ungewöhnlich. Es fehlen aber inzwischen die Spieler, die das kompensieren.

    • frans hat einen neuen Beitrag "Pressespiegel" geschrieben. 01.02.2022

      Zitat von Don Jorge im Beitrag #411
      Ich geh da hin und schau Fußball.


      Ich geh auch hin und schau mal, ob das auf dem Rasen diesmal nach Fußball aussieht.

    • frans hat einen neuen Beitrag "20. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen" geschrieben. 24.01.2022

      In seinen wenigen Kurzeinsätzen in der Liga hat Kinsombi teils für etwas Belebung und auch mal einen Überraschungsmoment gesorgt. Zwar nicht das ganz große Feuerwerk gezeigt, aber doch mehr als manch anderer. Von daher war ich dann eher überrascht, dass er irgendwann gar keine Rolle mehr gespielt hat. Wobei es andererseits schon so viele Merkwürdigkeiten gab, dass einen das wiederum nicht mehr wirklich überrascht hat. Kurz und gut und bevor's zu kompliziert wird:

      Kinsombi würde ich gegen den KSC auch mal wieder gerne auf dem Platz sehen. Mindestens als Joker, warum aber eigentlich nicht sogar in der Startelf?

    • frans hat einen neuen Beitrag "20. Spieltag: Karlsruher SC - SV Sandhausen" geschrieben. 22.01.2022

      Zitat von superstroke im Beitrag #20
      Bei uns kam der Ausbruch nach nem dreckigen Sieg in Dresden. Denke da wurde ein bissl zu heftig gefeiert im Bus.
      Und der KSC ist im DFB Pokal weiter gekommen, denke die haben auch gefeiert.



      So gesehen kann man dem Großteil der Auftritte unserer Jungs in dieser Saison etwas Gutes abgewinnen: Das war maximaler Infektionsschutz, denn Grund zu Feiern gab's nach einem SV-Spiel nur ganz selten.

    • frans hat einen neuen Beitrag "19. Spieltag: SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg" geschrieben. 18.01.2022

      Zitat von tha1983 im Beitrag #100
      ist die nahe Zukunft des Vereins eher die Oberliga


      Wenn man ganz ehrlich ist, ist mittel- bis langfristig so oder so nichts anderes zu erwarten. Und das meine ich nichtmal despektierlich, denn es gibt genügend deutlich größere Städte und Gemeinden, in denen man glücklich wäre, wenn man einen Fußballverein in der 4. oder 5. Liga hätte. Wenn jemand Geld und/ oder Herzblut in den Verein investiert - egal ob es der arabische Ölscheich oder der in Verein und Ort verwurzelte Unternehmer ist - kann in dieser Phase auch ein kleinerer Verein im Konzert der großen mitspielen. Dauerhaft und auf soliden Füßen kann das in der heutigen Zeit aber m.E. nur dann gelingen, wenn man ein ausreichendes Einzugsgebiet für Fans und Sponsoren mitbringt. Und dies ist in Sandhausen und mit den in Mannheim, Sinsheim, Heidelberg, ... vorhandenen hochklassigen Sportvereinen nun mal sehr überschaubar.

      Wenn es denn also tatsächlich zum Saisonende und dann vielleicht in den kommenden Jahren fortgesetzt sportlich bergab geht, dann werde ich wohl irgendwann verklärend meinen Enkeln von 10 sensationellen Zweitligajahren berichten, mit denen ich beim Aufstieg 2012 niemals gerechnet hätte - und für die ich den auf und neben dem Platz Verantwortlichen dankbar bin.

      Was ich aber enttäuschend finde: Vor 10 Jahren hätte ich zwar mit nur sehr wenigen Jahren in der 2. Liga gerechnet, dabei aber erwartet, dass wir dann gestärkt den Rückweg in die unteren Klassen antreten. Dass sich der SV z.B. eine größere Fanbasis verschafft haben wird durch das Auftreten als bodenständiger, nahbarer Verein mit einer Mannschaft, die diese Tugenden kombiniert mit Einsatz und Willen auch auf den Platz bringt.

      Dass man bei diesen letztgenannten Erwartungen inzwischen eher mit dem Gegenteil rechnen muss, stört mich mehr als der früher oder später zu erwartende sportliche Abstieg.

    • frans hat einen neuen Beitrag "19. Spieltag: SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg" geschrieben. 16.01.2022

      Zitat von Larry_Dynamite im Beitrag #64
      Gott war das schlecht heute. In der 60. bin ich gegangen.

      Mein Highlight war unser Stadionsprecher, der zu Beginn der zweiten Hz vergessen hatte sein Micro lautlos zu machen und man somit klar und deutlich hören konnte, was er insbesondere von den Leistungen der Sportskameraden Esswein und Okoroji dachte.


      Ja, das hat die ziemlich triste Veranstaltung tatsächlich ein wenig aufgelockert (auch wenn ich an meinem Platz nur ein paar Wortfetzen verstanden habe). Einen weiteren Moment der Erheiterung hast du mit deinem Abgang in der 60. Minute aber verpasst: Als nach 70:44 die Durchsage "Schlussoffensive unseres SV Sandhausen" kam, hat das heute dann doch für ein paar Lacher gesorgt.

    • frans hat einen neuen Beitrag "19. Spieltag: SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg" geschrieben. 16.01.2022

      Zitat von tha1983 im Beitrag #50
      wenn ich mir allein die Variante beim Anstoß ansehe, da lach ich mich doch Tod, so macht man sich zum Gespött...


      Das hat einer unserer Gegner vor ein paar Wochen mal ganz ansehnlich gemacht - da es mir inzwischen recht erfolgreich gelingt, die SV-Spiele schnell wieder zu verdrängen, weiß ich leider nicht mehr wer. Das hat man gesehen und jetzt zum 2. mal selbst probiert. Sollten wir unbedingt weiter so machen. Irgendwann muss es ja klappen, und Gelegenheiten zum Anstoß bieten sich für unsere Jungs ja in jedem Spiel mehrfach.

      Gelernt habe ich jedenfalls, dass man auch schon mit dem allerersten Ballkontakt im Spiel einen Freistoß für den Gegner verursachen kann. Das wusste ich bisher noch gar nicht.

      Zitat von SVS_2010 im Beitrag #20
      Regensburg hat gefühlt sowohl hinten wie auch vorne immer 3 Mann mehr auf dem Platz.


      Den Eindruck hatte ich zur Halbzeit auch. Da man in der 2. Hälfte nicht mehr durch SV-Angriffe, einen spannenden Spielstand o.ä. abgelenkt wurde, habe ich diesen Eindruck dann aber mal etwas genauer überprüft: Tatsächlich hat es Regensburg oft geschafft, mehr Mann dort zu haben, wo sie gerade aktiv am Spielgeschehen teilnehmen konnten (und das auch wollten). Noch entscheidender aber: Auch dann, wenn sie in Unterzahl waren, haben sie - defensiv wie offensiv - Lösungen gefunden. Davon war unsere Mannschaft heute genausoweit entfernt wie vom gegnerischen Strafraum oder einem nur ansatzweise zweitligatauglichen Auftritt.

    • frans hat einen neuen Beitrag "19. Spieltag: SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg" geschrieben. 11.01.2022

      Zitat von Moe13 im Beitrag #7
      Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung besteht – also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre


      Diese Formulierung findet sich auch auf offiziellen Seiten der Landesregierung (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/ser...-dezember-2021/). Wenn sie denn korrekt wäre, würde das für mich zunächst mal bedeuten, dass z.B. jeder 15-jährige genau dann bei 2G+ (OHNE zusätzlichen Test) reindarf, wenn er doppelt geimpft ist (auch wenn die 2. Impfung länger als 3 Monate her ist). Aber wie schaut es mit dem 9-jährigen aus (für den es zwar seit einigen Wochen die Möglichkeit zur Impfung gibt, jedoch noch keine STIKO-Empfehlung - und rein zeitlich kann es noch gar nicht für die doppelte Impfung vor mehr als 14 Tagen gereicht haben). Braucht der einen Test, oder darf er selbst damit nicht dabei sein?

      Hauptproblem aber nach meinem Verständnis: die Einschränkung "mit vollständigem Impfschutz" scheint mir zumindest für die meisten Kinder und Jugendlichen gar nicht notwendig! Denn auf einer anderen Seite der Landesregierung (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/ser...ona-verordnung/) steht:

      Zitat
      Schülerinnen oder Schüler einer Grundschule, eines sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums, einer auf der Grundschule aufbauenden Schule oder einer beruflichen Schule, müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft drei Mal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, einer Schulbescheinigung, einer Kopie des letzten Jahreszeugnisses, eines Schüler-Abos oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufen ebenfalls von 2G beziehungsweise 2G+ ausgenommen. Die Ausnahme gilt nur für Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahre.



      Tatsächlich steht hier "der Alarmstufen". In dem Fall wirklich ein super Rechtschreibfehler, da es eine Alarmstufe sowie eine Alarmstufe II gibt. Ist jetzt nur die erste gemeint oder beide? Vermutlich darf man sich das aussuchen...

      Die Corona-Verordnung (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/ser...n-wuerttemberg/) verstehe dann zumindest ich so, dass hier tatsächlich beide Alarmstufen gemeint sein müssten, und dass Schüler unter 18 in allen Fällen weder eine Impfung noch einen Test bräuchten (also so wie vor den Weihnachtsferien). Ob das aber auch alle Ordner so gelesen und verstanden haben?

      Ich habe wirklich viel Verständnis für Vorsichtsmaßnahmen. Aber kann man die nicht endlich mal so formulieren, dass man da auch durchblickt und nicht jeder Veranstalter (was ich die letzten Tage durchaus erlebt habe und auch nicht verdenken kann) da seine eigene Interpretation hat???

Empfänger
frans
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz