[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
dafür
bier
dagegen
birne
blackwhite
extremer computerfreak
computerfreak
idee
pfeil
neutral
mr. green
confused
evil
troll
schlaumeier
angry
forza svs
cool
sad
question
freude
flop
lol
nein
frage
zwinker
ueberrascht
erschuettert
verwirrt
traurig
zwinkern
ausruf
laecheln
fetzig
Uebergluecklich
boese oder sehr veraergert
augen verdrehen
lachend
weinend oder sehr traurig
verrueckter teufel
veraergert
verlegen
haenseln
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
frage
blush
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
SVS_2010
Beiträge: 1078 | Punkte: 1159 | Zuletzt Online: 04.07.2020
Registriert am:
28.06.2011
Geschlecht
keine Angabe
    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. Gestern

      Zitat von Dauer-Fan im Beitrag #135
      Contento schlägt vielleicht sensationell ein. Finde ich durchaus mutig und gut, dass die Verantwortlichen das Risiko, dass es halt doch nicht wie gewünscht klappt, eingehen.

      Ich finde die Verpflichtung von Contento für sich gesehen auch gut. Sie ist spannend und beinhaltet ein hohes Potential, welches das erhöhte Risiko rechtfertigen mag. Was mir fehlt ist eine zweitligataugliche Fallback-Lösung. Wir haben im aktuellen Kader mit Dieckmann und Rossipal 2 Alternativen auf dieser Position, deren Zweitligatauglichkeit sehr fraglich ist. Deshalb wiederhole ich mich: Wenn der Verein mit Contento und Dieckmann und / oder Rossipal in die Saison ginge, würden wir uns auf sehr dünnes Eis begeben! Ich hoffe, dass wir entweder Dieckmann oder Rossipal verkaufen können und noch einen LV holen, der nachgewiesenermaßen 2. Liga kann.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. 02.07.2020

      Eine uneingeschränkt gute Nachricht. Wenn es Tim Kister nicht gäbe, müsste man ihn backen. Es gibt in der Liga kaum einen besseren, wenn es darum geht, dass hinten die 0 steht.
      Ich wüsste auch nicht, dass er für ein erhöhtes Elfmeter-Risiko steht. Die Elfmeterentscheidungen heutzutage haben sich von dem Geschehen auf dem Platz eh weitestgehend entkoppelt.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. 02.07.2020

      Ein bisschen viel Zweckoptimismus hier bezüglich Contento. Dass er ein klasse Fußballer ist bzw. war, der das Fußballspielen in den letzten 2 Jahren sicherlich nicht verlernt hat - da sind wir uns alle einig. Dass er motiviert ist und es nochmal wissen will und allen zeigen will - das müssen wir ihm abnehmen. Ich frage mich allerdings, weshalb er auch in der abgelaufenen Saison die meisten Spiele von der Tribüne aus gesehen hat und nicht eine Minute auf dem Platz stand. Seine Kreuzbandverletzung war ja bereits im September 2018. Also doch immer wieder irgendwelche Wehwehchen, die ihn immer wieder ausgebremst haben? Oder ist es mit seinem Ehrgeiz doch nicht mehr soweit her? Seinen neuen Trainer Uwe Rösler konnte er ja auch nicht überzeugen.

      Wie auch immer - das Potenzial ist groß, die Unsicherheit allerdings auch. Die Frage ist, wie der Verein mit dieser Unsicherheit umgeht. Mit Contento als gesetzten LV und Dieckmann und/oder Rossipal als Alternative? Da würden wir aber auf sehr dünnem Eis in die nächste Saison gehen!

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. 01.07.2020

      22 Minuten Einsatzzeit in 2 Jahren - da treibt es einem wirklich das Wasser in die Augen. Contento mit Diekmeier zu vergleichen ist geradezu lächerlich und schon fast peinlich.

      Das einzige Positive ist, dass er die komplette Vorbereitungszeit in Sandhausen mitmachen kann und dementsprechend hoffentlich fit in die Saison startet.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. 30.06.2020

      Zitat von stefan im Beitrag #55
      ... von daher wird es fast unmöglich gleichwertigen Ersatz zu finden, bei unserem Budget.

      Ich teile Deine Einschätzung, dass ein Paqarada-Ersatz teuer wird, aber ob unser Budget dafür nicht ausreichen würde? Wenn Du Dir mal die Finanzzahlen der Vereine in der 2. Liga anschaust (siehe hier im Forum unter "Verein/Finanzen") - da stehen wir sowohl bei den Beratervergütungen als auch bei den Personalausgaben satt im Mittelfeld. Wir sind nicht mehr der kleine Dorfverein, der nichts zahlen will und kann.

      Ja, jetzt wird's halt mal teuer, aber da ist die sportliche Leitung selber schuld. Man hat diese Position über Jahre vernachlässigt und mit Diekmann nur halbherzig für einen Ersatz bzw. Backup gesorgt. Das hatte sich schon in der Vergangenheit negativ ausgewirkt, weil es keine echte Konkurrenzsituation auf dieser Position gab, aber jetzt fällt es uns voll auf die Füße.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. 29.06.2020

      Zu Paquarda: Jede Veränderung bietet auch eine Chance. Leart hat viele tolle Spiele gemacht - allerdings steht er auch wie kein anderer für die 2 Gesichter des SVS: Mal bundesligaverdächtig, mal Kreisklasse. Mal will er es richtig wissen, mal scheint er nur auf dem Platz zu stehen, weil er sonst nichts anderes vor hatte.

      Außerdem ist es mir auf den Senkel gegangen, dass er in den letzten Monaten wirklich JEDEN Standard geschossen hat. Das kann's einfach nicht sein. Das ist natürlich nicht ihm anzulasten, sondern Koschinat. Dieser ist nun gezwungen, diese Aufgabe auf mehrere Schultern zu verteilen - so wie das normal ist in einer Profi-Mannschaft.

      Man wird richtig Geld in die Hand nehmen müssen, um einen fertigen Linksverteidiger zu bekommen. Das übliche Spielchen, jemanden aus den unteren Ligen zu holen, der dann in 2 Jahren heranreift, wird hier nicht funktionieren. Wir brauchen einen zweitligatauglichen Spieler zu Saisonbeginn, nicht erst zu Saisonende.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "34. Spieltag: Hamburger SV - SV Sandhausen" geschrieben. 29.06.2020

      Das Spiel war ein Spiegelbild der gesamten Saison: Mal großartig (die ersten beiden Tore), mal zum Haare raufen (eine der beiden Großchancen gegen Ende der 1. Hz MUSS Behrens machen), mal zum verzweifeln (völlig strukturlose Abwehrschlacht zwischen der 60. und 80.Minute). Und dann, als man schon wieder alle Felle davonschwimmen sieht, gibt die Mannschaft im genau richtigen Moment wieder Gas und erzwingt das 3:1.

      Der 10. Platz wird einiges an Geld in die Kasse spülen, das hoffentlich gut investiert wird. Das spielerische Element muss weiter ausgebaut werden, denn nur über Willenskraft und Kampf kann man keine stabile Saison spielen. Unsere Mannschaft ist in dieser Saison nur erfolgreich gewesen, wenn jeder körperlich wie mental 100% gegeben hat - das kannst Du nicht über eine ganze Saison aufrechthalten. Auch wird es notwendig werden, dass Koschinat mehr rotiert und nicht immer die gleiche Startelf auf den Platz schickt. Sonst ist es nur eine Frage der Zeit, bis einigen Stammspielern der Akku leerläuft und die gesamte Mannschaft wieder in einen Negativlauf reinkommt.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "34. Spieltag: Hamburger SV - SV Sandhausen" geschrieben. 29.06.2020

      Wie bist denn Du drauf? Noch Restalkohol? Wie "mehr als berechtigt" der Elfer war, hat man ja daran gesehen, dass sowohl der Video-Keller als auch der Schiri sich die Szene minutenlang angeschaut haben. Zum Schluss war es eine politische Entscheidung. (Denn ansonsten hätte es heißen müssen: Im Zweifel für den Angeklagten.) Das Spiel stand nach dem Elfer auf der Kippe und hätte auch anders ausgehen können. Dann hätte es hier im Forum einen Tsunami an "Gehate" gegeben.
      Zum Glück war dann die Szene, die zum anderen Elfer führte, so eindeutig, dass man ihn geben MUSSTE. Ende gut, alles gut. Aber bezüglich des Video-Schiris ist es in dieser Saison nicht besser, sondern noch schlimmer geworden.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "34. Spieltag: Hamburger SV - SV Sandhausen" geschrieben. 28.06.2020

      Ein verrückter Spieltag und eines der verrücktesten SVS-Spiele, die ich jemals gesehen habe. Zur Pause MUSS es 4:0 stehen - doch 2 tollen Toren waren zwei kläglich vergebene 100%-Chancen gefolgt. Dann steht es durch einen geschenkten (und von der DFL gewollten) Elfmeter plötzlich nur noch 2:1. Ich hätte sintflutartig brechen können. Dass wir das Spiel doch noch gewonnen haben, ist Wahnsinn.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Finanzen" geschrieben. 26.06.2020

      Passt aber von der Größenordnung her in die Gesamtlandschaft. Wir stehen bei den Beratervergütungen auf Platz 10 und beim Personalaufwand auf Platz 11. Das finde ich das eigentlich überraschende: Wir sind nicht der kleine Dorfverein mit dem geringsten Etat - wir stehen satt im Mittelfeld!!

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "U23 - Oberliga 2019/2020" geschrieben. 25.06.2020

      Die U23 müsste trotz desaströsem Punktekonto und eigentlich sicherem Abstieg aufgrund Saisonabbruch auch nächste Saison in der Oberliga spielen, oder?
      Update: Ja, ich seh's gerade auf der SVS-Homepage - auch nächstes Jahr Oberliga. Da sind wir ja nochmal mit 'nem blauen Augen davon gekommen - Corona sei dank. Ich glaube noch nie hat eine Mannschaft mit weniger Punkten die Klasse gehalten

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Kaderplanung 2020/21" geschrieben. 22.06.2020

      Weiß nicht, was Ihr in den letzten 4 Wochen geschaut habt. Ich habe einen Tim Kister gesehen, der maßgeblich zum Klassenerhalt beigetragen hat.

      Zu Verlaat: Ich habe es nie verstanden, warum er nicht eingesetzt wurde. Natürlich machen Zhirov und Nauber einen super Job. Aber beide hatten auch Phasen, in denen es nicht so lief. Da hätte man dann auch mal Verlaat bringen können. Hätte neue Reizpunkte gesetzt und den teaminternen Konkurrenzkampf gefördert. Aber Rotieren ist halt nicht Koschinats Ding.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "33. Spieltag: SV Sandhausen - Dynamo Dresden" geschrieben. 22.06.2020

      Zitat von 1916 im Beitrag #45
      Das wäre ja noch schöner,mal einen Mario Engels in den Sturm zu stellen...da macht sich ein Aziz als fast 1:1 Kopie vom Spielertypus wie Kevin doch viel besser...

      Na ja, Aziz ist ja gestern auch als Kevin-Ersatz aufgelaufen. Allerdings hätte man genauso gut Teambetreuer Kocaman auf den Platz schicken können. Aber egal ob Kevin, Aziz oder Mario - hauptsache Scheu. Ist ja auch schön, wenn es wenigstens eine Konstante gibt - egal ob der Gegner Stuttgart oder Dresden heißt.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "33. Spieltag: SV Sandhausen - Dynamo Dresden" geschrieben. 22.06.2020

      Ich komme mir verarscht vor, wenn ich vor den Spielen immer vollmundige Ankündigungen höre und den Worten dann keine Taten folgen. "Wir wollen noch möglichst viele Zähler holen", "wir wollen die beste Platzierung in unserer Zweitliga-Geschichte erzielen", "wir wollen bis zuletzt Gas geben", um nur einige Zitate zu nennen. Wenn Koschinat nun nach dem Spiel sagt "dass wir das Spiel hervorragend angenommen und über einen langen Zeitraum sehr gut verteidigt und sehr wenig zugelassen haben", dann klingt das schon fast ironisch. Hinten die Null halten und vorne irgendeinen Konter verwandeln - ist das die richtige Taktik gegen die mit Abstand offensivschwächste Mannschaft der Liga? Kein Biss, keine Leidenschaft - ist das die richtige Einstellung, "um noch möglichst viele Zähler zu holen"?
      Sorry, aber ich bin raus für diese Saison. Ich werde diesem Gekicke nicht einen weiteren Sonntag opfern. Habe fertig.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "33. Spieltag: SV Sandhausen - Dynamo Dresden" geschrieben. 21.06.2020

      Koschinats Taktik - so es denn eine gab - ist mal wieder nicht aufgegangen. Man hat darauf gewartet, dass Dresden ins Risiko geht und/oder in den letzten 30 Minuten die Luft ausgeht. Keines von beiden ist eingetreten. Dresden hat taktisch diszipliniert gespielt und erst in der Schlussphase den Schlagabtausch gesucht und dann den Lucky Punch gesetzt. Das Glück des Tüchtigen. Wir hätten eigentlich von Anfang an befreit aufspielen können, hätten auch mal in der Offensive was ausprobieren können. Statt dessen: Kein Spielwitz, kein Mut, kein Risiko. Immer die gleiche Startelf, immer das gleiche System, immer die gleichen Spielzüge, immer die gleichen Einwechslungen. Bouhaddouz hatte den Platz in der Startelf nicht verdient. Warum spielt Engels nicht mal von Anfang an?

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "33. Spieltag: SV Sandhausen - Dynamo Dresden" geschrieben. 19.06.2020

      Zitat von frans im Beitrag #6
      Tendenziell eher nicht weiterspielen wollten - über alle Ligen hinweg - die Vereine, die um ihren aktuellen Aufstiegsplatz gebangt oder am Tabellenende darauf gehofft haben, dass es zur Regel "nur Aufstieg, kein Abstieg" kommt.

      Sehr richtig. Und es ist sicherlich kein Zufall, dass ausgerechnet das Gesundheitsamt Dresden die komplette Mannschaft für 2 Wochen in Quarantäne geschickt hat, während alle westdeutschen Gesundheitsämter nur den jeweiligen Spieler in Quarantäne geschickt haben. (So wie im DFL-Corona-Konzept auch vorgesehen.) Das war sportpolitisch motiviert, mit dem Ziel, den Saisonabbruch zu provozieren. Ist nach hinten losgegangen. Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

      Zum Spiel: Dresden hat ja noch eine realistische Chance auf den Klassenerhalt. Dass Karlsruhe die letzten 2 Spiele verliert und Wehen nicht gewinnt, ist jetzt nicht sooo undenkbar. Mit 2 Siegen würde Dresden dann doch noch auf den Relegationsplatz kommen. Wir sollten also gewarnt sein. Die werden nochmal alles raushauen.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "32. Spieltag: VfB Stuttgart - SV Sandhausen" geschrieben. 18.06.2020

      Wenn es wirklich so wäre, dass beim Förster-Transfer ein Nachschlag im Aufstiegsfall vereinbart wurde, hätte die gestrige Niederlage aber einen ganz faden Beigeschmack.
      Um es gleich vorwegzunehmen: Ich gehe nicht davon aus, dass es so eine Klausel gibt. (Meine aber, dass es solche Nachschlagsklauseln grundsätzlich schon gegeben hat.)

      Um es noch mal klipp und klar zu sagen: Niemand macht der Mannschaft den Vorwurf, dass sie gestern nicht gewonnen hat. Es geht um das "wie" und um die Höhe. Das hatte schon Züge eines "Abschenkens". Und das könnte ich mir in der Tat vorstellen: Statt sich gegen eine stärkere Mannschaft aufzureiben und am Ende dann doch mit leeren Händen dazustehen, spart man sich die knappen Kräfte für den nächsten Gegner auf, gegen den man deutlich höhere Chancen hat, einen Dreier einzufahren. Hoffen wir mal, dass es dann auch so kommt und wir gegen Dresden 90 Minuten Gas geben.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "32. Spieltag: VfB Stuttgart - SV Sandhausen" geschrieben. 18.06.2020

      Zitat von SVS_2010 im Beitrag #37
      Mich ärgert heute aber das "wie". Wie kann man so unbedarft und pomadig in eine Partie gehen, wo es doch völlig klar und vorhersehbar war, dass Stuttgart heute die Sau rauslassen MUSS?

      Zitat von Quaksalber im Beitrag #38
      Also wenn es nach 30 min. 4:0 für den Vfb steht, da könnnen die Beine schon schwer werden, da von pomadig sprechen...

      Wenn Du schon direkt auf meinen Artikel antwortest (was Du gerne machen kannst), dann halte Dich doch bitte auch an das, was ich geschrieben habe. Dass die Beine nach einem 4:0 schwer werden, ist doch klar. Aber darum ging es mir doch gar nicht. Ich beklage, mit welcher Einstellung die Mannschaft in die Partie gegangen ist. Hat jemand erwartet, dass Stuttgart sich erst mal 'ne halbe Stunde den Ball in den eigenen Reihen hin und herschiebt? Es war klar, dass die heute brennen und dementsprechend muss ich als Gegner von der ersten Minute an da sein und dagegen halten.

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "32. Spieltag: VfB Stuttgart - SV Sandhausen" geschrieben. 18.06.2020

      Gegen eine Spitzenmannschaft, die alles in die Waagschale wirft, kann man verlieren. Mich ärgert heute aber das "wie". Wie kann man so unbedarft und pomadig in eine Partie gehen, wo es doch völlig klar und vorhersehbar war, dass Stuttgart heute die Sau rauslassen MUSS? Sorry, aber bei dieser Einstellung und Herangehensweise wäre der SVS-Bus heute besser zu Hause geblieben und man hätte die 3 Punkte online überwiesen.

      Das war heute mal wieder eine Riesengelegenheit, bundesweit auf sich aufmerksam zu machen. Statt dessen hat man der Erwartungshaltung entsprochen: War ja klar, dass Stuttgart gegen Sandhausen gewinnt. Tut mir für die Hamburger Fans leid. In den letzten 2 Jahren ist ja so was wie eine Fan-Freundschaft gewachsen. Und nun schenkt man dem Rivalen nicht nur 3 Punkte ab, sondern hübscht auch noch seine Tordifferenz mächtig auf.

      Tausend dank an Regensburg. Nicht auszudenken, wenn heute der KSC gewonnen hätte …

    • SVS_2010 hat einen neuen Beitrag "Uwe Koschinat" geschrieben. 16.06.2020

      Letztlich geht es darum, während einer langen Saison die Spannung hochzuhalten - insbesondere dann, wenn das Hauptziel Klassenerhalt vermeintlich schon save ist.

      Das kann man dadurch machen, dass man das Saisonziel anhebt. Das alleine wird aber nicht reichen. Da fragt sich der einzelne Spieler zu Recht: Und was habe ich davon? Deshalb plädiere ich grundsätzlich dafür, die Spieler mehr variabel zu vergüten. Nicht nur bezogen auf die eigene Leistung sondern auch bezogen auf das Gesamtergebnis. So wie der Verein mit jedem Tabellenplatz weiter oben ein paar 100k EUR mehr Fernsehgelder bekommt, sollten das auch die einzelnen Spieler deutlich im Geldbeutel spüren.

      Eine weitere Möglichkeit, die Spannung hochzuhalten, ist der teaminterne Konkurrenzkampf. Hier sehe ich im System Koschinat eindeutig Handlungsbedarf. Die einen spielen immer, andere spielen so gut wie nie. Wer einen Stammplatz hat, wird im Laufe der Saison schläfrig. Davor konnte sich selbst Diekmeier nicht verwahren. Als er gesehen hat, dass da plötzlich Klingmann auf seiner Position rumspringt - und das gar nicht mal schlecht - hat das auch bei ihm sofort wieder ein paar Prozent herausgekitzelt.

Empfänger
SVS_2010
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz